Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

111

Montag, 21. Februar 2005, 15:48

No i weiß ned Viertel, wenn i a Mann wär, würd ich mich auch nicht freuen, wenn ich draufkommen würd dass mein Kind nicht mein bioligisches Kind ist.

Ich käme wahrscheinlich besser damit zurecht, wenn ich von Anfang an wüsste, dass da etwas "passiert" ist, was Folgen hatte. Sicher bin ich mir da aber nicht, bin ja kein Mann - und möcht auch keiner sein.

112

Montag, 21. Februar 2005, 16:43

Zitat von »"viertel"«

Das Frauen meist egal ist von wem das Kind abstammt liegt in der Natur der Gene.Ist doch bei den Tieren nicht viel anders,da paaren sich auch die Weibchen mit mehreren Männchen um sicher zu gehen das der Nachwuchs gesichert ist.

Was das problem der kuckuckskinder angeht ist es doch im prinzip egal wer der Biologische Vater ist,die wahre vaterschaft zeigt sich ganz alleine in der Erziehung und Liebe die man den Kind angedeihen lässt.Viele Männer lassen doch so einen vaterschaftstest nur deswegen machen um sich so aus der verantwortung zu ziehen und so einen grund für die beendigung einer angenacksten Beziehung zu finden.

Es gibt da ein Sprichwort,Vater werden ist nicht schwer,Vater sein dagegen sehr.


VIERTL! Sag welche Frauen kennst Du?

Du vergleichst eine Frau mit der Tierwelt?!
Die meisten Frauen die ich kenne wollen nur ein Kind mit dem Partner mit jenem sie auch den Lebensabend verbringen möchten, daß dies bei fast jeder 2. Ehe nicht funktioniert ist eine andere Gschicht.
Du ziehst da einfach so alle Frauen über den Kamm und tust so als wären alle F***maschinen und warten nur darauf gschnackselt zu werden.(Geh net immer von Dir aus)
Sei mir net bös aber i war sprachlos über Deine Sicht der Dinge. Denk mal nach was Du da schreibst. Bist so frustriert worden von Ihnen, daß dies Deine Meinung über Frauen ist?
Wir Männer sollten uns doch selber bei der Nase nehmen, wer ist den der Hauptgrund das sich mancher Märchenprinz im nachhinein als Paschamäßig versoffener, fetter und um sich schlagend, terrorisierender Arsch herausstellt. Die Frauen? Ja da hast recht, weils versuchen so etwas ähnliches wie ein Familienleben versuchen aufzubauen und der "Alte" darauf keinen Pfifferling wert legt?
Wenn Ihr was gegen den Strich geht gleich ane in die Goschn kriagt und dem armen Hörrn Papa die Kinder nerven wenn er nach dem Wirtshausbesuch als fetter nach Haus kommt?

Es gibt funktionierende Ehen, mit oder ohne Kuckukskinder und ist mit Sicherheit, nicht immer die Schuld der Frau. Ich bin nach wie vor der Meinung, daß es bei den meisten Frauen mehr braucht als nur Geilheit um mit einem Mann ins Bett zu gehen.
Wenn Frau, verantwortungsbewusst genug ist, erfährt es der Mann so und so fast nie.
Ich würde es auch gar nicht wissen wollen, wenn ich mit dieser Frau zusammenlebe.
Egal wie man die Sache angeht, draufzahlen tun wie immer die Potschaln, jene am wenigsten dafür können......
Nicht alles was ein Loch hat ist kaputt!

http://www.rettet-das-internet.de/



War das eine Nacht!

113

Montag, 21. Februar 2005, 18:10

soll leicht ein mann für ein kind bezahlen, dass nichtmal seines ist, na wirklich nicht
das soll die frau schön alleine großziehen

114

Montag, 21. Februar 2005, 19:35

in deutschland wird geschätzt das es zwischen 5-10% sogenannte kuckuckskinder gibt.

warum echaufierst du dich gleich so,der mensch zählt doch genauso zur natur.wir verhalten uns sogar manchmal schlimmer als tiere.

Anonymous

unregistriert

115

Dienstag, 22. Februar 2005, 11:04

Also Sübascheim der Vergleich mit der Tierwelt ist gar nicht so abwertend, wie du ihn hier darstellst. Woher stammen wir den bitte ???? Und bei gewissen Tierarten ist es eindeutig, dass diese in einer Monogamen Gemeinschaft leben und eben andere nicht. Bei unserer Spezies Mensch ist das ja noch nicht wirklich eindeutig geklärt. Und umso besser das soziale Umfeld ist, in dem eine Frau lebt, umso leichter kann sie auf ihren Ernährer Mann verzichten.

Also net gleich so schroff.

Wo ich dir nicht zustimmen kann, lieber viertel ……… sehr wohl macht es einen Unterschied, wer der biologische Vater eines Kindes ist ………. auch wenn er sich nicht darum kümmert (könnt ja sein, dass er keinen blassen Schimmer davon hat, oder). Und ich als betroffener Mann oder Kind habe ein RECHT darauf die Wahrheit zu kennen. Denn im Fall von ungerechtfertigten Unterhaltszahlungen, müsste der Vater (der er ja nicht biologisch gesehen ist) das Geld vom KINDE zurück fordern.
:pillepalle:: :pillepalle::

116

Dienstag, 22. Februar 2005, 11:28

ich seh es mit den augen eines kindes.jetzt bist 1 jahr aufwärts hast einen liebevollen vater eine dich umsorgende mutter und von einen tag zum andern ist das nicht mehr dein vater.es ist schlimm wenn einen ein kind untergeschoben wird aber noch schlimmer für das kind.frage mich auch was das für väter sind die jahrelang ein kind aufziehen und dann einen test machen lassen und den kind sagen ich bin nicht dein vater mich gehst du nix mehr an.

Anonymous

unregistriert

117

Dienstag, 22. Februar 2005, 11:47

Viertel …………. wenn man immer vom extremen ausgeht, dann is a Diskussion natürlich a bissi schwierig. Nur des Kinderl mit 1 Jahr, des wird älter, und wenn es einen anderen naturbedingten Vater hat, dann will er das vielleicht auch wissen. Da stecken seine Gene drinnen, der Rest von ihm ist sicherlich zum größten Teil die Erziehung, die ja auch der nichtleibliche Vater an seinen „Sohn/Tochter“ weitergegeben hat.

Welcher Vater macht an Test und lauft als ersters zum Kind um zu sagen: “HIHI, bin gar nicht dein Vater.“ Ich glaub als erstes wird er vielleicht a Gespräch mit der Mama führen, oder er besorgt sich gleich a lange Ketten für die Zukunft, wo er sie ohne Kommentar anlegt.

118

Dienstag, 22. Februar 2005, 11:54

mir genügt es wie es in vielen talkshows zugeht.da lassen nach der reihe diverse väter dns tests machen um der frau eins auszuwischen.

Anonymous

unregistriert

119

Dienstag, 22. Februar 2005, 12:03

Na dann wissen wir ja wie's ausschaut in den ganzen "ist ja alles so super und toll bei uns zu Hause" Beziehungen. :bruell: :bruell: :bruell: :bruell:

Ich würd ja auf mein Leben SCH....EN, wenn ich eines dieser führen würde.

120

Dienstag, 22. Februar 2005, 12:16

das ist auch klar.wollte auch nur damit aufzeigen wie beschissen es diesen kindern geht.da habens eine bezugsperson und die macht sich einfach aus den staub und lässt dieses alleine.wie soll das kind begreifen das es auf einmal vieleicht gar keinen vater mehr hat.Die wahren Opfer sind immer die Kinder.

Thema bewerten