Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Montag, 10. Juli 2006, 18:58

Zitat von »"viertel"«

für mich stellt es aber einen grossen unterschied dar ob eine nonne ihre tracht in ausübung ihres berufes und berufung trägt oder eine muslimin das kopftuch trägt weil sie sich damit in ihrer idiotischen auffassung selbst knechtet.


Eine Schleiereule würde wahrscheinlich hierauf entgegnen, dass sie 1. nicht das Gefühl hat, sich zu "knechten", weil sie ihre Kopfsauna ja (angeblich) freiwillig und 2. auch aus "Berufung" - zur Frau, die ihre Reize verhüllen muss nämlich - trägt.

Die Frage ist alledings, ob eine solche Person z.B. als Lehrerin ein Frauenbild - als Vorbild - verkörpert, dass der Gleichberechtigung der Geschlechter laut unseren westlichen Verfassungen entspricht.

Klare Antwort: Natürlich NICHT !!!
*** ﷲ ﻻ ﺍﻻ ﺸﻳﻄﺎﻦ ﻮ ﻤﺤﻤﺪ ﻻ ﺍﻻ ﺮﺴﻮﻞ ﺍﻠﺸﻳﻄﺎﻦ ***

*** Besuchen Sie auch
http://der-prophet.blogspot.com *** www.islam-deutschland.info/forum *** www.buergerbewegungen.de *** www.geocities.com/koraninfo/ ***

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

12

Montag, 10. Juli 2006, 19:47

Ich fetze grade mit scharfer Klinge dort
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=13195

Ab hier rede ich mit:
http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=518517#518517

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Montag, 10. Juli 2006, 20:36

Zitat von »"OnkelAllah"«

Zitat von »"viertel"«

für mich stellt es aber einen grossen unterschied dar ob eine nonne ihre tracht in ausübung ihres berufes und berufung trägt oder eine muslimin das kopftuch trägt weil sie sich damit in ihrer idiotischen auffassung selbst knechtet.


Eine Schleiereule würde wahrscheinlich hierauf entgegnen, dass sie 1. nicht das Gefühl hat, sich zu "knechten", weil sie ihre Kopfsauna ja (angeblich) freiwillig und 2. auch aus "Berufung" - zur Frau, die ihre Reize verhüllen muss nämlich - trägt.

Die Frage ist alledings, ob eine solche Person z.B. als Lehrerin ein Frauenbild - als Vorbild - verkörpert, dass der Gleichberechtigung der Geschlechter laut unseren westlichen Verfassungen entspricht.

Klare Antwort: Natürlich NICHT !!!


eine kopftuchtragende muslimin kann nie als vorbild in einer modernen welt gelten.

Thema bewerten