Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

41

Samstag, 30. September 2006, 13:14

Zitat von »"Maria"«

meine tochter bekam mit drei jahren eine nachdem die mir eine verpasst hatte. der sohn eine weil er seinem freund im zorn fast das auge mit einem stein traf.alle anderen problemchen wurden mit reden und konsequenz geregelt.
mein enkerl ist da schon etwas anstrengender, aber bis heute ging es auch mit erklären.
aber ich würde nie mit entzug von essen oder fersehen o.ä. strafen.
da ist ein gedicht auswendig lernenschon besser, weil es straft und zugleich das gehirn trainiert,

Maria,
bin überzeugt, dass du sowohl eine gute Mutter als auch eine gute Omi bist!
Essensentzug wäre aber wirklich das falsche, gibt es denn so etwas überhaupt?
Auswendig lernen erinnert mich an die Kadaverdisziplin, die man Kindern in meiner Kindheit angetan hat.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

42

Samstag, 30. September 2006, 16:01

bei mir gibt es keine strafen
hausarrest, fernsehverbot, spiel verbot, nicht weggehn dürfen, so etwas gibt es bei uns nicht

wüsste nicht warum

gedicht auswendig lernen, ge bitte maria, wos isn des fia schwachsinn
i hör des zum ersten mal

43

Samstag, 30. September 2006, 16:25

Die für mich härteste Strafe daheim war wenn meine Mutter stinksauer auf mich war und ich tagelang wie Luft behandelt wurde. Wirkt besser als tausend Watschen. Da hab ich kapiert, dass ich zu weit gegangen bin.
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

44

Samstag, 30. September 2006, 19:00

Zitat von »"Emanuela"«

Die für mich härteste Strafe daheim war wenn meine Mutter stinksauer auf mich war und ich tagelang wie Luft behandelt wurde. Wirkt besser als tausend Watschen. Da hab ich kapiert, dass ich zu weit gegangen bin.

damit gebe ich dir recht, genau das habe ich mal bei meinem großen gemacht, da war ich stinksauer
und hab ihn wie luft behandelt, am dritten tag hat er sich entschuldigt und dann haben wir darüber gesprochen

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 30. September 2006, 19:52

und das soll net mehr weh tun wie a klane watschn??
das ist psychoterror!! was für eine mutter tut so etwas???
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

46

Sonntag, 1. Oktober 2006, 07:25

Zitat von »"Maria"«

und das soll net mehr weh tun wie a klane watschn??
das ist psychoterror!! was für eine mutter tut so etwas???


maria dass diser schwachsinn kommen würde, hab ich gewusst, ich habs aber trotzdem geschrieben

eine watschn is zehnmal ärger,
und maria erzähl ma nicht du bist noch nie auf wen stocksauer gewesen und hast mit ihm/ihr nur das nötigste gesprochen

also maria vorher denken dann schreibe

maria verwechsl des ein paar tage sauer sein, nicht mit liebesentzug, des gibts bei uns nicht

deshalb habe ich ja, kinder auf die ich stolz bin und die würde nie auf uns hinschlage oder uns beschimpfen, habe sie auch noch nie getan

und wenn ich etwas falsch machen würde, könnten meine söhne genauso stocksauer auf mich sein und es wäre auch kein problem wenns mal drei tage sauer sind
ich würde dann darüber nachdenken und mit ihnen sprechen

bei einer watschn is des anders, da gibts eine tracht prügel und es hat sich erledigt, da wird dann nimma darüber gesprochen, weil des kind ja gar nimma neugierig is
ich als kind wenn ich eine tracht prügel oder eine watschn bekommen hätte, ich wär auch nimma neugierig gewesen nachher darüber zu sprechen
weil hinschlagen is des primitivste was es gibt

so wie bei dir wie du klein gewesen bist, a por watschen, wegen irgendetwas sinnloses, weilst vielleicht schmutzig gewesen bist und dann derfst wieder spielen gehn, und für dich war es erledigt, kann mir vorstellen, manchmal hast gar net gewusst, für was du eine tracht prügel bekommen hast

schlimm wird es wenn man wegen jedem schass der es gar nicht wert ist zuschlägt oder eben nichts sprechen würde

ich würde gerne wissen, für was du die vielen prügel bekommen hast

48

Montag, 2. Oktober 2006, 08:29

Zitat von »"Maria"«

und das soll net mehr weh tun wie a klane watschn??
das ist psychoterror!! was für eine mutter tut so etwas???


Der Unterschied Maria ist dass es im "richtigen Leben" also außerhalb des Elternhauses ähnliche Konsequenzen setzt. Was macht z.B. ein Chef wenn er Probleme mit einem Mitarbeiter hat: er sagt es ihm (je nach Temperament in normaler bis heftigerer Lautstärke) und ist eine Zeit stinkat auf ihn. Watschen aber gibt es normalerweise "nur" daheim. Daher halte ich diese Erziehungsmaßnahme für falsch. Sie demonstriert nur dass Gewalt OK ist - und das ist sie nirgends.

Außerdem versteh ich nicht warum Eltern nicht auch mal "sauer" sein dürfen. Dürfen sie denn keine Gefühle haben? Ich erinnere mich noch an einige Gelegenheiten wo ich es zu weit getrieben hatte - da wär ich an der Stelle meiner Mutter auch mehr als sauer gewesen. Sind ja auch nur Menschen!
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • »Maria« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

49

Montag, 2. Oktober 2006, 09:54

ihr seid ja alle so gute eltern und macht keine fehler!
ich hab meine watschn bekommen weil ich eine schlimme krätzn war.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

50

Montag, 2. Oktober 2006, 10:09

Deshalb findest du die Watschn auch gut. Wer geschlagen wurde schlägt häufig wieder. Ich habe keine einzige bekommen und weiß daher dass es ohne auch geht. Auch ich war nicht immer brav! Welches Mädel in der Pubertät ist keine Krätzn? Ich kann nur sagen: während mein Vater gern gebrüllt hat hat mich die kalte Schulter meiner Mutter viel besser zur Räson gebracht.
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

Thema bewerten