Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 10. Oktober 2006, 14:23

Poppmusik

[url=http://www.gmx.net/de/themen/unterhaltung/musik/klatsch-tratsch/3038262,cc=000000182500030382621Og1Z4.html]Dereinst haben Massive Attack den Soundtrack zum Porno-Streifen "Das Uranus Experiment" abgeliefert.

Eddie Van Halen dachte sich anscheinend, dass das eine tolle Sache wäre und verfasste für den Bumsfilm "Sacred Sin" drei Tracks, die während der Leibesübungen zu hören sein werden.

Dem mit dem Gitarristen befreundeten Drummer Carmine Appice zufolge hat sich Eddie sogar an einer Porno-Produktionsfirma beteiligt und will künftig mit 'schmuddeligen' Soundtracks einen Teil seines Lebensunterhalts verdienen.

"Ich bezeichne es nicht als Pornografie. Es ist lediglich Sex. Wie Braveheart mit einem Cumshot", so Eddie Van Halen gegenüber Howard Stern, in dessen Radioshow er über das Projekt plauderte.
[/url]

Na das müssen ja anspruchsvolle Pornos sein wenn die einen eigenen "Soundtrack" haben. Vielleicht ist dann das mechanische ewiggleiche Gestöhne weniger zu hören.
I walk the earth, my darling. This is my home.
(voice of the beehive)

Thema bewerten