Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 29. Juli 2006, 19:25

Verkaufe Bagger

Verkaufe Neuson Bagger 6002 Betriebst. 8200, Tel. 06643419713

hast noch interesse asy?
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 29. Juli 2006, 19:29

Ja sicher - kommt aber drauf an, wie groß der ist. Muss gleich mal googln. Hast du einen Preis auch? Die Betriebstunden sind aber schon a bissal hoch.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 29. Juli 2006, 19:33

Bah, der hot 6 Tonnen, den kann ich mit meinem Auto net ziehen.

Aber danke für die Aufmerksamkeit.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 29. Juli 2006, 19:36

ist der zu groß für dich, mehr stand ja net drinnen
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 29. Juli 2006, 19:40

Maximal 2 Tonnen darf er haben, sogar da bin ich noch übern höchst zulässigen Gesamtgewicht - aber ich vertraue da einer Auskunft, dass dies sowieso auf 4,5 Tonnen angehoben wird.

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. Juli 2006, 19:45



in nur 3 tagen hat 1 mann und sein bagger das geleistet bei ca 34°. das ist ein riesen areal. ich schau den von meinem schlafzimmerfenster aus zu und fotografiere den tägl fortschritt. das ergab 50 gezählte fuhren mit einem großen baustellenlaster.
faszinierend!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 29. Juli 2006, 20:03

Das ist eine Info, die ich gut brauchen kann.

Bei mir hat der Baggerfahrer für 14 Fuhren auch 3 Tage gebraucht, darum habe ich ihm anstatt der 1900 Euros nur 1000 überwiesen. Jetzt hat er mir von einem Inkassobüro schreiben lassen. :hehe

Ich habe ihm fernmündlich vorgeschlagen, er solle den Restbetrag doch gerichtlich einklagen, es wird sich sicher ein Gutachter finden, der sagen kann, wie lange es dauern darf ca. 60 m³ wegzuschaufeln und abzutransportieren.

Darauf hat er sich wohl nicht einlassen wollen. Alles Gauner, bescheißen wo's nur geht - genießen aber großes Ansehen, weil sie täglich versuchen die Kunden über's Ohr zu hauen - das nennt man dann arbeiten :P

Ich werde jetzt eh eine neue Hompage machen http://gaunerbetriebe.at wäre dafür wohl geeignet. Ich habe auch grade einen Prozess mit einer Rechtsanwaltskanzlei, die mir für 2 Std. 1.150 Euro verrechnet hat und dabei noch in womöglich betrügerischer Absicht eine falsche Rechnung gestellt hat.

Aber dazu gibt's mehr, wenn ich ein Urteil in der Handl halte, dann zerlege ich den Sauhaufen, samt dem Direktor des Ex-Gymnasiums unseres Sohnes, der ja der Grund für den Anwalt war. Da ging es um die Geschichte mit den Verbalinjurien und schmutzigen Bildern in der Schule! Pfuigacki.

8

Samstag, 29. Juli 2006, 20:41

Asy, dass du mit dem Baggerfahrer nicht in Einklang bist, liegt wahrscheinlich an dir selbst, es fehlte wohl in eurer Absprache die feste Vereinbarung, die in allen Geschäften notwendig ist, wenn du die nicht sorgfältig machst, wirst du von vorne bis hinten beschissen.
Es ist nicht angebracht einen kleinen Bagger mit einem grösseren in der Kapazität zu vergleichen, auch kann ein kleiner Bagger nicht einen hohen für den Zweck gebauten LKW so beladen wie ein grösserer.
Dann kommt es auf die Zugänglichkeit bei den Baggerarbeiten drauf an, ob alle Schachtmassen wirklich ohne Filigranarbeit zugänglich sind, ob es Felsenreinigung, Rohrgrabenschächte gibt usw.
Wie gross sind die Fuhren, die Maria angibt und wie gross waren deine?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 29. Juli 2006, 21:13


1 tag

2 tag



3 tag

4 tag
am 3+4 bild sieht man im hintergrund die erdhäufen in 3 reihen.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Juli 2006, 15:35

@Assam,

natürlich habe ich mehrere Angebote eingeholt und alle kamen auf einen STundenaufwand zwischen 8 und 12 h. Dass dieser dann mit 28 h auftrickst, obwohl ich ihm vor Beginn sagte, ich hätte ein Fixangebot mit € 1.200,- ist für mich nicht sehr verständlich.

Bei mir war es nur eine mit Erde angeschüttete Terrasse, die ich weghaben wollte. es war ein Hügel an der Wand mit 15 m Länge und durchschittlich 1,5 m Tiefe und 2 m Höhen = ca. 45 m³ .Alles gut erreichbar, der Lastwagen hat genau 5,5 m Platz zum Hineinfahren und stand gleich neben dem Hügelhaufen.

Ein zufällig bei mir gewesener Baggerfahrer, von dem ich mir mal einen Bagger ausgeliehen hatte, meinte, dass die ganze Arbeit für 1 Bagger und 3 LKWs höchstens 4 Std. dauern hätte dürfen.

Aber vorbei ist vorbei. Es hat schon den Richtigen erwischt, den seit ich mein Problem publik mache, häufen sich ähnliche Beschwerden. Viele Unternehmer leben auch vom "nicht aufregen Trauen" der Kunden.

Thema bewerten