Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

Mittwoch, 24. August 2005, 19:03

Narrenfreiheit ???

## Randalierende Romas lösen Großeinsatz aus

Am 20.8.2005, gegen 22.30 Uhr, betraten zumindest sieben Personen, Angehörige der ethnischen Minderheit der Roma, ein Tanzkaffee in Oberwart und forderten die Wirtin unmissverständlich auf, eine Runde Getränke zu spendieren. Aus Angst vor den Männern wies die Wirtin die Kellnerin an, eine Runde Getränke einzuschenken. In der Folge bedrängten zwei der Männer die Wirtin und belästigten sie mit sexuellen Aufforderungen, während ein weiterer Mann in einem separaten Spielraum des Lokals einen Automaten aufbrach und daraus eine bisher unbekannte Menge Bargeld entnahm. Der Mann verließ anschließend das Tanzkaffee. Nachdem die Wirtin das Lokal kurzzeitig verlassen hatte und wieder ins Lokal kam, musste sie feststellen, dass das gesamte Mobiliar des Lokals zertrümmert worden war. Daraufhin wollte die Frau die Polizei verständigen, wurde aber von einem Roma vorerst daran gehindert. Noch vor dem Eintreffen der Polizei haben die rabiaten Männer fluchtartig das Lokal verlassen.

Während der Sachverhaltsaufnahme durch einschreitende Polizeibeamte wurde via Notruf ein Raufhandel gemeldet, der vor einer Diskothek in Oberwart stattfinden würde, worauf vier Polizeistreifen dorthin beordert wurden. Beim Eintreffen der Polizisten waren ca. 50 Personen vor dem Lokal anwesend. Es konnte erhoben werden, dass zwei Personen eine tätliche Auseinandersetzung hatten und sich ein 26-jähriger Mann, der von Unbekannten geschlagen worden war, im Bereich der Bachböschung (Pinka) verborgen halte. Der Mann konnte in weiterer Folge aufgefunden werden, lief jedoch anschließend mit äußerst aggressivem Verhalten zur Diskothek, wo er mit einem Lederriemen auf die dort befindlichen Passanten einschlug. Dabei erlitt ein 19-jähriger Jugendlicher aus dem Bezirk Oberwart eine Rissquetschwunde am Rücken. Weiters bedrohte der 26-Jährige den Verletzten und die einschreitenden Beamten mit dem Umbringen. Anschließend begab er sich in ein Lokal und schlug weiter wahllos auf Passanten und Gegenstände ein. Nachdem gegen den Täter die Festnahme ausgesprochen wurde, wollten die Polizeibeamten den Mann durch Anwendung von Körperkraft die Handfesseln anlegen, wobei es dem Täter gelang, sich von der Fixierung der Beamten zu lösen. Trotz Anwendung des Pfeffersprays konnte der Täter nicht festgenommen werden und flüchtete aus dem Lokal. In weiterer Folge sperrte er sich in einen Pkw, der sofort von 40 Roma umstellt wurde, sodass die Polizeibeamten daran gehindert wurden, dem Täter habhaft zu werden.

Schließlich gelang es einer Frau in das Fahrzeug zu steigen und mit dem Täter davon zu fahren. Eine eingeleitete Fahndung verlief vorerst negativ. Bei dem Einsatz erlitten zwei Polizisten Verletzungen, die im SKH Oberwart ambulant behandelt wurden.

Am 23.8.2005, um 08.30 Uhr, konnte der flüchtige Täter aufgrund eines mündlichen Haftbefehles schließlich festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert werden. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen jener Täter die am 20.08.2005 die Wirtin des Tanzkaffees in Oberwart bedrängt hatten. Im Rahmen der Erhebungen konnten ein 19-jähriger und ein 33-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart, als weitere Täter ermittelt werden. ##


und was sagt die Stoisits-Resl dazu :frag::

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 24. August 2005, 20:16

auf der simmeringer hauptstrasse nahe schwechat haben sich die zigeuner auch wieder einmal niedergelassen.werd ma wieder mal unruhige zeiten hier haben.frage mich wie sich die ihre autos und riesen wohnwagen leisten können?da sieht man nur grosse ziemlich neue mercedes,bmw oder audi und dazu riesen dinger von wohnwagen.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2005, 23:02

bei uns waren sie auch schon öfters einige tage, aber sie sind friedlich und tun keinem was!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

4

Donnerstag, 25. August 2005, 06:57

mir geht es darum dass sich die einfach einen platz okupieren und das wars.auch bleibt dann der mist ewig stehen denn die fabrizieren.wenn ich mit einen wohnmobil irgendwo einfach auf einen platz stehen bleibe um zu campieren werde ich auf einen campingplatz verwiesen und muss zusätzlich noch strafe zahlen,die aber nicht. :evil:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

5

Donnerstag, 25. August 2005, 08:53

Zitat von »"Maria"«

bei uns waren sie auch schon öfters einige tage, aber sie sind friedlich und tun keinem was!


sie bekomme von der Stadt Graz gratis eine Wiese in Puntigam, wo sie sich niederlassen, mit aufgestellten WCs.
nach der Abreise muss das gesamte Areal teuerst gesäubert werden,hauen den ganzen Dreck dort hin...
bekommen auch Taschengeld von der Stadt, damit sie nicht auf Raubtour gehen! finanzieren tun das die Roten.

6

Donnerstag, 25. August 2005, 09:05

in wien war es einmal der fall das ein wiesenbesitzer seine immer wieder von diesen besetzte wiese verbarikartierte,half nix die räumten das auf die seite und fuhren los.nicht einmal die polizei konnte etwas dagegen unternehmen.vor einigen jahren entdeckten die die wiese am ender der simmeringer hauptstrasse und stehen seitdem immer wieder dort drauf.dank unseren stadt und bezirkspolitikern dürfen die das.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. August 2005, 09:16

ich weiß nur das übers wochenende am praktikerparkplatz standen, da gabs keine komplikationen!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

8

Donnerstag, 25. August 2005, 09:24

mich ärgert es das die sich überall hinstellen ohne das sie bestraft werden.wo bleibt da bitte die gleichbehandlung?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. August 2005, 09:29

Zitat von »"viertel"«

mich ärgert es das die sich überall hinstellen ohne das sie bestraft werden.wo bleibt da bitte die gleichbehandlung?

soviel ich weiß sind die ja nicht seßhaft, irgendwo müssen sie ja sein dürfen.das sind europäische nomaden. eigendlich arme schweine!
ich möchte nicht : kein zuhause haben!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

10

Donnerstag, 25. August 2005, 09:54

also echt mit den autos und riesen wohnwagen haben die aber keine geldsorgen oder sonst was.die müssen aber irgendwo ein zuhause haben,wie sonst können die ihre autos anmelden,und wie bezahlen die ihre versicherungen und strafmandate?

Thema bewerten