Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. Dezember 2006, 20:15

Ich denke auch darüber nach und mir sind die Nichtfunktionsumstände einleuchtend, aber sicher bin ich mir nicht. Ich muss so etwas bauen, sonst werde ich nicht zufrieden. :P

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

12

Dienstag, 12. Dezember 2006, 01:11

Caddy!
Wirst auch nix finden. Dieser Motor exixstiert nur in Querkoepfen und sine Funktion ist physikalisch nicht zu verifizieren.

Uebrigens: Ich habe der Firma angeboten 100 Stk 100KW Agregate zu kaufen wenn er funktioniert. Mal sehen was passiert! Immerhin fast 2 Mil Euronen!
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Q. :D

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Dienstag, 12. Dezember 2006, 07:37

Danke, ich bin gespannt, was da herauskommt.

14

Dienstag, 12. Dezember 2006, 10:42

Zitat von »"caddy40"«

Seit zwei Tagen stierl ich in der Uni - Bibliothek herum, habe aber nichts über Magnetmotoren gefunden.



Hallo Caddy :wink

Da wirst auch nix finden :D

Du musst Dir ein Buch ueber Magnetismus besorgen - Ich empfehle Dir Paul A. Tiplers Buch "Physik". Dort hast Du alle Grundlagen der modernen Physik drinnen und sind auch an sich verstaendlich erklaert!

Der Magnetmotor existiert nicht, da er nicht existieren kann in der Form, wie diese Firma es behauptet ihn erfunden zu haben.

Elektrische Motoren basieren auf dem elektromagnetischen Prinzip und sind wieder was anderes. 8)

LG

Andy
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

15

Dienstag, 12. Dezember 2006, 10:44

Zitat von »"qualtinger"«

Caddy!
Wirst auch nix finden. Dieser Motor exixstiert nur in Querkoepfen und sine Funktion ist physikalisch nicht zu verifizieren.

Uebrigens: Ich habe der Firma angeboten 100 Stk 100KW Agregate zu kaufen wenn er funktioniert. Mal sehen was passiert! Immerhin fast 2 Mil Euronen!
Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Q. :D


Hallo :wink

Na das finde ich ja cool von Dir! :D :D :D

Du MUSST uns unbedingt am Laufenden halten. Hast schon Antwort erhalten?

LG

Andy
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

16

Dienstag, 12. Dezember 2006, 10:47

Zitat von »"ASY"«

Ich denke auch darüber nach und mir sind die Nichtfunktionsumstände einleuchtend, aber sicher bin ich mir nicht. Ich muss so etwas bauen, sonst werde ich nicht zufrieden. :P


Hallo Asy!

Du wirst es anfangen und genauso draufkommen, dass Deine Maschine nur immer laenger laeuft, da Du die Reibung immer mehr verringerst. Aber Du wirst es durch mechan. Anordnungen nicht schaffen Energie aus dem Nichts zu erzeugen.

LG

Andy
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 12. Dezember 2006, 12:03

Zitat von »"sj413"«

Aber Du wirst es durch mechan. Anordnungen nicht schaffen Energie aus dem Nichts zu erzeugen.


Energie zu erzeugen ist ohnehin unmöglich, sondern nur das Nutzen der Umwandlungsabfallenergie.

Sollte es ein Material geben, welches Magnetismus reflektiert, dann stünde einem Permanentmagnetmotor nix im Wege, denn so könnten die Magnetfelder umgelenkt werden.

Ich bin auch auf die Antwort von Werner neugierig - ich habe seinen Beitrag aus dem Wienforum http://forum.vienna.at/showthread.php?t=384 und ihm eine PN geschickt - was der Anlass war hier zu posten.

Nicht dass wer glaubt ich bedien TS - Mechanismen und poste unter mehreren Nicks selber. :P

Anonymous

unregistriert

18

Dienstag, 12. Dezember 2006, 17:19

Also bis jetzt gibt es keine Antwort auf mein Mail. Telefon hebt auch keiner ab, jedoch scheint der angegebene Anschluss zu funktionieren. Jedenfalls haben die Herrschaften keinen Anrufbeantworter angeschlossen.
Alles in allem scheint mir, dass da eie grosse Gaunerei hinter dieser Firma lauert.
Vieleicht haben sie aber nur wegen "Reichtum" geschlossen"
Mehr wenn sich was tut.
LG Q.
:D

19

Dienstag, 12. Dezember 2006, 19:59

++ Guten Abend die Denkerrunde ! ++

Wir bedanken uns erstmals in aller Form für den hier
überaus herzlichen Empfang wie das große Interesse sich
Strom im Zukunft selber produzieren zu wollen.

Danke ASY !

Also - wer hier nicht nur über PM´s schreiben will sondern
HART Fakten PRÜFEN will für Den/Die hätten wir da eine
hochinteressante Internetseite vom Feinsten:

http://www.geocities.com/k_pullo/SMOT15_PM3-3.htm

inkl. Versuchsvideo. Jau ! – würden einige Freunde aus Jülich hier rufen.

Wir unserseits haben Dank freundlicher Unterstützung unserer alten Herren keine Kosten und Mühen gescheut - „inspiriert“ 11 Versuchs-Anordnungen ausgedacht die – wenn alles gut geht - im Zeitraum Januar-Februar 2oo7 Schritt für Schritt wir abarbeiten wollen.

Geplant sind absolut hochauflösende VIDEO´s die welche jeden einzelnen Versuchsaufbau nach Maßgabe der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeit bestmöglich dokumentieren.

Zur Verifizierung jedes einzelnen Versuchs wird ohne Wenn und Aber der BAUPAN inkl. CAD-Zeichnungen plus verwendeter Materialien OFFEN GELEGT und u.a. hier zur Diskussion gestellt.

Mit anderen Worten – HOSE runter (!)

Wir werden und wollen alles messen - von der Drehzahl angefangen, der Luftfeuchtigkeit, der Temperatur, bis zum Drehmoment ...

Was wir aber dringend suchen - werte Freunde - ist eine Person bzw. Personengruppe die welche uns in der Veröffentlichung der Versuchsergebnisse mit dem geplanten Startdatum 1. Feb. 2oo7 uns dahingehend entlastet bzw. unterstützt ...

fragt mit verbunden Gruß - in die Denkerrunde,

Euer Werner.

20

Dienstag, 12. Dezember 2006, 20:35

Zitat von »"ASY"«

Zitat von »"sj413"«

Aber Du wirst es durch mechan. Anordnungen nicht schaffen Energie aus dem Nichts zu erzeugen.


Energie zu erzeugen ist ohnehin unmöglich, sondern nur das Nutzen der Umwandlungsabfallenergie.

Sollte es ein Material geben, welches Magnetismus reflektiert, dann stünde einem Permanentmagnetmotor nix im Wege, denn so könnten die Magnetfelder umgelenkt werden.


Da ist aber ein Haken, ASY: Magnetfeldlinien sind immer geschlossen (Im Gegensatz zu Lichtstrahlen zum Beispiel, die sich geradlinig ausbreiten - wenn wir mal die relativistischen Effekte ausser Acht lassen).

Es gibt auch IMMER nur einen magnetischen Dipol aber NIEMALS einen Monopol. Es kann also immer nur ein magnetisches Trumm mit Nord & Südpol geben, niemals aber eines was nur ein Süd oder Nordpol ist. Du kannst es leicht ausprobieren, indem Du Dir einen grossen Magnet nimmst und in der Mitte auseinandersägst: Du wirst nur 2 kleine Magnete erhalten (wieder mit Nord und Südpol).

Du kannst Magnetfeldlinien nur durch noch stärkere Magnete ablenken ... der hat aber auch wieder 2 Pole ... usw ...

Ich schliesse mich Qualtis Einschätzung der Firma an!
Es ist auch auffällig, wie das Datum der Veröffentlichungen immer weiter in die Zukunft rückt - nicht weit genug um Interressenten abzuschrecken - aber nicht nahe genug um eine Maschine bestellen zu können. :D

LG

Andy

PS: Irgendwie erinnern mich die Typen an manche abgedrehten Esoteriker :D
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten