Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Januar 2006, 21:25

Pazifistische Waffengeschäfte

Ist es nicht eine gute Idee, den Bürgerkriegsländern die Waffen abzukaufen? Heut in einem "Ich und die Welt - Palaver" brachte jemand dieses Argument, welches für mich ganz gut klingt. Für jede abgegebene Waffe gibt's Geld! Was nützt es, nur Geld zu spenden?

Könnte das funktionieren? Gibt's das schon?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Mittwoch, 11. Januar 2006, 21:52

asy

die wären blöd sich darauf einzulassen, wenn der krieg beendet ist gibts sowieso grosszügige spenden aus allen ländern der welt für den wiederaufbau.

die waffenlobby wären darüber auch nicht sehr erfreut, denn wer lässt sich gerne ein gutes geschäft entgehen und waffen sind am einträglichsten

aber diese idee würde mir auch gefallen

3

Donnerstag, 12. Januar 2006, 14:24

Die Idee ist gut.

Das könnte aber nicht klappen und würde scheitern, wie strizzi geschrieben hat.

Ob es das schon gibt kann ich nicht beantworte. Das einzige was ich weiss, dass in den Staaten mal eine Aktion durchgeführt wurde wo die Waffen dem Staat zurückgegeben werden konnten. Dies nach einem erneuten aufflammen, nach einem Amoklauf mit einer Pumpgun. Dies ist aber auch schon einige Jahre her.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Ähnliche Themen

Thema bewerten