Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. Juli 2006, 00:06

FPÖ: Brisantes Material auf Stadlers PC

FPÖ: Brisantes Material auf Stadlers PC

Zitat von »"zeitwort.at"«

Die Zeitschrift NEWS veröffentlicht Dateien des Volksanwaltes aus dem FP-Computer. Darunter auch Material über bekannte Nazi-Größen und berüchtigte Holocaust-Leugner.


weiter lesen ...

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 22. August 2006, 08:05

Es ist ein Skandal,das so ein Mann noch immer als Volksanwalt tätig ist.
Das der Staatsanwalt noch immer nicht einschreitet,ist der nächste Skandal.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 22. August 2006, 08:25

Ich verstehe deine Empörung nicht. Willst du die Wahrheit nicht wissen? Es wird wohl gute Gründe geben, dass Menschen sich trotz angedrohter Strafe mit der zusammengebastelten NAZI-Vergangenheit auseinandersetzen. Die Freisprüche der beiden Mauthausen-Revisionisten werfen ein neues Licht auf die Lügenbarone der Vergangenheit. Willst du nicht endlich wissen, ob du völlig zu Unrecht unser Kaputtverschuldungssystem unterstützt hast?

Sag mal Caddy - woher hast du deine Infos? Etwa vom Fernsehen oder von deinen Vätern, denen bei Androhung der Todesstrafe das Maul gestopft wurde? Bist du also für Folter und Unterdrückung der ganzen Wahrheit?

4

Dienstag, 22. August 2006, 10:19

Füe dich sind das die Wahrheiten ???????
Du bist anscheinend auch in deren Dunstkreis aufgewachsen.

Ich würde dir einen Besuch in Mauthausen nahelegen,wenn du dann noch Zweifel hast,dann ist dir nicht zu helfen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. August 2006, 11:55

Ich wohne in der Nähe Mauthausens und ich durfte damals für die Gasopfer beten. Warum wurde Italien nicht so geknechtet, wo sich doch diese Ratten nur zu Kriegsende mit den Alliierten verbündeten?

Weißt du auch, dass auf vielen österreichischen Kirchen noch immer Judensäue zu finden sind?

Lies mal nach unter Judensau

Weiter würde ich dir empfehlen, dass du meine gestellten Links (meistens blaue Schrift und wenn du mit der Maus drüberfährst, dann sind sie unterstrichen) auch verfolgst oder mir einfach dein Ignorieren mitteilst. Schön langsam drehen wir uns im Kreis, wenn du nur auf das zugreifst, was dir befohlen wurde zu denken. Das ist auch der Grund, warum bei der Aufklärung nix weitergeht.

6

Dienstag, 22. August 2006, 13:04

Du stellst immer Links hinein,die mein Popup - Blocker nicht zulässt und immer extra zulassen nervt mich.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 22. August 2006, 14:07

Wikipedia hat keine Popups - aber ist gut, Antwort habe ich eh wieder keine bekommen - ich vermute auch zu wissen warum - weil es für dich keine bequeme gibt. Über den Stadler aufregen, aber rundherum ist alles im Argen - der eigene sorglose Umgang mit der Vergangenheit ist wurscht, hauptsache andere Parteien madig machen und den Jungen Neonazitum unterstellen. DAS nenne ich linkssoziale Volksnähe. :suspect:

8

Dienstag, 22. August 2006, 15:35

Meine Partei geht nicht sorglos mit der eigenen Vergangenheit um,im Gegenteil.
Unser EU - Abgeordneter Kaspar Einem war der Vorsitzende einer Parteikommission zur Aufarbeitung der braunen Vergangnheit der SPÖ.
Es gibt darüber ein Buch.
Im TS der Krone gab es von mir einen Beitrag,wo ich mich über diese braune Vergangenheit in der SPÖ aufregte (ich glaube,der Titel lautete "Ich wurde betrogen").

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 22. August 2006, 18:16

Caddy, was ist so schrecklich daran, die Übertreibungen auch mal auszugraben?

10

Dienstag, 22. August 2006, 19:16

Was ist bei dir eine Übertreibung ?
Die schreckliche Wahrheit kann man nicht übertreiben.

Thema bewerten