Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 19. September 2006, 07:59

Viertal, so einfach ist das auch wieder nicht. Christen- und Judendenkdreck war die Ursache für die Entstehung des Islam.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Dienstag, 19. September 2006, 08:33

Zitat

Allah ist hoch erhaben, unnahbar. Nichts kann ihm beigeordnet werden (der Glaube der Christen an Jesus Christus, den Sohn Gottes, wird vom Koran scharf verurteilt und ist für einen Muslim eine unvergebbare Sünde).


stellen wir uns vor, des liest ein moslem vor, kein christ würde sich wegen so etwas aufregen, oder gar morden

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Dienstag, 19. September 2006, 08:38

Re: Das Papst-Hoppala

Zitat von »"viertel"«

Zitat von »"Emanuela"«

Was sagt ihr zu der mäßig-intelligenten Aussage des Papstes die jetzt die Moslems rasen lässt? Sicher gibts hier die unterschiedlichsten Meinungen.

Ich finde: Dümmer gehts nimmer. Eine typische Piefke-Aktion. Erst den Leuten unüberlegt mit dem Arsch ins Gesicht fahren und dann dumm daherkommen "so war das doch nicht gemeint". Jeder Politiker müsste nach so einer verbalen Entgleisung zurücktreten. Der Papst natülich nicht, er ist ja unfehlbar. :pillepalle::


also diese aussage ist doch nur die reine wahrheit,und zeigt wiederum wie verblödet und rückständig die moslems sind.
an den papst seiner stelle würde ich gar keine entschuldigung an diese verzichtbare sekte abgeben. wofür auch.
irgendein volltrottel von muslime hört etwas und schon gehts los. wie rückständiges diese religion und deren anhänger sind zeigt doch wie sie sich aufführen. eine nonne wurde samt ihren begleiter(leibwächter)ermordet,kreuze werden verbrannt usw.
übrigens was hat dieser pädophile mohamed wirklich gebracht?


Ja klar Viertel, du würdest wenn dir einer sagt alles woran du glaubst ist schlecht einfach sagen "hat ja recht" und lächeln. So viel Realitätsfremdheit ist schon verblüffend.
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

14

Dienstag, 19. September 2006, 10:06

Re: Das Papst-Hoppala

Zitat von »"Emanuela"«

Zitat von »"viertel"«

Zitat von »"Emanuela"«

Was sagt ihr zu der mäßig-intelligenten Aussage des Papstes die jetzt die Moslems rasen lässt? Sicher gibts hier die unterschiedlichsten Meinungen.

Ich finde: Dümmer gehts nimmer. Eine typische Piefke-Aktion. Erst den Leuten unüberlegt mit dem Arsch ins Gesicht fahren und dann dumm daherkommen "so war das doch nicht gemeint". Jeder Politiker müsste nach so einer verbalen Entgleisung zurücktreten. Der Papst natülich nicht, er ist ja unfehlbar. :pillepalle::


also diese aussage ist doch nur die reine wahrheit,und zeigt wiederum wie verblödet und rückständig die moslems sind.
an den papst seiner stelle würde ich gar keine entschuldigung an diese verzichtbare sekte abgeben. wofür auch.
irgendein volltrottel von muslime hört etwas und schon gehts los. wie rückständiges diese religion und deren anhänger sind zeigt doch wie sie sich aufführen. eine nonne wurde samt ihren begleiter(leibwächter)ermordet,kreuze werden verbrannt usw.
übrigens was hat dieser pädophile mohamed wirklich gebracht?


Ja klar Viertel, du würdest wenn dir einer sagt alles woran du glaubst ist schlecht einfach sagen "hat ja recht" und lächeln. So viel Realitätsfremdheit ist schon verblüffend.


ich würde hinterfragen wie er darauf kommt,aber nicht gleich so wie diese rückständigen volltrotteln reagieren. :pillepalle::

15

Dienstag, 19. September 2006, 10:13

Wenn der gute Papst etwas zitiert, dann mag er vielleicht das Recht haben es zu tun, doch müsste er sich bewusst sein, dass er mit dieser Aussage diese Fanatiker weltweit zur Entrüstung bringt und ihnen gleichzeitig eine Ursache gibt, ihren verrückten Glaubenskriegen nachzukommen.

Dass dann noch daraus Politik gemacht wird hätte eine solcher Mann wie der Papst unbedingt voraus sehen müssen.

Ich sage selber schuld, wenn man nicht genügend nachdenkt.
Die Gläubigen werden sich wohl damit in ihrer beziehungsweisen Religion bestärkt fühlen und auf die Barrikaden klettern.
Dieser Sturm im Wasserglas zeigt auch, wie wenig es um das Wohl der Menschheit geht.

Der Vatikan soll sich einmal an der Nase nehmen und die eigene Geschichte bearbeiten. Beide sind keine unschuldigen Lämmer, das dumme daran ist nur, dass sich so viele diesem Scheiss widmen, leider mich inbegriffen.
Gruss

16

Dienstag, 19. September 2006, 10:13

Zitat von »"ASY"«

Viertal, so einfach ist das auch wieder nicht. Christen- und Judendenkdreck war die Ursache für die Entstehung des Islam.


denke eher der kranke gedanke eines moslems.
denke da hat sich einer eine religion zusammen gebastelt um sich einen schönen tag voller wohlstand zu machen. einer der seine perversen gelüste nach kindern so ausleben wollte. werd jatzt auch von gott beseelt und trage seine worte in die welt hinaus.
gott hat zu mir gesprochen,mohamed war ein lügner und betrüger,einer der den namen gottes soweit missbrauchte um eltern ihr kleines kind abzuluchsen,um es wie es 9 jahre alt wurde zu schänden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Dienstag, 19. September 2006, 10:14

Ich überleg auch ob das vom Vatikan nicht absichtlich provoziert wurde. Außerdem gibt es möglicherweise wieder einen guten Grund für einen neuen Krieg ab.
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

18

Dienstag, 19. September 2006, 10:16

Zitat von »"reinkarnation"«

Zitat

Allah ist hoch erhaben, unnahbar. Nichts kann ihm beigeordnet werden (der Glaube der Christen an Jesus Christus, den Sohn Gottes, wird vom Koran scharf verurteilt und ist für einen Muslim eine unvergebbare Sünde).


stellen wir uns vor, des liest ein moslem vor, kein christ würde sich wegen so etwas aufregen, oder gar morden


Bist Dir da ganz sicher? Was war denn mit den Kreuzzuegen?
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

19

Dienstag, 19. September 2006, 10:16

Und zu dem Argument "Christen täten sich nie so aufführen":
Was war denn erst vor kurzem in Russland wegen dem Madonna-Konzert?Die hat gar nichts gesagt - da hat man ihr schon wegen der Kreuzigungs-Szene allein mit Mord gedroht, diese braven lieben Christen.
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

20

Dienstag, 19. September 2006, 10:18

Zitat von »"Emanuela"«

Und zu dem Argument "Christen täten sich nie so aufführen":
Was war denn erst vor kurzem in Russland wegen dem Madonna-Konzert?Die hat gar nichts gesagt - da hat man ihr schon wegen der Kreuzigungs-Szene allein mit Mord gedroht, diese braven lieben Christen.


und bei den idiotischen moslems würde sie schon tot irgendwo liegen :pillepalle::

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten