Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 24. Juli 2006, 10:45

naja der hat eben seine prioritäten auf einen anderen gebiet. der eine säuft der andere bumst lieber. übrigens ich bin fast antialkoholiker :D

3

Montag, 24. Juli 2006, 10:49

Ein gutes Beispiel für die Schädlichkeit von Alkohol.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Montag, 24. Juli 2006, 11:16

Zitat von »"viertel"«

fast antialkoholiker :D


Ja, der Punsch vernichtet! :-P

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 24. Juli 2006, 12:27

deswegen auch nur fast alkoholiker. mann muss ja schliesslich den frauen auch eine ruhepause gönnen :D

6

Montag, 24. Juli 2006, 12:56

Ich finds eigentlich eine Frechheit, dass dem Typen der Schwanz (wahrscheinlich auf Sozialversicherungskosten) wieder angenäht wurde.
Weiß das wird einen Aufschrei von den Männern hier geben, aber eine freiwillige Selbstverstümmelung sollte eigentlich weder Ärzten noch Krankenschwestern ihre Zeit rauben, und schon gar nicht der Krankenkasse ihr Geld.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Montag, 24. Juli 2006, 13:36

Oh, Emanuela funktioniert auch durch Polarisierungspropaganda, die jedem zu aufwändig wäre, wenn in unseren Köpfen nicht das Zusammenbrechen der Sozialsysteme propagiert würden.

Dieser Einzelfall ginge doch bei den Kosten total unter. Zwar ist die Erwartung auf Hilfe in so einer SElbstvertümmelung sehr dreist, aber nicht wirklich systemgefährdend. Wenn deine Anklage für diesen Typen gültig ist, warum dann nicht für gescheiterte SElbstmörder auch?

8

Montag, 24. Juli 2006, 13:43

Zwar lehne ich selbst den Selbstmord ab, ich würde ihn aber jedem zugestehen. Wenn alle psychologische und medizinische Hilfe nix nutzt oder derjenige z.B. ein langes Leiden beenden will, soll ihm das zustehen. Wozu jemand zum Leben verurteilen?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Montag, 24. Juli 2006, 13:45

Ja, es kann sich aber auch um eine Frau handeln, die sich einfach aus Verzweiflung das Leben nehmen will. Selbstvertümmelung ist ein autoaggressive Handlung - also ganz klar eine Krankheit.

10

Montag, 24. Juli 2006, 13:49

Verzeih, natürlich kann das eine Frau sein. Ich würde übrigens das gleiche über eine Frau denken die sich als Wetteinsatz die Brüste abschneidet.

Tatsächlich schreibe ich immer von "er" und schreibe auch keine Endungen wie Innen, weil mein Wahlspruch ist "von Endungen kann ich mir nix kaufen". Erstens ist es eine blöde Einführung dies eh nur in der komplizierten deutschen Sprache gibt, zweitens lenkt es von wichtigeren Themen für Frauen ab.

Thema bewerten