Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

11

Montag, 2. Januar 2006, 22:52

Zitat von »"burschi"«

hmm,
ich weis jetzt nicht mehr ganz genau :pillepalle::

habe mal gehört,
was ist schlimmer als ein Pilz ?












ach ja: Hodenschwammerln :P


Zitat

2 pilz(s)
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

12

Montag, 16. Januar 2006, 15:04

Der Unterweger hat nach seiner Freilassung mindestens 9 Morde an Prostituierten veruebt fuer die er auch verurteilt wurde. Derjenige der diesen Killer frei gelassen hat muesste doch auch verantwortlich fuer die Morde sein!
Da verstehe ich Arni schon sehr gut. Besser einen verurteilten Moerder nicht begnadigen als mehrere unschuldige durch falsche Gutmuetigkeit umbringen lassen. Ausserdem kannst einen noch so alten Killer nicht mehr resozialisieren. Das einzige fuer was er noch gut ist, ist ein abschreckendes Beispiel!
Also - Lied: Hang down your head ...........
This time tomorrow,
reckon where it’ll be
Down in some lonesome valley
hangin’ from a white oak tree
Q.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

13

Montag, 16. Januar 2006, 17:58

Zitat von »"qualtinger"«

Da verstehe ich Arni schon sehr gut. Besser einen verurteilten Moerder nicht begnadigen als mehrere unschuldige durch falsche Gutmuetigkeit umbringen lassen.

:? Dieser Vergleich ist mir suspekt, zumal Begnadigung keine Freilassung ist. Als Gegenargument sage ich nur O. J. Simpson.

Zitat von »"qualtinger"«

Ausserdem kannst einen noch so alten Killer nicht mehr resozialisieren. Das einzige fuer was er noch gut ist, ist ein abschreckendes Beispiel!

Vielleicht als Schießübungsfluchtmensch? :suspect:

Ich weiß nicht, ob es richtig ist, von einem Land alles anzunehmen, auch den Moralballast. Menschen als abschreckende Beispiele zu verwenden, passt für mich in keine Zivilisation.

Anonymous

unregistriert

14

Montag, 16. Januar 2006, 18:49

Der Simson wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen weiteren Mord begehen. Das war ein emotionaler Mord und er hat kein Geld mehr um so einen Prozess nochmals durchzustehen. Auch hat er genug zu tun um wieder an Geld zu kommen.

Anders sind vorsaetzliche Morde zu sehen al la Unterweger und konsorten. Kalt geplant und oder in Auftrag gegeben.
Ich sehe diese Justiz - bei Verbrechen (nicht bei Vergehen) als Ersatz fuer die evolutionale Ausscheidung. Individuen mit diesen Eigenschaften haben in unserer Gesellschaft nicht Platz
Q.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

15

Montag, 16. Januar 2006, 20:07

Zitat von »"qualtinger"«

Der Simson wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen weiteren Mord begehen. Das war ein emotionaler Mord und er hat kein Geld mehr um so einen Prozess nochmals durchzustehen. Auch hat er genug zu tun um wieder an Geld zu kommen.

Woher nimmst du diese Sicherheit her? Liegt dies am gleichen Phänomen, welches nachvollziehen lässt, dass Diebe der durchschnittlichen und darunter liegenden Gesellschaft Diebe bleiben, aber Reiche nur an Kleptomanie, also einer Krankheit leiden? Warum hatte er morden müssen, obwohl er auf der Sonnenseite des Lebens gestanden hat?

Zitat von »"qualtinger"«

Anders sind vorsaetzliche Morde zu sehen al la Unterweger und konsorten. Kalt geplant und oder in Auftrag gegeben.
Ich sehe diese Justiz - bei Verbrechen (nicht bei Vergehen) als Ersatz fuer die evolutionale Ausscheidung. Individuen mit diesen Eigenschaften haben in unserer Gesellschaft nicht Platz

Oh, ich bin sicher, dass viele Morde dieser Konsorten nicht begangen worden wären, wenn sie ähnlich, oder durchschnittlich viel, die finanzielle Sonnenseite erlebt hätten.

Qualti, ich verstehe dich, aber deine Argumentation ist dasselbe, wie Menschen in die Kampfarena zu schicken, wo sie nur verlieren können. Kapitalistisches "Brot und Spiele" Management. Sozialen Verfall als Ursache für eigene Ellenbogen- und Opportunismusziele in Kauf nehmen, ja sogar verdienen daran, aber gleiches als Ursache leugnen, finde ich unüberlegt und unmenschlich. Als Marktwirtschafter müsstest du wissen, dass jedes vorhandene Geld irgendwo weggekommen sein muss. Dort finden die Delikte der Mörder-Konsorten ihre Ursache und sie haben die gleichen Ziele wie Simpson, nämlich, zu Geld zu kommen. Leider hatten sie den Nachteil, kein Glück, oder kein soziales und ethisches Fundament zu haben, welches für eine redlicher Gewinnmaximierung reichte.

Simpson hat es doch gezeigt, dass man mit so einer Tat durchkommen kann und es wurde der ganzen Welt gezeigt. Soviele Abschreckungstodesurteile der Konsorten kannst du gar nicht schaffen, der diese Inzucht-Elite-Frechheit egalisiert.

Schon mal daran gedacht?

Anonymous

unregistriert

16

Montag, 16. Januar 2006, 20:49

Hallo Asy!
Simpson ist in meinen Augen ein Einzelfall der die Regel bestaetigt. Ich habe an frueherer Stelle schon mal geschrieben dass es keine 100%ige Gerechtigkeit geben kann. Deshalb ist fuer mich eine Justiz die zu 98% funktioniert annehmbar. Einzelfaelle wie Smipson wird es immer geben ob mit Geld oder anderer Macht. Wegen einigen wenigen Faellen darf ein System das wie erwaehnt zu 98% gut funktioniert nicht in Frage gestellt werden. - Sonst muesste das Leben selbst in Frage gestellt werden - es funktioniert auch nicht zu 100%
Geld ist auch fuer Europaeische Verhaeltnisse ein viel groesserer Machtfaktor als hier. Mit ein wenig Hirn und Fleiss kommt in USA jeder in relativ kurzer Zeit zu Geld - im Gegensatz zu Europa! Deshalb ist der Faktor Geld hier auch nicht so grass anwendbar. Besser muesste es heisen: Der Dumme wird leichter verurteilt als der Kluge! Das ist aber weltweit ueberall gleich - Auch in Oesterreich.
LG nach cold Austria
Q.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten