Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

09.06.2014, 14:01

Schön langsam stelle ich fest, dass Zeitwort auch nicht mein Platz ist ...

Christian, du kannst mich aus der Liste deiner letztverbliebenen Zeitwort-Mitglieder löschen.

Der Grund ist, dass du WIEDER EINMAL SANG UND KLANGLOS einen meiner MIR (nicht dir) sehr wichtigen (politisch relevanten) Threads gelöscht hast.

Sang und klanglos.

Ich hätte es vielleicht noch verstehen können, wenn du mir eine Begründung angegeben hättest.

Aber das hast du nicht.

"Gebi Mair vs. Werner Königshofer: WER verbreitet/e die Hass-Schrift Tirol-oder-Türol effektiver?"

Die Hauptfrage zu dieser Frage wird auch NACH dem Urteil am 20. Juni 2014 weiterhin als GROSSE FRAGE bestehen bleiben.

Da werden Löschungen (wie stattgefunden) auch weiterhin keinen Sinn haben, denn die Frage bleibt bestehen bis zu ihrer Beantwortung ....

Es ging mir im Thema um die Gerichtsverhandlung am 20. Juni 2014, wo der MENSCH (schon lange nicht mehr Politiker) Königshofer einmal mehr - bewusst von mir gesagt, ich stehe dazu - unter die Räder der Tiroler Justiz kommen SOLL.

Das ist meine Meinung. Ich würde mir wünschen, dass Verantwortliche zu meiner Meinung mich persönlich (!) einmal fragten, sollte mein Meinung stören.

Sollte sich bzgl. meiner Meinung ein Richter persönlich angegriffen fühlen, bitte ich darum, dass er zu meinen "Anschuldigungen" Stellung nimmt und erklärt, ob sie berechtigt sind oder eben nicht berechtigt

Einfach so im Wind stehen lassen möchte ich diese Sache nicht.

Wer will, kann mich weiterhin auf Facebook erreichen. Mein Name ist dort auch "Marie Salmhofer" und ich habe - dort wie hier und immer - das symbolische Bild gewählt vom "sauber grünzeugbefreiten Phaeton", der am 11.10.2008 auf der Straße stand in Lambichl, mit welchem der Tod von Haider noch heute begründet werden soll.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marie Salmhofer« (09.06.2014, 14:17)


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

10.06.2014, 15:51

Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Im Grunde bin ich keinem böse, weil es ist ja "Nix passiert".

Hab übrigens ein lustiges Lied gefunden!

Merkl kommt mir im Großen und Ganzen MANCHMAL als kleiner Trottel vor wie ich kleiner Trottel mir manchmal im GROSSEN als noch viel grösserer Trottel vorkomme .... :

https://www.youtube.com/watch?v=AongxyDqPKY

3

17.06.2014, 12:37

Diejenigen die die Wahrheit wünschen und in diesem Sumpf der Unwahrheiten herumwühlen, werden immer wieder Mundtot gemacht. Die Schützer von diesen Machenschaften dürfen weiterhin ihren Mund aufmachen.

Es gibt niemandem dem man trauen kann.

Lieber Marie ich traue Dir und ich unterstütze deine Arbeit, weil die mehr als nur wichtig ist. Sie ist dringend nötig die Aufklärungsarbeit. So wie ich kann werde ich dich unterstützen.

Wenn deine Einträge gelöscht werden so zeugt das von einem Unmissverständnis gegen dich.

Ich dachte immer, es gibt sie die Meinungsfreiheit. Leider gibt es diesen nicht überall. In der letzten Zeit musste ich feststellen, dass sogar in Foren beiträge gelöscht werden, in denen die Meinungsfreiheit gross geschrieben wurde oder noch immer wird.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

4

21.06.2014, 13:57

Danke dir vielmals, Peter aus der Schweiz ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

24.06.2014, 12:28

Danke dir vielmals, Peter aus der Schweiz ...

Bitte gerne. Liebe Grüsse in die Steiermark. Mein lieblings Bundesland.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Ähnliche Themen

Thema bewerten