Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. April 2006, 09:49

Was macht das Hirn nach dem Tod?

Als ich mir Viertels Wichs-Phobie durch den Kopf wandern ließ, suchte ich nach vorstellbaren Ursachen. Kann es sein, dass Viertel nur Angst vor der "möglichen" Beobachtungen der Verstorbenen hat, die ihn dann beim Wichsen zusehen und im Himmel dann gemeinsam darüber köstlich lachen?

Was passiert nach dem Leben?

Ich sage, es kommen alle Nächte auf einmal - aus, fertig! :rip :laderunter

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Donnerstag, 6. April 2006, 09:55

asy, deine theorie von viertel phobie hat mich grade laut und schallend lachen lassen! :bruell:

aber zur eigentlichen frage:
ich denke dass unsere seele nichts anderes als energie ist und nachdem nach den physikalischen gesetzen energie nie "verlöscht" sondern nur in andere energie umgewandelt werden kann, ist auch die seele nicht verloren. sie existiert in einer anderen form weiter.

außerdem verschwendet die natur nie etwas. nicht einmal leichen gehen verloren sondern dienen den pflanzen als dünger und dem gewürm als nahrung. warum sollte die seele/energie verschwendet werden?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. April 2006, 10:00

Du meinst also, dass das Gespeicherte nicht verloren geht?

4

Donnerstag, 6. April 2006, 10:06

ja, also mein welt/todbild schaut so aus:

die energie (seele) entströmt dem sterbenden körper und begibt sich an einen ort den ich jetzt mal "seelenpool" nenne. dort zieht sie ihre schlüsse und lehren aus dem vergangenen leben und denkt über ein nächstes nach. vielleicht berät man sich dort auch. irgendwann kehrt die seele in einen neuen körper (in ein ungeborenes) zurück und bekommt so "neue karten" mit denen sie ein möglichst gutes spiel zu machen versucht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 6. April 2006, 10:20

Zitat von »"ASY"«

Du meinst also, dass das Gespeicherte nicht verloren geht?


na hoff mas dein hirn geht nicht verloren, i würd mas konservieren lassen, weil wenn des verrotn würde, wäre das schlimm für die menschheit

ich hoff ich habts euch schon zwei kaviagläser besorgt, weil mehr gibts eh net zum konservieren

6

Donnerstag, 6. April 2006, 10:24

sehr intelligentes posting. gratulation! :hmpf:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. April 2006, 10:35

Zitat von »"Emanuela"«

die energie (seele) entströmt dem sterbenden körper und begibt sich an einen ort den ich jetzt mal "seelenpool" nenne.

Vorstellbar

Zitat von »"Emanuela"«

dort zieht sie ihre schlüsse und lehren aus dem vergangenen leben und denkt über ein nächstes nach. vielleicht berät man sich dort auch.

Auch vorstellbar

Zitat von »"Emanuela"«

irgendwann kehrt die seele in einen neuen körper (in ein ungeborenes) zurück und bekommt so "neue karten" mit denen sie ein möglichst gutes spiel zu machen versucht.

Auch vorstellbar, aber einzigartig!

Du merkst aber schon, dass du das Thema mit irdischen/menschlichen Vorstellungen fixierst. Was ist so schrecklich an "AUS FERTIG"?

Oben sagst du noch, dass die Natur/das Uni- oder Polyversum keine Recourcen vergeudet - ein Widerspruch - wenn Energie nicht verlorgen gehen kann, dann ist sie auch nicht zu vergeuden, oder?

Welchen Sinn sollte dein Weltbild haben und wer hat die Regie? Denn ohne Überlegung sind auch deine Informationstransporte sinnlos.

8

Donnerstag, 6. April 2006, 10:45

du asy, das ist mein ganz persönliches bild vom leben. ich brauch das nicht irgendwie beweisen. und an "aus fertig" ist nix schrecklich. nur für mich aufgrund meiner erlebnisse völlig unlogisch. ich hatte schon ungewollte flashbacks in vergangene leben und daher...

die regie haben wir selbst. ich glaube dass kein "gott" existiert weil die einzige "höhere macht" dieser seelenpool ist. der ist eigentlich nicht höher sondern wieder nur die summe aller gerade nicht inkarnierten seelen.
gerade dieser ansatz ist für die meisten menschen sehr erschreckend weil sie gern die verantwortung jemand anderem, möglichst einem "höheren" zuschanzen möchten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Donnerstag, 6. April 2006, 10:57

Re: Was macht das Hirn nach dem Tod?

Zitat von »"ASY"«

Als ich mir Viertels Wichs-Phobie durch den Kopf wandern ließ, suchte ich nach vorstellbaren Ursachen. Kann es sein, dass Viertel nur Angst vor der "möglichen" Beobachtungen der Verstorbenen hat, die ihn dann beim Wichsen zusehen und im Himmel dann gemeinsam darüber köstlich lachen?

Was passiert nach dem Leben?

Ich sage, es kommen alle Nächte auf einmal - aus, fertig! :rip :laderunter


schau schau, da gehen abgründe richtung seele auf.

viertel wichs-phobie, alleine der ausdruck kann nur einem einem männ. schwach ausgeprägtem individuum, behaftet mit neg. erlebnissen, entspringen.

als frau kann ich mir das sehr wohl vorstellen wie viertel das schreibt.
ES GIBT SEHR WOHL DIESE ART MÄNNER, die andere art mann sollte weniger wichsen, hätten sie glücklichere frauen.
das wissen, über diese glückserlebnisse und auch dadurch ein erfülltes leben gehabt zu haben, würde den tod im hirn rosaroter färben :wink
Liebe Grüsse Steinadlerin

Liebe ist die einzige Sklaverei,
die als Vergnügen empfunden wird

G. B. Shaw

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. April 2006, 11:34

nach dem tod wixt `s weiter!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Thema bewerten