Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

171

Sonntag, 17. Januar 2010, 14:10

Danke, diesen Sonntag hast du mir versaut. :hmpf: :hmpf: :hmpf:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

172

Dienstag, 9. März 2010, 13:47

Zitat

Netanjahus Vater feiert 100. Geburtstag
JERUSALEM (inn) - Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat am Sonntag in Jerusalem zusammen mit seiner Familie und hochrangigen Politikern den 100. Geburtstag seines Vaters Ben-Zion Netanjahu gefeiert. Der Historiker und Judaist warnte in seiner Ansprache vor der atomaren Bedrohung durch den Iran.

http://www.israelnetz.com/themen/nachric…100-geburtstag/

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

173

Montag, 24. Mai 2010, 08:32

Viagra kann Gehör schädigen

Zitat

CHICAGO. Das Potenzmittel Viagra kann bleibende Hörschäden hinterlassen. Die sogenannten PDE-5-Hemmer verdoppeln das Risiko für einen Gehörverlust, wie eine Studie an mehr als 11.000 Männern zeigt.


Am stärksten ist diese Nebenwirkung anscheinend bei dem Präparat Viagra. Nachdem Männer in der Vergangenheit wiederholt von Hörschäden nach der Einnahme von Viagra berichtet hatten, müssen Verpackungen in den USA inzwischen einen entsprechenden Warnhinweis tragen.
„Diese Resultate deuten darauf hin, dass die gegenwärtige Warnung in Bezug auf Hörverlust und PDE-5-Hemmer gerechtfertigt ist“, sagt Studienleiter Gerald McGwin von der Universität von Alabama. Die Potenzmittel sollen die Durchblutung des Schwellkörpers anregen. Der Epidemiologe vermutet im Fachblatt „Archives of Otolaryngology-Head and Neck Surgery“, dass sie möglicherweise auch den Blutfluss im Ohrgewebe stimulieren und so das Gehör schädigen. Er rät Nutzern der Präparate, im Fall eines Hörverlusts unverzüglich einen Arzt zu konsultieren, um bleibende Schäden abzuwenden.
http://www.nachrichten.at/ratgeber/gesundheit/art114,396893

Jetzt werde ich auch Viagra nehmen, damit ich das weibliche Gesudere nicht mehr hören muss. :zkugel: :ggg: :bruell:

174

Samstag, 5. Juni 2010, 23:22

Mutter wird amtlich durch "das Elter" ersetzt

In Bern wird jetzt mit der Abschaffung der Diskriminierung ernst gemacht

(MEDRUM) Laut neuem Leitfaden für die amtlich verbindliche Sprache fällt die Verwendung der Begriffe Vater und Mutter unter die Rubrik diskriminierender Begriffe in der Schweiz. Kinder haben demnach künftig keinen Vater oder Mutter, sondern nur noch ein Neutrum als Ursprung, genannt "das Elter".

Statt Vater oder Mutter sollte man besser «der Elternteil» oder «das Elter» schreiben. «Der Leitfaden ist für amtliche Publikationen verbindlich», sagt Isabel Kamber, stellvertretende Leiterin Zentrale Sprachdienste, Sektion Deutsch, der Bundeskanzlei der Schweiz, wie die schweizerische Zeitung BLICK berichtet.
um apollo 11 auf den mond zu bekommen, war eine rechnerleistung von DREI commodore 64 notwendig...
um heute einen ticket zu lösen, ist EIN pentium-prozessor nicht ausreichend.

175

Mittwoch, 9. Februar 2011, 20:18

Von diesem Beitrag habe ich zwar ncihts gelesen. Nun verwundern tut mich nichts mehr. Hier in der Schweiz werden ja immer wieder absurde Vorschläge gebracht und diskutiert. Nur ob diese je in Kraft gesetzt werden, weiss keiner so recht. Vielleicht gibt es da ja mal eine Abstimmung über diesen absurden Vorschlag. Würde mich echt nicht wundern.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

176

Mittwoch, 16. März 2011, 09:38

Zitat

Schlange stirbt nach Biss in Silikon-Busen


Vorsicht, Liebhaber von Silikon-Brüsten! Nicht reinbeißen! Denn nach einem Biss in eine solche Brust starb nun eine Schlange an einer Silikon-Vergiftung.

Die Geschichte: Während eines Fotoshootings freundete sich das israelische Busen-Model Orit Fox gerade mit der Boa Constrictor an. Tiefe Blicke in die Augen, Streicheleinheiten. Doch dann schnappte die Schlange plötzlich zu. Sie biss sich in der linken Brust des Models fest.

Orit Fox schrie laut auf. Ein Helfer entfernte rasch die festgebissene Schlange von der Silikonbrust. Das Model überstand die Beiß-Attacke nahezu unverletzt. Der Boa-Biss hinterließ lediglich Knabber-Spuren – und Fox bekam eine Spritze gegen Tetanus.

Für die Schlange endete der Biss jedoch tödlich! Er ging so tief, dass Silikon aus den Brustimplantaten trat – die Schlange starb an Silikon-Vergiftung!
http://www.express.de/news/panorama/schl…12/-/index.html


Unter dem Link ist auch ein Video zu finden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

177

Montag, 21. März 2011, 14:53

Was soll man dazu noch sagen? Nun eines kommt mir doch in den Sinn. Die arme Schlange.
Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

178

Dienstag, 22. März 2011, 12:44

Alkohol durch Vagina - gefährlicher Trend: Tampon mit Wodka

Zitat

Das Einführen des Tampons, der mit hochprozentigem Alkohol getränkt ist, wird zum neuen Trend unter jungen Frauen.

Unter jungen Frauen zeichnet sich ein neuer und überaus gefährlicher Trend ab. Viele junge Frauen würden gerne auf das Trinken von Alkohol verzichten, da es für den Rausch eine bestimmte Zeit benötigt. Krankenhäuser melden eine gefährliche Statistik. Die Zahl der jungen Frauen mit Alkoholvergiftung steigt stetig. Anfangs wunderten sich die Ärzte bei Mädchen, die eine Alkoholvergiftung ohne Alkohol im Magen hatten.

Später stellte sich heraus dass die Jugendlichen ihren “Tampon” in Wodka tunkten und in die Vagina einführten. Aufgrund der Schleimhäute in der Vagina nimmt der Körper den Alkohol schnell auf und es kommt zu einer Alkoholvergiftung, da man die Menge des Alkohols nicht wie beim trinken dosieren kann.
Auch kann es dadurch keine Warnsignale durch den Körper geben wie z.B. Übelkeit oder Schwindelgefühl.
http://e-newschannel.de/2011/03/688-neue…l-durch-vagina/
:shock: Anal soll das auch gehen. :oooch:

179

Dienstag, 22. März 2011, 14:24

Anfangs wunderten sich die Ärzte bei Mädchen, die eine Alkoholvergiftung ohne Alkohol im Magen hatten.
Ohne Alkohol im Magen stockbetrunken? Das darf man sich im Fall Haider auf jeden Fall auch ganz groß wundern.

Jörg Haider hatte laut Obduktionsbericht (NEWS am 24. September 2009), genau 7,59 Promille Alkohol im Mageninhalt, das entspricht einem Glas Bier.

Interessant in diesem Zusammenhang ist nun die zweite Feststellung im Obduktionsbericht:

Haider soll kurz vor seinem Tod laut Begleitstoffanalyse Hochprozentiges zu sich genommen haben, also weder Bier noch weißen Spritzer, sondern Hochprozentiges, also Wodka z.B.

Ich möchte die Leser nicht überfordern und das mal so stehen lassen. Eines ist noch wichtig zu sagen: Das Notarztteam hat keinen typischen Alkoholgeruch am Toten festgestellt. Und: Die Blutuntersuchung wurde erst Tage nach dem Unfall EXTRA beantragt!

Quelle: Bergbaumuseum Klagenfurt während der Haider-Ausstellung "Bereich Tod". Der Leiter des Museums verbürgt sich persönlich für die Echtheit seiner Infos, da die Medien ihn sonst ja sowieso zerrissen hätten, so die Begründung, was nur verständlich ist. Angemerkt sei dazu, dass ALLE ALLE ÖSTERREICHISCHEN Medien zu diesen hochbrisanten Infos zum Tod des Politikers Haider das Bergbaumuseum völlig ignoriert haben, das heißt, es hat stille und soweit VOLLE Zustimmung von all diesen österreichsichen Medien zu diesen "aufgestellten Behauptungen" gegeben, keinen Widerspruch, keine Gegenrecherchen, kein nachfragendes Claudia Haider Interview, nichts.

Ach ja, eines noch ist relevant: Auf GHB (Gammahydroxybuttersäure) wurde bei Haideres "penibler" Untersuchung, diese Fremdverschulden ausschließen sollte, nicht untersucht.
:shock: Anal soll das auch gehen. :oooch:
Ja freilich geht das. Geheimdiensten sind viele solche Möglichkeiten geboten. Geheimdienste können Autounfälle so aussehen lassen, als seien sie echt. Die Fehler sieht nur einer, der lange genug hinschaut.

Und ansonst ist zu sagen, dass Opfer von Geheimdiensten ohne Waffengebrauch so zugerichtet werden können (Genickbruch), dass man meinen könnte, dass sie durch Sportunfall oder schweren Verkehrsunfall gestorben seien.

Wirksam bei solchen Aktionen, um alles noch echter aussehen zu lassen, kann dazu eine kleine Verabreichung von Hochprozentigem sein, nicht freiwillig oral vom Opfer konsumiert sondern unfreiwillig und anal.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »erdbeeramazone« (22. März 2011, 15:18)


180

Mittwoch, 30. März 2011, 12:54

Sprechen Sie «Kätzisch»?

Neues Wörterbuch für Katzenliebhaber

Verstehe mal einer die Katzen. Das Wörterbuch «Katze – Deutsch Deutsch – Katze» hilft auf lustige Weise.

Ob Katzen wirklich Whiskas kaufen würden, erfährt man in diesem Werk des Langenscheidt-Verlags nicht. Dafür weiss man nach der Lek­türe, dass Stubenkater weder sieben Leben haben, noch mit Hunden spinnefeind sind und dass ihre Haare keine Allergien auslösen. Autorin Nina Puri hat sich aus persönlicher Not vertieft mit den beliebten Vierbeinern auseinandergesetzt. Sie wollte nämlich erfahren, warum sie wegen eines Tierchens namens Tiger zu einer willenlosen, untertänigen Dosen- und Türöffnerin sowie Auf-der-Bettkante-Schläferin geworden war.



Bei ihrer Recherche hat Puri unter anderem herausgefunden, was «Miauu!» wirklich heisst – es bedeutet in den meisten Fällen «füttere mich!» Auch recht oft lässt es sich mit «spiel mit mir!» oder «kraul mich!» übersetzen. Was alle «Miauu!»-Varianten gemeinsam haben – es handelt sich bei ihnen nicht um eine Bitte, sondern um einen ultimativen kätzischen Befehl. Wird dieser nicht befolgt, hebt die Mieze eine Pfote, was einer Verwarnung gleichkommt. Im äussersten Fall gibt es eine rote Karte: Die Katze schlägt erbarmungslos zu und fügt ihrem Besitzer beleidigt empfindliche Kratzwunden zu.

Immerhin – Katzen wissen ihren menschlichen Freunden auch klar und deutlich mitzuteilen, wenn sie sie mögen. Dazu legen sie ihnen praktischerweise ein ausgeweidetes Kleintier unter das Bett. Einen grösseren Liebesbeweis gibt es fast nicht – ausser der Besitzer wird vom Büsi mit einem kräf­tigen Urinstrahl benetzt. So ­flöten Katzen rund um den Globus auf ihre Art und Weise: «Du gehörst für ­immer zu mir.»



Quelle: http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/…bhaber-30655918

Wie immer fällt irgendjemanden noch etwas um die Leute über die Kante abzuziehen.






Wir sind nicht verantwortlich für das, was uns widerfährt, sondern dafür, wie wir damit umgehen.
Vergebung ist, alle Hoffnung auf eine bessere Vergangenheit aufzugeben!

:)


www.kopp-verlag.de

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten