Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

81

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:17

Zitat von »"caddy40"«

Der Lesch erzählt es aber spannender und verständlicher.

Der hat sich bestimmt länger darauf vorbereitet.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

82

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:30

Zitat von »"Querulator"«


......
Es gibt noch keinen Beweis, dass Information schneller übertragen wird als das Licht; es ist nur ein Erklärunsversuch.


Wirklich wahr ist deine Behauptung nicht.

83

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:33

Zitat von »"ASY"«

Zu Zeilinger bin ich gestern zufällig auf eine Aktualität gestoßen.
Sechsfache Photonen-Verschränkung in China

Dafür fehlt es mir wirklich an Verständnis::

Zitat von »"Der Standard"«

Jenseits unseres Alltagsverständnisses

Verschränkung ist ein Phänomen aus der Quantenwelt, für das es im täglichen Leben der Makrowelt keine Entsprechung gibt. Zwei - oder auch mehr - verschränkte Teilchen sind stets wie mit einem unsichtbaren Faden verbunden. Dabei können sich die Teilchen theoretisch beliebig weit voneinander entfernen. Manipuliert man eines der beiden Quanten, so hat das augenblicklich auch Auswirkungen auf das Geschwisterteilchen.

Bei der "Verschränkung" handelt es sich um das, was ich weiter oben als "eigenartige Verbindung" zwischen Quantenpaaren bezeichnete. Diese Bezichnung übernahm man übrigens von Schrödinger. Und die bezeichnen das jetzt als "Geschwisterteilchen", obwohl die etwas miteinander haben! Jetzt gibt es schon Inzest unter den Quanten!

Wie bereits angedeutet: Die Quantinger versuchen, diesen Effekt zu nutzen und heischen mit Schlagwörtern wie "Quantencomputer" (als ob unsere Computer nicht mittels Quanten funktionierten) und "Beamen" um mehr Förderungsmittel, aber eine Erklärung für das Phänomen der Verschränkung haben sie bisher nicht.

84

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:34

Zitat von »"also"«

Zitat von »"Querulator"«


......
Es gibt noch keinen Beweis, dass Information schneller übertragen wird als das Licht; es ist nur ein Erklärunsversuch.


Wirklich wahr ist deine Behauptung nicht.

Ebensowenig wie die gegenteilige!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

85

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:39

Zitat von »"ASY"«

Meine Intention hin zu diesen Themen liegt ja darin Einstein verstehen zu wollen. Ich nutze also jede Gelegenheit um mich mit Leuten zu unterhalten die vorgeben Einstein verstanden zu haben.

Sprächst du nicht von Einstein sondern von der Reltivitätstheorie oder auch von der Quantentheorie, könnte man die Leute, die das wirklich verstehen, als "Nullmenge" ansetzen.

Man hat Theorien aufgestellt, um den Dschungel neuer Erkenntnisse einigermaßen zu erleuchten. Die Fachleute haben dadurch mehr Einblick, aber von einem wirklichen Verstehen, wie wir etwa sinnlich wahrnehmbare Vorgänge verstehen können, ist eigentlich nicht die Rede.

86

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:46

Zitat von »"Querulator"«

Zitat von »"also"«

Zitat von »"Querulator"«


......
Es gibt noch keinen Beweis, dass Information schneller übertragen wird als das Licht; es ist nur ein Erklärunsversuch.


Wirklich wahr ist deine Behauptung nicht.

Ebensowenig wie die gegenteilige!


NaNa !
Den Beweis fuer die Uebertragung von Information, den gibt es.
Auch wenn die Vorgaenge nicht wirklich geklaert sind, was mich als NichtPhysiker aber auch nicht interessieren muss,
so ist doch die Funktionalitaet und damit der Beweis gegeben.

Im Uebrigen ist deine Aussage, dass dieser Bereich besonders aber moeglicherweise ungerechtfertig,
Foerdermittel beansprucht, voellig inkompetent !

87

Dienstag, 16. Januar 2007, 17:56

Zitat von »"also"«

NaNa !
Den Beweis fuer die Uebertragung von Information, den gibt es.
Auch wenn die Vorgaenge nicht wirklich geklaert sind, was mich als NichtPhysiker aber auch nicht interessieren muss,
so ist doch die Funktionalitaet und damit der Beweis gegeben.

Eine Funktionalität auf sehr niedriger Ebene, die Physiker, die den Bausteinen der Materie auf den Grund gehen wollen, sicher fasziniert und in Praktikern Hoffnungen erweckt!

Der Gedanke, dass man zwischen Quanten eine Beziehung herstellen muss, auf dass sie auf beliebige Entfernung miteinander "mitfühlend" bleiben, ist eine Novität, auf die das bestehende Weltbild noch nicht eingestellt ist. Die logische Beziehung einer solchen Verschränkung hat noch keine wirliche Basis, und für die empirischen Daten findet sich vielleicht noch eine andere Deutung.

88

Dienstag, 16. Januar 2007, 18:06

Zitat von »"Querulator"«


Eine Funktionalität auf sehr niedriger Ebene, die Physiker, die den Bausteinen der Materie auf den Grund gehen wollen, sicher fasziniert und in Praktikern Hoffnungen erweckt!

Der Gedanke, dass man zwischen Quanten eine Beziehung herstellen muss, auf dass sie auf beliebige Entfernung miteinander "mitfühlend" bleiben, ist eine Novität, auf die das bestehende Weltbild noch nicht eingestellt ist. Die logische Beziehung einer solchen Verschränkung hat noch keine wirliche Basis, und für die empirischen Daten findet sich vielleicht noch eine andere Deutung.


Das sind Deine privaten Behauptungen.
Die Realitaet schaut anders aus.

also

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

89

Dienstag, 16. Januar 2007, 18:26

Zitat von »"also"«

Die Realitaet schaut anders aus.


Gute Behauptung, aber, muss die Realität/Wahrheit für uns überhaupt sichbar sein? Als Kind alleine zuhause war das durch Abkühlen krachende, sonnenwarme Dach ein sich bewegendes Monster welches mich überfallen wollte. Für mich war nur das Monster wahr.

90

Dienstag, 16. Januar 2007, 19:01

Zitat von »"ASY"«


Gute Behauptung, aber, muss die Realität/Wahrheit für uns überhaupt sichbar sein? Als Kind alleine zuhause war das durch Abkühlen krachende, sonnenwarme Dach ein sich bewegendes Monster welches mich überfallen wollte. Für mich war nur das Monster wahr.


Ich habe an individuellen Aspekten, subjektiver Realitaet, psychologischer Begruendung oder gar philosophischen Erklaerungen kein Interesse.
Solche BetrachtungsVarianten enden in zeitfressendem Geschwafel ohne Produkt, lauter wertlose EndlosSchleifen.
Die Realitaet, die ich meine, ist jederzeit und wiederholend beweisbar, steht zur allgemeinen Verwendung und ist als Application in spezifischen Bereichen einsetzbar.

also

Ähnliche Themen

Thema bewerten