Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Montag, 20. November 2006, 11:17

Zitat von »"Eberndorfer"«

Zitat von »"sj413"«

Die Fettleibigkeit ist natuerlich auch ein grosses Problem. Doch wie willst Du die in den Griff bekommen durch Verbote?


Ja, durch Nahrungsmittel/Naehwertkontrolle:

In Nordamerika ist m.E. das groesste Problem, dass die miteinder konkurrierenden Nahrungsmittelprodukte viel zu reichhaltig an Naehrwertstoffen sind.


Das ist richtig! Ich denke hier "traut" sich einfach keine Regierung drueber!

Zitat


aber, bitte, weniger konzentrierte Kaufpackungen.


Tja - Fastfood ist am Vormarsch - wenn nicht McDonalds, dann Microwellen Fertiggerichte :sad:

Zitat

Man trinkt ja Schnaps auch nicht wie Bier,
ausser in Russland.


Das Schwierige (Im Gegensatz zum Rauchen) ist, ja, dass man Essen muss!
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

22

Montag, 20. November 2006, 18:47

guten abend sj413!

eine regierung ist sicherlich nicht zuständig für menschen, deren willensstärke weich wie pudding ist! :D

das menschen mit extrem-sport, raucher und fettleibige höhere krankenkassenbeiträge zahlen sollen...ja, damit gehe ich total konform.
alles andere wäre undemokratische beschneidung der Persönlichkeitsstruktur!

fastfood, microwellenfertiggerichte...mir kommt das kotzen.

kein kind wird mit irritierten geschmacksnerven geboren! mcdonalds(fr)essen wird angelernt, teils aus bequemlichkeit, unlust am kochen, oder zu faul um kochen zu lernen.

eine wissenschaftliche studie hat ergeben, das fastfood alzheimerkrankheit begünstigt.

du hast recht, der mensch muss essen, aber er alleine bestimmt was er essen will, darf und soll, sofern er nicht entmündigt ist und sein geist noch rege funktioniert!

23

Montag, 20. November 2006, 19:51

alzheimer durch mac donalds, na jetzt wirds schon ganz tragisch

na ob ein schnitzerl schweinsbraten blunzerl usw. gesünder is, na daran zweifel ich sehr stark

aha ich habe schon alzheimer, weil ich immer wieder zum mäci gehe und vergessen habe dass ich erst vor zwei wochen da war

aber vielleicht is des nur geschäftemacherei, eben absicht, dass man alzheimer bekommt, wahrscheinlich wird irgendetwas reingemischt weil wenn man vergisst dass man dort war, geht man jeden tag hin

24

Montag, 20. November 2006, 20:01

nimm's nicht tragisch!
erkenne an deiner krankheit was positives!
du lernst jeden tag neue leute kennen! :-P

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Dienstag, 21. November 2006, 06:49

einen großer vorteil wäre ich lerne jeden tag einen neuen mann kennen und dazu brauch ich nichtmal wohin gehen

26

Dienstag, 21. November 2006, 09:26

Zitat von »"Bella"«

guten abend sj413!


Guten Morgen!

Zitat


eine regierung ist sicherlich nicht zuständig für menschen, deren willensstärke weich wie pudding ist! :D


Ich habe auch nicht gemeint Regeln für die Menschen, sondern Regeln für die Beschaffenheit von Nahrungsmitteln die angeboten werden. Da werden ja oft Dinge angeboten, die strotzen nur so von ungesunden Inhalts-Stoffen. :sad:

Zitat

kein kind wird mit irritierten geschmacksnerven geboren! mcdonalds(fr)essen wird angelernt, teils aus bequemlichkeit, unlust am kochen, oder zu faul um kochen zu lernen.


Ich glaube nicht, daß das etwas mit irritiert zu tun hat. Das Mc-Donalds Zeug schmeckt nicht so schlecht! Das ist es ja...es schmeckt eben den Kids, da es relativ süss ist (Die ganzen Saucen). Mir schmeckts ja auch und ich geh ab und zu zum Mc Donalds ( So 1 - 2 x im Monat). Ab und zu soll man ja auch dürfen, wenn es schmeckt.
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

27

Dienstag, 21. November 2006, 10:39

guten morgen sj413!

bist du dir sicher das dir das essen von mc-donald schmeckt, oder ist es nur eine modetorheit? da spreche ich dich an, da ich mal annehme du bist erwachsen!

was kinder betrifft, na gut. eltern agieren als vorbild.

fastfoodketten wissen wie man kinderseelen begeistern kann. kleine Präsents lassen kinderherzen höher schlagen, auch wenn es sinnloser ramsch ist. trotzdem sollte die gesundheit des kindes vorrangig sein.

ich persönlich habe noch nie mc-donalds gegessen und mich könnte niemand dafür begeistern, da ich weiss wie lange, außer salat, alle lebensmittel unvorstellbar lange zeit transportiert und vorgelagert werden. Die für kinder äußerst wichtigen vitamine, mineralien, spurenelemente in den speisen gehen somit verloren, was bleibt dann noch über? zucker, fett, chemie? Mahlzeit!!

aber wie ich schon erwähnte, jeder ist für sein wohlbefinden selber verantwortlich, für kinder eben die eltern!

28

Dienstag, 21. November 2006, 11:12

Zitat von »"Bella"«

guten morgen sj413!

bist du dir sicher das dir das essen von mc-donald schmeckt, oder ist es nur eine modetorheit? da spreche ich dich an, da ich mal annehme du bist erwachsen!


Naja...ich werde doch nicht etwas essen, was mir nicht schmeckt? Was gerade in ist oder nicht, geht mir eigentlich am A... vorbei :D

Zitat


fastfoodketten wissen wie man kinderseelen begeistern kann. kleine Präsents lassen kinderherzen höher schlagen, auch wenn es sinnloser ramsch ist. trotzdem sollte die gesundheit des kindes vorrangig sein.


Das stimmt schon! Nur sollte man nicht gleich das Kind mit dem Bad ausschütten.

Zitat


ich persönlich habe noch nie mc-donalds gegessen und mich könnte niemand dafür begeistern,


Also kannst Du auch nicht sagen, ob es Dir vielleicht doch schmecken würde, wenn Du ehrlich bist! Vorurteil, schau oba! :bruell: :bruell: :bruell:
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Dienstag, 21. November 2006, 12:45

sj413!

nix vorurteil, eher wissen über die bestandteile! :-P

kleine episode, nicht von mir sondern von einem journalisten, der ein experiment wagte, in dem er sich ein monat von mc-donalds ernährte!

ekelerregend und brand gefährlich!

er hatte nach einer woche, viel zu hohen blutdruck, gefährlich hohes cholesterin, ansatz von erhöhten zuckerwerte, schwindel, schweißausbrüche.

nach 14tagen hat ihm der arzt dringend geraten, dieses experiment abzubrechen. leider habe ich nicht mehr verfolgen können, wie sehr er nach vier wochen erkrankt ist.

Ich bin ein Gourmet, mir kannst du fastfood nicht schmackhaft reden, niemals.
Ich koche gerne und kaufe gesunde, frische lebensmittel auf Bauernmärkte..... und jetzt hab ich einen bauernhof gefunden, wo ich allerbestes obst, gemüse und fleisch kaufen kann.
Net billig, aber totenhemden haben keine taschen, wenn du verstehst was ich meine. da leb ich lieber etwas teurer, aber gesund und es schmeckt!

30

Dienstag, 21. November 2006, 12:58

naja obs am bauernhof so gesund is, kann ich aber nicht glauben, wenn i ma diese ganzen abgeschmirrten fadln ansehe, vergehts ma dort ein fleisch zu kaufen
aber ernähre dich mal ein monat nur vom fleisch, vom bauernhof, bist auch krank
alles einseitige macht krank

1-2 mal im monat is mäci schon ok, weil zu oft da wirds sauteuer

Thema bewerten