Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

311

Donnerstag, 7. Mai 2009, 08:58

Zitat


.....

„Es gibt sogar eindeutige Hinweise auf Mitwisser. Wir halten es auch für möglich, dass Frau Kampusch erpresst wird. Deswegen muss man auch gegen den Willen von Opfern ermitteln, um sie davor zu schützen.“ Konkret ginge es um Fotos, die während der acht Jahre dauernden Geiselhaft Natascha Kampuschs angefertigt worden waren. Sie wurden in Priklopils Haus entdeckt, die Auswertung durch die Polizei damals vom Gericht gestoppt. Auch Ludwig Koch, Nataschas Vater, wurde zu einer möglichen Erpressung befragt. Im Gespräch mit „Heute“ bestätigt er: „Ich glaube auch, dass meine Tochter erpresst wird. Mehr kann ich nicht sagen.“

.....

http://www.heute.at/news/oesterreich/wie…ch;art931,30928
Ich hoffe, dass jetzt auch dort gesucht wird, wer hat das angeordnet und warum?!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

312

Freitag, 8. Mai 2009, 11:48

ich glaub das in diesem fall einige große köpfe die nase im dreck stecken haben.
n.k. hat wird sich der details wegen schämen und möglicherweise auch unter druck sein.
warum holt man hier nicht superkriminalisten aus dem ausland?
wenn es darum geht eine firma zu ruinieren sind sehr schnell sehr teure ausländische manager am werk.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

313

Freitag, 8. Mai 2009, 12:21

warum holt man hier nicht superkriminalisten aus dem ausland?
Es wird schon lange gemunkelt, dass Prikopil nicht freiwillig "etwas tödlichen Zug" bekam. So gesehen, musste es Mitwisser geben. :schulter:

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

314

Samstag, 9. Mai 2009, 18:03

Brisantes Foto-Material aufgetaucht

Zitat

Wien, 08. Mai 2009 Auf die Polizei-Soko-Natascha wartet ein Berg Arbeit. Denn in Österreichs größtem Entführungsfall gibt es Spuren, denen bisher niemand nachging.

MEHR ZUR STORY
Nataschas Vater



Verbindung Priklopils zur Ex-Familie »



Adamovich-Kommission





5 Mitwisser im Fall Kampusch im Visier »



ÖSTERREICH-Interview





"Priklopil wollte Natascha heiraten" »



Aus für TV-Show





Natascha meidet nun Öffentlichkeit »



Neuer Bericht





Fall Kampusch: ''Es gab Mitwisser'' »



Wichtige Facts





Die Chronologie des Kampusch-Falls »




Seit die Kommission unter der Leitung von Ludwig Adamovich der Staatsanwaltschaft in einem Zwischenbericht zum Fall Kampusch weitere Ermittlungen nahelegt, weil Kidnapper Wolfgang Priklopil vermutlich mehrere Mitwisser hatte, brodelt die Gerüchteküche. Und der öffentliche Druck, Österreichs größten Entführungsfall endlich ohne Restzweifel aufzuklären, spielt der Polizei-Soko Natascha in die Hände. Denn die Elite-Cops warten nur auf grünes Licht von oben, um „eine Reihe von Merkwürdigkeiten aufzuarbeiten“, wie ein Insider im vertraulichen Gespräch mit ÖSTERREICH anmerkt.

Nackt und gefesselt
Zu den Seltsamkeiten zählt die Geschichte von zwei Mini-DVDs. Die Datenträger wurden von der Polizei im Haus Priklopils in Strasshof sichergestellt, nachdem sich dieser wegen der gelungenen Flucht seines Opfers vor einen Zug geworfen hatte.

Auf den Speichermedien fanden sich „Hunderte Fotos einer jungen Frau, die aussieht wie Natascha Kampusch“, heißt es im entsprechenden Protokoll, in das ÖSTERREICH Einsicht bekommen konnte. Das abgebildete Mädchen ist fast immer nackt, auf vielen Bildern zudem mit Handschellen oder Ketten gefesselt.

Versiegelt
Für die beiden DVDs gab es nie einen Ermittlungsauftrag. Sie verschwanden im versiegelten Gerichtsakt. Offen daher bis heute Fragen wie: Hat Priklopil Kinderpornos gesammelt oder war er sogar Teil eines Pornoringes?

Pervers
Nataschas Peiniger war psychisch krank und sexuell pervers. Aktenkundig ist jedenfalls, dass er einer Prostituierten gegen deren Willen eine Praxis „angedeihen“ ließ, worauf diese kollabierte. Diese Tat spielte sich in einer Wohnung ab, die Priklopil restauriert und dann weiterverkauft hat. Es gab mehrere solche Objekte. Die Polizei bekam – zu deren großem Frust – nie den Ermittlungsauftrag, sich für das Geschehen dort genauer zu interessieren.

Zeugen
Auch den Verdacht, dass Wolfgang Priklopil Mitwisser hatte, gibt es nicht nur dank der Adamovich-Kommission. Allein bei Nataschas Vater, Ludwig Koch, meldeten sich mehrere Informanten, die ihm Erstaunliches anvertrauten: So will eine Zeugin beobachtet haben, dass Natascha mehrfach bei einem Priklopil-Freund ganz offen als Schankkraft ausgeholfen hat.

Einem anderen Kumpel soll der Entführer gar die Hochzeit mit Natascha angekündigt haben. Als Papa Koch ihn zur Rede stellen wollte, wurde er wegen Nötigung angezeigt: „Ich bin der Einzige, der vor Gericht steht. Verrückt – oder?“
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/B…+Newsletter+160


Ich bin schreiblos :schulter: Wer ist hier Täter eigentlich aller?

Warum schweigt Frau Kampusch noch immer!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

315

Samstag, 9. Mai 2009, 18:29

Wer ist hier Täter eigentlich aller?

Warum schweigt Frau Kampusch noch immer!
Meine Meinung:

Das Kind Natascha K. war eine sexuelle Belustigung für geistig abnorme Menschen die zu unserer angesehenen Obrigkeit gehören und nun geschützt werden müssen. Als der Fall entdeckt werden musste, war nix schleuniger zu tun als den Prikopil auf die Schienen zu stürzen.

Das ist die einzige Erklärung - und ein Polizist hat keine unbequemen Fragen zu stellen, sondern zu gehorchen. :schulter:

316

Samstag, 9. Mai 2009, 18:39

sexuelle Belustigung für geistig abnorme Menschen die zu unserer angesehenen Obrigkeit gehören

das hab ich mir auch schon gedacht, aber nicht nur bei N. K., sondern allgemein bei solchen Fällen!
Vor ca. einem Jahr, hab ich schon ähnliches gehört, aufmerksamer wurde ich aber durch Eva N.!
Lest ihre Beiträge, falls noch vorhanden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

317

Samstag, 9. Mai 2009, 18:42

aufmerksamer wurde ich aber durch Eva N.!
Lest ihre Beiträge, falls noch vorhanden.
Sind noch hier!

Sie hat sich auch bei mir wieder einmal gemeldet

Haftungsklage gestartet, gegen Kardinal Schönborn. kath.Schulbrüder u.Republik Österreich

Es läuft gut mit dieser Klage, schrieb sie mir, als ich danach fragte

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

318

Samstag, 9. Mai 2009, 18:45

Eva N.!
Lest ihre Beiträge, falls noch vorhanden.
Eva Nowatschek hat mich anonym als Bubenficker zu beschuldigen versucht - ich hoffe dein Posting war nicht ernst gemeint. Eva ist einselber irrsinniger Borderliner wir der AbisZ - beide ruinieren dringende Aufgaben mit ihrem Wahnsinn.

Vielleicht klinge ich da etwas grob, doch ich muss diese Verrücktheit permanent ertragen - und es ist mir absolut gleichgültig, ob ich durch fremden Vorsatz oder durch fremde Dummheit einen gesellschaftlichen Schaden ertragen muss.

Wir brauchen Realisten und keine kindlichen Zerstörer!

319

Samstag, 9. Mai 2009, 19:08

Eva Nowatschek hat mich anonym als Bubenficker zu beschuldigen versucht - ich hoffe dein Posting war nicht ernst gemeint.

Jetzt wo du es wieder erwähnst, :oooch:
Ich war nicht wachsam, sorry! ;(

320

Freitag, 22. Mai 2009, 13:33

leider habe ich die sache nicht mitverfolgen können da ich lange im ausland war. kann auch leider nicht alle beiträge da lesen.deswegen wär ich für eine kurzzusammenfassung dankbar. aber ich hab schon vor jahren geschrieben, ich weiss nicht ob das hier war, das da irgendwas nicht stimmen kann. ich glaube aber nicht an irgendwelche verschwörungstheorien. also wies hier teils geschrieben wird "opfer abnormer bonzen und der prikopil war der zuhälter und der ganze terz" usw.
mich hat aber immer gewundert wie ein mädchen, das solange in einem kellerverlies eingesperrt is,und die is ja da ned eingsperrt worde wies 20 war sondern wirklich als junges kind, die todeängste ausstehen musste, die selbst dann vor lauter angst nicht weglief als sie angeblich die chance dazu hat, also eingeschüchtert und total verstört, 1-2 monat später so souverän vor der kamera auftritt.also verhältnissmässig souverän.
mich wundert wie ein junges mädel, die 10 jahre von ihrer familie getrennt in einem verlies glebt hat,wahrscheinlich mama und papa mehr vermisst als alles andere plötzlich nach ihrer angeblichen befreiung nichts mit ihrer familie zu tun haben will, und sie nicht sehen will.und mit ihrem eltern eine zeit lang nichts zu tun haben möchte.
ich war damals der meinung wie auch heute, das sich diese entführung tatsächlich so abgspielt hat wie beschrieben. ich glaub auch das die einiges durchmachen hat müssen. bin aber der meinung das sie zum schluss eine art beziehung mit diesem prikopil hatte, von der sie sich absichtlich nicht gelöst hat obwohl sie es hätte tun können, von der einige (die jetzt sogenannten mitwisser) wussten, und sie sich dazwischen irgendwann mit ihrer mutter zerstritten hat. das sie gewisse defizite hat merkt man,und die kommen sicherlich von der entführung, und von dem einsperren im verlies. für eine zeit lang.
aber meiner meinung hätte sie viel öfters abhauen können als gesagt. zum schluss hat sie sich mit dem prikopil zerstritten, hat ihm gsagt "geh scheissen jetzt geh ich an die öffentlichkeit" (weil medienscheu dürfts ja nicht gewesen sein, und sie wusste das ihr fall davor in den medien diskutiert wurde), dieser wiederum wusste was ihm blüht und sich deshalb vor den zug warf. vielleicht sogar aus liebe.
vielleicht tu ich ihr unrecht,aber irgendwas stimmt an der ganzen geschichte nicht.
lange rede kurzer sinn, anfangs war der prikopil ihr peiniger, dann ihr haberer. deswegen auch die gschicht mit dem angeblichen skiurlaub usw.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten