Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

221

Freitag, 9. Mai 2008, 21:09

Aber Hitlers Köche gab's noch nicht!


Sicher hoch interessant, wenn man sein Essverhalten bedenkt :kotz: auf Dauer wär des nix für mi...

im Anhang sehen die Nichtwissenden was ich meine :D LSS = Leinsamenschrot
»Romana« hat folgendes Bild angehängt:
  • speisekarte.JPG
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

222

Freitag, 9. Mai 2008, 21:10

Da müsste man Guido Knopp fragen!


Der weiss über Hitler sicher mehr als wir alle miteinander.

223

Samstag, 10. Mai 2008, 07:52

60 Jahre Israel - kein Grund zu feiern!

Zitat

Die Tagesschau feierte den 60. Jahrestag der Gründung des Staates Israel mit einer extralangen Ausgabe der Tagesthemen. Thomas Hinrichs erläuerte anschließend im Tagesschau-Blog: “60 Jahre Israel war uns extrem wichtig heute.” Mit Nachrichten hatte das, was die Tagesschau da gesendet hat, wenig zu tun. Lobeshymnen und Hofberichterstattung von stolzen Militärparaden verbindet man sonst mit Diktaturen.weiterlesen...

224

Mittwoch, 14. Mai 2008, 21:47

Amerika ist Israels ältester und bester Freund

Zitat

Anschlag in Israel: Palästinensische Gruppe bekennt sich

Die radikalen palästinensischen "Volkswiderstandskomitees" haben die Verantwortung für den Raketenangriff auf ein Einkaufszentrum in der südisraelischen Stadt Ashkelon übernommen, berichtet die israelische Internet-Zeitung "Ynet" heute Abend.

Bei dem Angriff waren nach Angaben der Rettungskräfte 14 Personen verletzt worden. Drei von ihnen befanden sich in kritischem Zustand. Die Rakete schlug in eine Frauenklinik im zweiten Stock des Einkaufszentrums ein.

"Botschaft an Israel"
Kurz nach dem Angriff erklärte der Sprecher der Saladin-Brigaden, der bewaffnete Arm der Volkswiderstandskomitees, Abu Abir, gegenüber "Ynet": "Dieser Angriff ist eine Botschaft an Israel: Solange es die Situation weiter eskalieren lässt und das Waffenstillstandsangebot zurückweist, werden die zionistischen Bewohner Südpalästinas in Lebensgefahr sein. Dafür wird ihre eigene Regierung verantwortlich sein."

Die israelische Armee erklärte unterdessen, man habe den Abschuss der Rakete registriert. Allerdings müsse Berichten von Anrainern nachgegangen werden, wonach die Sirenen vor dem Angriff versagt hätten. Das Geschoss sei aus der Stadt Beit Lahiya im nördlichen Gazastreifen abgefeuert worden.

Bush: "Amerika ist Israels ältester Freund"
Unterdessen beschwor US-Präsident George W. Bush zum Auftakt seiner Nahost-Reise eine "ewige Allianz" mit Israel gegen Terror und Gewalt. Beide Länder müssten standhaft bleiben gegenüber jenen, die mit der Tötung von Unschuldigen ihre eigenen Interessen verfolgten, sagte Bush auf einem Festakt anlässlich des 60. Jahrestages der Staatsgründung Israels in Jerusalem.

Zugleich versicherte Bush Israel der vollen Unterstützung gegen militante Palästinensergruppen oder existenzbedrohende Gefahren aus dem Iran. "Amerika ist Israels ältester und bester Freund", sagte Bush.

http://news.orf.at/?href=http%3A%2F%2Fne…r%2F289332.html
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

226

Mittwoch, 14. Mai 2008, 22:53

Zitat

"Amerika ist Israels ältester und bester Freund", sagte Bush.

http://news.orf.at/?href=http%3A%2F%2Fne…r%2F289332.html
Was bedeutet, wer Israel zu nahe kommt, bekommt es mit US-Armut zu tun, aus der die US-Armee hervor geht.

227

Mittwoch, 14. Mai 2008, 23:45

Jo, so schauts aus.

Wird sich auch unter einem neuen Präsidenten nicht viel ändern.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

228

Donnerstag, 15. Mai 2008, 00:11

Das nehme ich auch an.

Alle Zeichen stehen auf einen Wirtschaftskrieg gegen Indien, China, Iran - Es geht um die globalen Produktionsmittel und Rohstoffe - besonderes Interesse gilt natürlich der Erziehung der Völker zur gegenseitigen Feindseligkeit. Kriege dienen nur den Kapitalisten, sonst niemand.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

229

Donnerstag, 15. Mai 2008, 08:53

Ohne Kommentar!

Das nehme ich auch an.

Alle Zeichen stehen auf einen Wirtschaftskrieg gegen Indien, China, Iran - Es geht um die globalen Produktionsmittel und Rohstoffe - besonderes Interesse gilt natürlich der Erziehung der Völker zur gegenseitigen Feindseligkeit. Kriege dienen nur den Kapitalisten, sonst niemand.



Vor der heutigen OMV-Hauptversammlung haben zwei bedeutende JÜDISCHE Organisationen Kritik am geplanten Iran-Gasgeschäft geübt:

Der JÜDISCHE WELTKONGRESS [WJC] und B´nai B´rith [ Söhne des Bundes] forderten die OMV-Aktionäre auf, auf das Projekt mit einem geschätzten Volumen von 20 Mrd. € zu verzichten, SOLANGE DER IRAN DEM STAATE ISRAEL mit Vernichtung droht und sich nicht an die UN-Forderungen im Zusammenhang mit dem iranischen Atomprogramm hält.

"Wegen seiner jüngsten Geschichte hat Österreich eine besondere Verantwortung, gegen die iranische Bedrohung zu kämpfen", zitiert "DER STANDARD" den EX-US-Botschafter in Österreich, RONALD LAUDER.







:kotz:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

230

Donnerstag, 15. Mai 2008, 10:03

60 Jahre Israel

Zitat

Israel und wir nach 60 Jahren (II)
Die neuere historische Forschung in Israel belegt, dass die aktive Vertreibung der Palästinenser viel größer war als seinerzeit bekannt


http://derstandard.at/?id=3332527&_range=1
60 Jahre Israel = 60 Jahre Völkermord.

Wenn solche Texte von Zionfreund Rauscher kommen, dannn darf man doch mal heftig mit dem Kopf schütteln.

Thema bewerten