Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

111

Sonntag, 11. Februar 2007, 20:02

Zitat von »"Lulu"«

erwartest du das ich auf diesen blödsinn überhaupt eingehe?? nebenbei, die iraner mochten saddam auch nicht sonderlich.


Wo schrieb ich, dass mir fuer mein Glueck gerade DEIN "Eingehen" auf meinen Bloedsinn 'abgeht'?

DAS passierte mir nicht einmal bei Lindas Vertretung.

Uebrigens, mit bloeden oder obszoenen Nicks oder Avatars kommuniziere ich freiwillig nie, und niemals von mir aus!

Das betrifft dich, einen anderen und Inkarnation.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

112

Sonntag, 11. Februar 2007, 20:09

Zitat von »"Lulu"«

Zitat von »"ASY"«

Eine Zeugin im Film hat ständig wiederholt, dass es sich um keine American Airlines Maschinen gehandelt hat.

und gestern hat wieder eine andere zeugin behauptet sie hätte irgendwo in iowa ein ufo gesehen.

Sie sagte das einige Sekunden nach dem Einschlag (man konnte ihn im Hintergrund sehen) und nicht so wie die in Hollywood ausgebildete Tochter des kuwaitischen Königs, die unter Krokodilstränen erklärte, wie irakische Soldaten die Kinder aus den Brutkästen auf den Boden warfen und die Brutkästen mitnahmen.

Für weitere Erkenntnisse empfehle ich diesen Thread....

Der Aufstieg des Vierten Reiches der Feiglinge

....und dieses Zitat:
" ... Nun, natürlich, das Volk will keinen Krieg", sagte Göring achselzuckend. "Warum sollte irgendein armer Landarbeiter im Krieg sein Leben aufs Spiel setzen wollen, wenn das Beste ist, was er dabei herausholen kann, dass er mit heilen Knochen zurückkommt. Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg; weder in Russland, noch in England, noch in Amerika, und ebenso wenig in Deutschland. Das ist klar. Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. ... das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land." (S. 270)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

113

Sonntag, 11. Februar 2007, 20:13

Zitat von »"ASY"«



Sie sagte das einige Sekunden nach dem Einschlag (man konnte ihn im Hintergrund sehen) und nicht so wie die in Hollywood ausgebildete Tochter des kuwaitischen Königs, die unter Krokodilstränen erklärte, wie irakische Soldaten die Kinder aus den Brutkästen auf den Boden warfen und die Brutkästen mitnahmen.



also du willst jetzt deine theorie an einer einzigen augenzeugin festmachen obwohl tausende das gegenteil bestätigen??
was hat die augenzeugin denn genau gesehen?? was hatte denn das flugzeug so draufgemalt??

114

Sonntag, 11. Februar 2007, 20:18

Ja! Flugzeuge sind schnell wo dazumontiert!



Das kann sogar ich!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

115

Sonntag, 11. Februar 2007, 21:19

@ Lulu,

diese Taktik des Gespräches kann nur im Streit enden. Ich habe mir deine Argumente angetan, also darf ich das auch von dir erwarten - dieser Thread beinhaltet so ziemlich alles. Diese Zeugin ist nicht mein Superargument, sondern nur das "WEM NÜTZTE ES" und wer hatte den Nutzen schon vorher geplant.

Schau dir die drei Filme an, sie sind sehr kurzweilig.

116

Sonntag, 11. Februar 2007, 23:22

asy, ich kenne die filme. und wieso diese gebäude so zusammengestürzt sind wurde doch schon eine milliarde mal erklärt.
und die frage nach dem nutzen ist doch kein argument.
viele dinge die dem anderen nutzen müssen nicht von ihm inszeniert sein.
so könnte doch jede regierung ihre gesamten fehler auf die oppositionspartein abwälzen.
ich weiss auch nicht auf was du deine ganzen theorien aufbaust. ich hoffe es sind nicht längst widerlegte filme wie loose change oder sowas.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

117

Montag, 12. Februar 2007, 00:18

@ Lulu

Die Frage nach dem Nutzen ist sehr wohl ein Argument, Lulu. Das kann dir jeder Kriminalist bestätigen.

Zitat von »"Lulu"«

viele dinge die dem anderen nutzen müssen nicht von ihm inszeniert sein.

Das muss natürlich nicht sein, ist aber meist so, wenn man es nicht mit Jugendbanden sondern Regierungen, Geheimdiensten und anderen Organisationen zu tun hat.

Zitat von »"Lulu"«

so könnte doch jede regierung ihre gesamten fehler auf die oppositionspartein abwälzen.

Das wiederum kommt erfahrungsgemäß nicht so selten vor.

Zitat von »"Lulu"«

ich weiss auch nicht auf was du deine ganzen theorien aufbaust. ich hoffe es sind nicht längst widerlegte filme wie loose change oder sowas.

Ich weiß auch nicht auf was du deine Ansicht aufbaust, ASY baute diesbezüglich Theorien auf. Die Dinge, auf die er hinweist, hat er sich doch nicht zusammengesponnen sondern angegeben, woher er die Informationen hat. Viele Angaben der US-Regierung sind zumindest so wacklig, dass Zweifel angebracht sind, was man von anderen Darstellungen nicht immer sagen kann. Aber es ist sehr leicht nachzusagen, eine Theorie sei widerlegt. Man kann auch sagen, ein Film sei widerlegt, aber diese Ausdrucksweise verrät nicht gerade Urteilsfähigkeit. Den Film gibt es ja, höchstens darin geäußerte Interpretationen können eventuell widerlegt sein. Aber selbst das beweist nicht die Richtigkeit der offiziellen Version.

118

Montag, 12. Februar 2007, 12:39

zweifel wirds bei solchen ereignissen immer geben. allein schon aufgrund der fülle der details, die eben auch nicht der geheimdienst oder die untersuchungskommision sofort erklären kann oder wird. umso länger es dauert, desto lauter wird der verdacht das es alles gar nicht so war. (vorallem wenn man von haus aus bestimmte abneigung gegen personen oder nationen hat), das ist bei jedem flugzeugabsturz oder ähnlichen dasselbe.
ich selbst glaube auch nicht das die us-regierung 100 prozent die wahrheit sagt. sondern gelegentlich ein paar dinge dazuerfunden hat um die bevölkerung zu beruhigen oder das zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. würde jede regierung so machen. das heisst aber nicht das sie hinter dem anschlag steckt.
aber ich würde gerne mal eine seite sehen, dessen argumente für eine verschwörung nicht längst widerlegt wurden.
und natürlich gilt ein film als widerlegt, wenn seine argumente widerlegt wurden, die noch nicht mal auf einer handfesten basis sondern aus reiner interpretation besteht.
vorallem wenn er sich diesen satzes rühmt "We know there are errors in the documentary, and we've actually left them in there so that people discredit us and do the research for themselves --"
du meintest ja irgendwas von kriminalistischer aufklärung. möchte den richter sehen der auf so einen bericht wert legt in dem schon mal von haus aus drinsteht "wir haben absichtlich fehler und unwahrheiten eingebaut."
zusammenhänge einfach aus dem kontext geschnitten und dann irgendwie wieder zusammengestückelt.
natürlich beweist das nicht die offizielle version der regierung. aber solang jedes gegenargument zu dieser version im sand verläuft und nichts handfestes da ist, ist das eben so.
was den nutzen betrifft muss ich dir absolut widersprechen. das würde bedeuten das jede regierung alles immer richtig macht und die opposition hinter allen fehlern steckt.
wir könnten das ganze also umdrehen. da die anschläge so dilentantisch gemacht wurden, so das jedes kind sofort dahinter kommt das sie inszeniert wurden, können sie gar nicht von de regierung sein, sondern von wem anderen um der bush-regierung zu schaden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

119

Montag, 12. Februar 2007, 12:45

@ Lulu,

und warum glaubst du der Bush-Regierung der du gar nicht ganz glaubst? :kopfkratz:

120

Montag, 12. Februar 2007, 12:46

Zitat von »"ASY"«

@ Lulu,

und warum glaubst du der Bush-Regierung der du gar nicht ganz glaubst? :kopfkratz:


wer sagt das ich ganz und gar nicht glaube??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten