Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

22.02.2005, 10:12

Krause Gedanken

es ist nie zu spät...:D

Eines Tages traf sich meine Peniblität
mit meinem inneren Schweinehund , beim Stammtisch.
Weitere Gäste waren :
mein Humor , so wie meistens - ganz in schwarz gekleidet,
meine Toleranz , wie immer mit dem ihr eigenen Lächeln auf den Lippen,
mein Arbeitseifer , nur physisch anwesend, seine Psyche baumelt derzeit irgendwo,
meine Liebe , die ja immer und überall dabei sein muß,
meine Eitelkeit , ist wie üblich zu Hause geblieben,
meine Eifersucht , war entschuldigt, weil ja längst begraben.

Es ergab sich also ein sehr angeregtes Gespräch, hauptsächlich
zwischen Penibelchen und Schweinchen . Jahrelang hatten sich die beiden nicht wirklich etwas zu sagen.
Penibelchen schlug Schweinchen mit links, und wenn Penibelchen die Argumente ausgingen,
hatte sie ja immer noch die Vernunft
als eifrige Beraterin.
Ja die Vernunft, an diesem besagten Treffen -
blieb sie kränkelnd zu Hause. Erschöpft....jahrelang überbeansprucht...
(Depressiva und Antidepressiva streiten gerade wer sie pflegen darf).
Aus dem angeregten Gespräch, bei dem auch das eine oder andere
Glaserl eine Rolle gespielt haben dürfte, beschlossen die beiden
jedenfalls, es ernsthaft miteinander zu versuchen.
Als Trauzeugen haben sich Erfahrung und Übermut zur Verfügung gestellt.

Ich wünsche den beiden jedenfalls viel Glück ,
das nun endlich auch einmal mitspielen darf.

Der Zustand , schüttelt missbilligend den Kopf :
so unaufgeräumt war die Wohnung noch nie.....

Die Langeweile schmollt im Eck :
fühlt sich total überflüssig...

Nur die Freude , hüpft wie ein kleines Kind herum.
Ich gönn es ihr.

und schreibe, und schreibe, und schreibe.......


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

22.02.2005, 10:16

Genial!

Stammt das aus deiner Feder? Zutrauen würd ich es dir.

Anonymous

unregistriert

3

22.02.2005, 10:22

Hallo Van !

Ja das ist aus meinem Fundus !
Quelle -Mumo :D

Anonymous

unregistriert

4

24.02.2005, 20:39

zu alten Sprichwörtern krause Gedanken -
durch die grauen Zellen wanken :


Wo viel Licht, da ist viel Schatten...
stimmt das, oder stimmt es nicht -
bedenkt, Verbreiter von Zitaten

es gibt sehr viel diffuses Licht !


Es irrt der Mensch so lang er strebt...
und hat ers Streben aufgegeben,
wird so lange er noch lebt,

er irren eben ohne streben.


Alle für Einen - Einer für alle...

Fall eins begrüsse ich aufs Wärmste,
doch im zweiten Falle, der Ärmste !


Gut Ding braucht lang' Weil
Lang Weil - bringt Langweil
und die braucht unbedingt gut Ding,

daß 's verrinnt..


Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm...
und doch Entwicklung? Kommt drauf an.
Wenn wir auch heut zum Monde fliegen

Kain und Abel sind geblieben.


Sich regen - bringt Segen...
kommt Faulen kaum gelegen
doch wenns nur um den Segen geht -

dazu genügt ein still' Gebet


Üb immer Treu und Redlichkeit ....
das ist zwar nicht modern,
man bringt es auch damit nicht weit,

jedoch, man predigts gern.


Was sich liebt, das neckt sich ...
verschollen aus dem Sprachgebrauch
das lässt mir keine Ruh
sagt einstmals wirklich auch

"necken" man dazu?


Lügen haben kurze Beine...
Kamele haben lange,
aber überhaupt gar keine -

hat die Schlange

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

5

24.02.2005, 20:51

Kein Witzchen, kein Reim,
kein Anekdötchen fiel mir ein.....
auf meiner Stirn der Angstschweiß steht
was, wenn das jetzt so weitergeht?

Im Oberstübchen alles leer,
nur krixi-kraxi gibt er her
mein abgekauter Federkiel
ist doch sonst ein Kinderspiel !

verzweifelt, mach ich daher weiter
mal grüblerisch, mal eher heiter,
interpretiere vor mich hin,
alter Ziate tiefren Sinn..................


Auf Angst und Schweiß folgt Ruh und Preis...

Auf Angst folgt leider, geb ich zu,
manchmal sogar die ewig Ruh !
Auf Schweiß jedoch wie ich das seh
der Preis nur für ein Deo-Spray

******************************
Des Menschen Wille ist sein Himmelreich...

In einem sind sich alle gleich :
mehr zu wollen, als gebührt –
was ständig zu Frustrierung führt

******************************
Der Übel größten eines, ist der Neid.....

Der dich verfolgt bist du gescheit.
Nur ein noch größres Übel ist :
Hält sich gescheit und ist es nicht

*******************************

Anonymous

unregistriert

6

28.02.2005, 11:56

Mehr sein als scheinen.....

soll tröstlich wohl dienen
jenen die meinen
sie wären mehr als sie schienen !

**************************

Der Starke ist am mächtigsten allein...

allein kann leicht man stark sich fühlen
und, eingebildet mächtig sein.
Seid lieber schwach - doch unter Vielen !?

***************************

Vorbeugen ist besser als heilen....

wiewohl allerdings bisweilen,
speziell auf hohem Baugerüst,
vorbeugen sehr gefährlich ist !

****************************

Der Not gehorchend, nicht dem eignen Triebe...

ist relativ nur aufzufassen.
Notzucht gäb es sonst statt Liebe,
drum soll man uns die Triebe lassen !

****************************

Volkes Stimm' ist Gottes Stimm' ...

wenn ich das schon höre !
Denk an Krieg - Revolution ...
sie ist die Stimm' der Agitateuere.

****************************

Morgenstund hat Gold im Mund ...

und Rosenblum und Morgenthau,
und wenn er einmal reich ist,
dem Tewje seine Frau !

****************************

Wer kann der Allmacht Grenzen setzen ...

Der Allmacht, die es duldet,
daß durch die Mächtigen der Welt
millionen Menschen unverschuldet -
zerfetzt, verbrannt, vergast, gequält !?

****************************

Der Mensch denkt, und Gott lenkt ...

Was immer auch geschieht auf Erden,
der Spruch hat ausgelegt zu werden.
Alles Gute kommt vom Lenker,
alles Ungemach vom Denker.

****************************

Anonymous

unregistriert

7

28.02.2005, 12:26

Gleiche Rechte - gleiche Pflichten...

gleiche Linke ebenso.
Das Volk hat sich danach zu richten,
in Ost und West und anderswo.

**************************

Nur ein Schelm gibt mehr als er hat ...

Gibts dem Volk? Vor neuen Wahlen ?
Wendet trotzdem sich das Blatt,
einerlei - das Volk muß zahlen !

****************************

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing ...

Vom Barrette schwankt die Feder,
weil ich ein echter Landsknecht bin,
kaufen kann mich jeder !

*****************************

i

Anonymous

unregistriert

8

10.03.2005, 09:50

Gerechtigkeit schafft Frieden ...

Leider graue Theorie.
Denn Gerechtigkeit hienieden,
bleibt auf ewig - Utopie !

**********

Eile mit Weile...

ist nicht zu verstehn :
als " haste und raste ",
mit Hirn soll alles geschehn.

**********

Der Not gehorchend, nicht dem eignen Triebe...

wenn man "nicht" durch "und" ersetzt,
wird - bezogen auf die Liebe,
abscheulich die Moral verletzt.

**********

Wer befehlen will, muß erst gehorchen lernen...

stammt noch aus der Zeit der fernen
ohne Freiheit und Demokratie.
Freie Bürger folgen nie.

**********

Bellende Hunde beißen nicht ...

was ungeheuer logisch ist:
denn während er dich beißt, der Hund -
zwangsläufig sein Gebell verstummt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten