Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

71

Donnerstag, 1. Mai 2008, 10:44

Zitat

"Tag der Shoa" in Israel
Zum Gedenken an die sechs Millionen während des Holocaust ermordeten Juden haben in Israel am Donnerstag zwei Minuten lang die Sirenen geheult. Die Menschen verharrten um 10.00 Uhr (Ortszeit) in stiller Andacht. Landesweit blieb der Verkehr stehen und Autofahrer verließen selbst auf Autobahnen ihre Fahrzeuge. Direkt im Anschluss begannen überall Gedenkzeremonien. Im israelischen Parlament, der Knesset, sollten Überlebende am Vormittag die Namen von Opfern verlesen.

Am Vorabend hatte Israels Ministerpräsident Ehud Olmert auf der zentralen Gedenkveranstaltung in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem davor gewarnt, den Mord an sechs Millionen Juden zu vergessen oder zu leugnen. Niemand habe geglaubt, dass 63 Jahre nach Ende der Nazi-Herrschaft, der Hass auf Juden und Israelis "sein hässliches Haupt" an so vielen Orten weltweit erheben könne. Israel sage allen Holocaust-Leugnern und hasserfüllten Menschen, dass ein solches Verbrechen nie wieder geschehen werde, sagte Olmert.

Während der Gedenkfeier erzählten unter anderem sechs Holocaust-Überlebende, wie sie als Kinder während der Zeit des Nationalsozialismus die deutschen Konzentrationslager und den Tod von engsten Familienangehörigen wie Vater und Mutter erlebt und überlebt haben.
http://kurier.at/nachrichten/154699.php

:leier: :gn8 :leier:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

72

Donnerstag, 1. Mai 2008, 11:21

Schwindlers Liste: Größtes Holocaust-Archiv der Welt eröffnet

Zitat

Größtes Holocaust-Archiv der Welt eröffnet
Mehr als 50 Millionen Hinweise über rund 17,5 Millionen Opfer des nationalsozialistischen Terrors

Bad Arolsen - Mit einer Feierstunde ist das weltgrößte Holocaust-Archiv am Mittwoch im deutschen Bad Arolsen im Bundesland Hessen offiziell für Forscher und Besucher geöffnet worden. Dort lagern mehr als 50 Millionen Hinweise über rund 17,5 Millionen Opfer des nationalsozialistischen Terrors. Aneinandergereiht würden sich die Akten auf rund 26 Kilometer Länge erstrecken. Dabei handelt es sich den Angaben zufolge um die größte Sammlung von Originaldokumenten des NS-Regimes über KZ-Häftlinge, Zwangsarbeiter und andere Verfolgte. Darunter sind SS-Unterlagen, Suchkarten, Häftlingsbriefe und auch die aus dem Film bekannte "Schindlers Liste".


Schwindlers Liste - :zkugel: :ggg: :bruell:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

73

Donnerstag, 1. Mai 2008, 11:38

Warum schmerzt dich dieses Archiv so ?
Hast du Mitleid mit den Nazi - Arschlöchern ?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

74

Donnerstag, 1. Mai 2008, 11:59

Mich schmerzt das nicht, ich halte es für irrelevant. :D :D

75

Montag, 5. Mai 2008, 10:45

Papst Benedikt nicht auf der "Time 100"-Liste

Zitat

Seit Jahren gilt sie als Indikator für "Sein oder nicht Sein" in der Welt der oberen Zehntausend - die "Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten", die jedes Jahr vom US-Magazin "Time" erstellt wird. Einen Fixplatz hatten bisher immer herausragende Politiker und religiöse Kommunikatoren. Doch von Letzteren fehlt heuer einer: Papst Benedikt XVI. Im Vatikan zeigt man sich durchwegs eingeschnappt.

Der Chef der Vatikan-Zeitung "Osservatore Romano", Gian Maria Vian, sprach von einer "befremdlichen" und "journalistisch unhaltbaren" Auswahl. Seit langen Jahren wirkten Päpste auf der internationalen Bühne, allein "Time" habe nichts davon bemerkt, sagte Vian laut der italienischen Tageszeitung "La Stampa". Vatikan-Sprecher Federico Lombardi dagegen ist froh, dass der Papst auf dieser "Promi-Liste" nicht vorkommt.

Das US-Nachrichtenmagazin führt in seiner aktuellen Nummer die einhundert einflussreichsten Menschen der Welt auf. Darunter finden sich Politiker Wladimir Putin, Barack Obama oder der Dalai Lama und der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., nicht aber Benedikt XVI. In derselben Nummer fragt sich "Time" unter einem Foto des Papstes "Ist liberaler Katholizismus tot?".

