Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 2. Mai 2006, 14:31

im endeffekt kommt da leider nichts raus. die betreiber wollen eigentlich eine Werbe kampagne starten die einige jahre dauern soll. die wollen durch plakate die hundebesitzer an ihre pflicht erinnern.
schwachsinn pur,mir tut es schon wieder um meine stimme leid :hmpf:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Mai 2006, 14:42

Es gibt schon eine Lösung, nur wendet diese niemand an.

Wer die Scheiße seines Hundes liegenlässt, begeht Sachbeschädigung als Vergehen!

Seltsam manche Unternehmungen, wie gießen bei Regen!

4

Dienstag, 2. Mai 2006, 15:28

nur wer exekutiert diese vergehen?
hatte schon einige hundebesitzer darauf angesprochen ob sie nicht den hundedreck wegräumen wollen,überhaupt auf den grünflächen gleich neben unseren stiegeneingang,antwort unisono. mei hund scheisst do hin wo er will und i zoi eh hundesteuer. :pillepalle::
normal hätte ich diese leute mit ihren gesichtern direkt in die hundescheisse ihrer lieblinge eintauchen müssen,aber dann stünde ich wegen vorsätzlich schwerer körperverletzung vor gericht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Mai 2006, 15:42

Hundesteuer abschaffen - wozu auch? Die Besitzer zum Wegräumen anhalten. Grad hier wäre es so leicht praktizierbar.

Solchen Wiederholungstätern, wie von dir beschrieben, wäre leicht der Garaus gemacht. Foto vom Hundstrümmerl und vom Hund und/oder Besitzer.

Das kann jeder machen, weil es ja in einer Wohngegend passiert. Als Beweis können ja ein oder mehrere Trümmel gesammelt werden - für einen GEnlabortest, den der Hundebesitzer dann bezahlen muss.

Also, dass hier nicht einfach gedacht wird, wie bei den Graffitis, verstehe ich nicht. Aber allen Hundebesitzern eine STeuer auferlegen und schikanieren, das geht nicht. Wenn der Läst so groß ist, dann darf man auch diesen Aufwand nicht scheuen. Entrüstete Zeugen zu finden dürfte auch kein Problem sein - vielleicht stellt sich sogar ein braver Hundebesitzer als Zeuge zur Verfügung.

6

Dienstag, 2. Mai 2006, 19:56

Die Polizei hat das Recht zum Strafen........es gibt aber keine "Mistelbacher".

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Mai 2006, 20:01

Zitat von »"caddy40"«

"Mistelbacher"


:shock: :frag::

8

Dienstag, 2. Mai 2006, 21:38

Mistelbacher sind in Wien die Polizisten.
Die Polizeischule war früher in Mistelbach,die Mehrzahl der Polizisten waren aus den Bundesländern........daher Mistelbacher.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Mai 2006, 21:48

Aso, aber jeder hat das Recht Beweise zu sammel und eine Anzeige machen.

Heut kein Problem mit einem Fotohandy - mehr braucht man nicht.

Thema bewerten