Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Juli 2006, 21:34

Reihenhaus im 22. für Türkenfamilie

Folgendes hat der Mr.Fats im TS gepostet: Ich kann's zwar glauben, aber nicht verstehen. Das ist ja jetzt wirklich nicht mehr normal! :pillepalle::

http://talksalon.krone.at/thread.php?threadid=1056127

Damit keine Ghettobildung in Wien entsteht und Vorfälle wie in London und Paris nicht geschehen, zeigt Wien vor, wie man das verhindert.
Eine Türkenfamilie vom Engelsplatz, mit 4 Kindern, davon eines behindert, aber nicht gehbehindert !, bestand und bekommt im 22.Bez. ein Reihenaus mit Garten.
Ein Herr vom Wohnungsamt erzählt folgendes: Einer Türkenfamilie mit fünf Kindern, wurde die Wohnung zu klein. Er arbeitslos, lehnte eine zugewiesene Fünfzimmerwohnung mit ca. 150 Quadratmeter ab und beantragte ein Reihenhaus.
Beide Familien haben kaum ein eigenes Einkommen, aber mit Mietzinsbeihilfe, Befreiungen wie GIS, Tel., TV, Rezeptgebühren........... sowie sonstigen Begünstigungen u. Unterstützungen, werden sie sicher ein komottes Leben im Reihenhaus führen können.
Nicht nur das Unsrige kaum ein Reihenhaus bekommen, muß man auch alles voll bezahlen.
Den Anderen schiebt man alles rein, dafür haben wir uns auch ein friedliches Zusammenleben mit ihnen erkauft und gesichert.
Es scheint, wir haben zuviel Geld zum verteilen;
auch aus den Autos hört man kaum mehr eine anständige Rock-Nummer, sondern nur noch lautstarke Muezzin-Klänge Huch

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Juli 2006, 09:16

WENN es stimmt ist das ein fusstritt gegen unsere mehrkinderfamilien!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Juli 2006, 09:21

Ich glaube nicht mehr, dass solche Umstände nicht stimmen. Es ist einfach eine Verhöhnung von Österreichern. Ich denke, hier handelt es sich um ein Programm um Immigranten zwangsweise zu integrieren.

4

Donnerstag, 13. Juli 2006, 09:37

Bin in einer 53 m² Wohnung zu viert aufgewachsen. Als meine Schwester ausziehen und mit ihrem Mann zusammenziehen wollte hat man ihr Ansuchen bei der Gemeinde Wien abgelehnt, weil unsere Wohnung für 5 Personen eh groß genug ist. Ihr Mann hätte zu uns ziehen sollen (obwohl nur 1 Schlafzimmer und 1 Kabinett!). :hmpf:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 13. Juli 2006, 12:27

einen dank an die scheiss politiker und die scheiss linken die so einen unsinn erst möglich gemacht haben. danke man sieht wieder wieviel der österreichische bürger seinen staat wert ist.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Juli 2006, 12:34

:leier: :leier: :leier: :leier: :leier: :leier:

Danke Viertel, wir werden deinen Vorschlag im nächsten Leben umsetzen.

Obwohl du sicherlich auch Recht hast.

7

Donnerstag, 13. Juli 2006, 12:37

meinen vorschlag willst wissen? gut schmeisst dieses mistschmarotzerpack so schnell wie möglich raus und die stelen die das reihenhaus möglich gemacht haben gleich mit :poptuschi:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Juli 2006, 12:41

Hier wäre ich dabei - es ist einer Türkenfamilie nicht zu verübeln, besseres zu fordern - aber die Crux liegt doch ganz wo anders, nämlich an jenen Stellen, die solche Umstände basteln. Irgendwer hat mächtigen Profit mit dieser Unternehmung, also müsste dort angesetzt werden.

Bonzen und Sozialkapitalisten müssen ins Häfn deportiert werden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Donnerstag, 13. Juli 2006, 12:43

Zitat von »"ASY"«

Hier wäre ich dabei - es ist einer Türkenfamilie nicht zu verübeln, besseres zu fordern - aber die Crux liegt doch ganz wo anders, nämlich an jenen Stellen, die solche Umstände basteln. Irgendwer hat mächtigen Profit mit dieser Unternehmung, also müsste dort angesetzt werden.

Bonzen und Sozialkapitalisten müssen ins Häfn deportiert werden.


der grösste wahnsinn ist doch das diese familie auf kosten des staates lebt und sich den arsch vergolden lässt. deswegen sofortige abschiebung aller arbeitslosen gastarbeiter.

10

Freitag, 14. Juli 2006, 20:17

Ich möchte den amtlichen Beweis über den Status dieser Familie sehen.
Wenn sie die Staatsbürgerschaft haben,sind sie keine Türken.
Wenn sie keine Staatsbürgerschaft besitzen,glaube ich diese Geschichte nicht.

Thema bewerten