"Religiöse und moralische Autorität"
Gelassen äußerte sich Vatikan-Sprecher Lombardi: Die "Top-100-Liste" beruhe auf Kriterien, die einer "Bewertung der religiösen und moralischen Autorität des Papstes absolut fern" seien, erklärte Lombardi laut der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera". Unter diesem Aspekt sage es dem Heiligen Stuhl sehr zu, dass Benedikt XVI. dort nicht genannt werde.


http://www.krone.at/krone/S28/object_id_…xcms/index.html


:zkugel: :zkugel: :zkugel: :bruell: :bruell: :bruell:

76

Montag, 5. Mai 2008, 10:52

Amerikaner wählte Bierdose als Sarg

Zitat

[Bill Bramantis große Leidenschaft soll ihn bis ins Grab begleiten: Der 67-Jährige aus dem US-Bundesstaat Illinois hat sich einen Sarg in Form einer überdimensionalen Bierdose bauen lassen. Deckel und Wände ziert das Logo seiner Lieblingsmarke Pabst Blue Ribbon.

Allerdings rechnet Bramanti nicht damit, dass der Sarg bald seinem eigentlichen Zweck zugeführt wird. Um ihn trotzdem nicht ungenutzt zu lassen, gab der Bierliebhaber jetzt eine Party und füllte das Unikat mit Eis und Pabst-Blue-Ribbon-Bier. Zur Freude all seiner Trink-Kumpels - nur das Vorab-Anstoßen auf den Tod des Freundes fiel so manchem sehr schwer.

Bramanti will ab jetzt regelmäßig Sarg-Partys geben.

http://www.krone.at/krone/S2/object_id__…xcms/index.html


Na wenigstes erspart er seinen Verwandten irgendwann mal die Kosten für einen Sarg! :roll:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

77

Montag, 5. Mai 2008, 11:02

Dakira Sawahim ist Europas schönster Hund

Zitat

Der persische Windhund Dakira Sawahim aus Deutschland ist der schönste Hund Europas. Das Tier der Rasse Saluki gehört einer Frau aus der Nähe der Stadt Gütersloh. Es setzte sich am Sonntag gegen etwa 6.000 andere Rassehunde aus 31 europäischen Ländern durch.

Platz zwei bei der Kür in der Dortmunder Westfalenhalle belegte ein Terrier. Der Preis ist allerdings nur ein Ehrenpreis in Form eines großen Pokals. Und was bekommt der Hund? "Tja, was bekommt der Hund?", sagte der Leiter der Hundezuchtschau, Bernhard Meyer, "vielleicht ein Leckerli. Oder er darf sich am Abend aufs Sofa legen."

http://www.krone.at/krone/S2/object_id__…xcms/index.html


Habens die Tierbesitzer anscheinend selber nicht gschafft, aus sich was zu machen, müssen ihre Viecher herhalten... :pillepalle: :pillepalle:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

78

Montag, 5. Mai 2008, 11:11

Zitat

Und was bekommt der Hund? "Tja, was bekommt der Hund?", sagte der
Leiter der Hundezuchtschau, Bernhard Meyer, "vielleicht ein Leckerli.
Oder er darf sich am Abend aufs Sofa legen."
Für so irrelevant halte ich besonders diesen Teil nicht, der uns zu vestehen gibt, dass Menschen sich auf einen wertlosen Pokal freuen, währen der Hund ein Gutzi und einen Platz am Sofa kriegt. Ein deutlicher Hinweis welch seltsamer Intelligenz wir frönen. Das erinnert mich wieder an den früheren Einschulungstest, wo der Prüfling zwischen einer Orange und Geld wählen musste.

Nahm er das Geld, war er schulreif - bei mir wären nur Orangen vorziehende Kinder schulreif.

79

Montag, 5. Mai 2008, 11:15

Nahm er das Geld, war er schulreif - bei mir wären nur Orangen vorziehende Kinder schulreif.

Naja, nimmt man das Geld, kann man damit aber mehr verwirklichen, als eine Orange zu essen. Vielleicht kann man was kaufen, von dem mehr Leute was haben oder man kauft sich selber etwas, dass einem besser schmeckt!

80

Montag, 5. Mai 2008, 11:29

Habens die Tierbesitzer anscheinend selber nicht gschafft, aus sich was zu machen, müssen ihre Viecher herhalten...

Fast noch schlimmer finde ich dass der Hund potthäßlich is :zkugel: Und das soll der schönste Hund Europas sein :schüt: Naja der Hund kann ja nix dafür
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten