Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 1. Juli 2006, 23:39

Fußball: gut für Erziehung?

Beim Fußball wird neben dem sportlichen Teil doch hauptsächlich gelogen, gefoult, verletzt, beschimpft, beschissen und Mitleid geschunden, um sich für ein "höheres" Ziel einen Vorteil zu verschaffen, welches dann von den Fans bejubelt und von den Gegner verachtet wird. Diese betrügerischen Fehlverhalten werden zugunsten des Sieges allgemein toleriert. Ich finde, dass sich diese Toleranz auch auf die Erziehung der Kinder negativ auswirkt, oder liefert sie im weiteren Zuge sogar Vorteile für die Gesellschaft? Ist es gut zu wissen, wie man durch Beschiss höheres Ansehen erreicht?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 1. Juli 2006, 23:56

Re: Fußball: gut für Erziehung?

Zitat von »"ASY"«

Beim Fußball wird neben dem sportlichen Teil doch hauptsächlich gelogen, gefoult, verletzt, beschimpft, beschissen und Mitleid geschunden, um sich für ein "höheres" Ziel einen Vorteil zu verschaffen, welches dann von den Fans bejubelt und von den Gegner verachtet wird. Diese betrügerischen Fehlverhalten werden zugunsten des Sieges allgemein toleriert. Ich finde, dass sich diese Toleranz auch auf die Erziehung der Kinder negativ auswirkt, oder liefert sie im weiteren Zuge sogar Vorteile für die Gesellschaft? Ist es gut zu wissen, wie man durch Beschiss höheres Ansehen erreicht?


diese Gedanken habe ich mir schon oft gemacht, leider ist es so, dass die Welt verlogen ist und leider ist auch so, dass sich die Welt belügen lässt. Leider ausnahmslos und ganz speziell in den Sportarten mit hartem Wettbewerb. Schau nur die FussballWM an, wieviel da an Betrügereien stattfinden. In jedem Spiel haut sich ein Schauspieler auf den Rasen, winselt und greift sich an den Kopf, um beim Schiedsrichter einen Vorteil für sich und seine Mannschaft heraus zu holen.
Jeder Mensch der dabei nachdenkt muss sich mehr oder weniger davon distanzieren um eine halbwegs reine Weste behalten zu können.
Gute Nacht

3

Sonntag, 2. Juli 2006, 05:58

wie kommst da nur auf den fussball, weil er dich nicht intressiert

schau mal bei den radsportlern, es ist nirgendwo anders

schau ich mir an, wenn da asy sich wo einen vorteil rausschlagen kann, ob er es nicht macht

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Juli 2006, 10:54

wäre doch ein neues schulfach: wie lüge und bescheiße ich am raffiniertesten
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Juli 2006, 12:10

Zitat von »"reinkarnation"«

wie kommst da nur auf den fussball, weil er dich nicht intressiert


Ich habe mir einige Spiele der WM angesehen, ich bin ständig über solche Bescheißerein gestolpert. Es geht doch darum, dass in diesem Sport eine allgemein verwerfliche Taktik eher zum ERfolg führt. Es ist also völlig unnötig von dir, wieder mal mit einer Unterstellung Gift zu spritzen.

6

Sonntag, 2. Juli 2006, 12:34

für die erziehung der kinder san die elter verantwortlich
und nicht eine wm die alle 6jahre stattfindet

bitte maria, was soll das mitn lügen, hast du in deinem leben noch nie gelogen

des is net giftspritzen, sondern des san tatsachen

ein kind dass soetwas tagtäglich zu hause erlebt, wird so, aber sicha nicht von einer wm

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Juli 2006, 12:48

Würde mich freuen, wenn du mal einfach über den Tellerrand blicken würdest. Es geht ja nicht um die WM selbst, das habe ich nur angeführt, weil du mir Fußballdesinteresse unterstellt hast. Im Vergleich zu Fußballfans hast du sicherlich REcht, aber ich habe doch gegen diesen Sport keine allgemeine Abneigung.

Sicher sind Eltern für die ERziehung verantwortlich und wenn der Bub im Verein Fußball spielt, dann werden ihm jede Woche dreimal die Bescheißerregeln gelernt, wahrscheinlich in der insgeheimen Hoffnung, mal aus der Ortliga rauszukommen. In manchen Gebieten/Ländern ist Fußball die Volksreligion - da finde ich es nur logisch daran zu denken, dass eine so heftig Präsenz auch eine prägende Wirkung für Kinder und in weiterer Folge für die Gesellschaft haben muss.

8

Sonntag, 2. Juli 2006, 18:29

es gibt für die bescheißregeln, auch regeln und strafen
und wenn wer ausserhalb des vereines bescheißt, gibt es gesetze

seh da überhaupt kein problem

glaubst sind die bosse von der gewerkschaft oder bawag auch bei fußballvereinen gewesen, wo sie gelrnt haben zu bescheißn?


ganz einfach
geld regiert die welt

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Juli 2006, 21:32

ganz einfach
geld regiert die welt


wenn man es zulässt!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

10

Montag, 3. Juli 2006, 07:48

ge bitte maria, schreib net so viel schwachsinn
des is amoi so und wird imma so sein

wie kann man es nicht zulassen?

Ähnliche Themen

Thema bewerten