Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Januar 2007, 14:40

Mein lediger Sohn wurde kriminell

Heute erhalte ich einen RSb-Brieferl in dem ich aufgefordert werde an einer Strafverhandlung teilzunehmen. Es handelt sich dabei nicht um meinen ehelichen Sohn, sondern um einen ledigen, den ich erst einmal in meinem Leben als Baby gesehen habe - er wird heuer 18 Jahre alt.

Es geht um den §127 - Diebstahl.

Jetzt muss ich mit seiner Mutter Kontakt aufnehmen, was hoffentlich nicht in einer Katastrophe enden wird - ich habe nämlich keine Ahnung ob sie sich in 18 Jahren weiterentwickelt hat. Zwischenzeitlich gab es immer mal Stalkingterror, den ich ignorierte. Vernünftige Gespräche waren nie möglich und offensichtlich auch nicht erwünscht.

Soll ich mich erstmal beim Jugendamt melden, ich bin völlig ratlos.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

2

Mittwoch, 10. Januar 2007, 14:45

Ich halte es fuer eine gute Idee mit dem Jugendamt zu reden. So kannst Du Dir wenigstens ein ungefaehres Bild ueber die Situation machen und warum es zur Straftat gekommen ist.
Q.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Januar 2007, 15:14

Das werde ich tun - mich packt das schlechte Gewissen. Ich hätte mich vielleicht aufdrängen müssen, um an der Prägung des Kindes mitwirken zu können.

4

Mittwoch, 10. Januar 2007, 15:47

für des was du alles in dem foren forderst und schreibst und wichtig bist
is des aber eine sehr menschliche enttäuschung, einen sohn um den du dich nie gekümmert hast

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Mittwoch, 10. Januar 2007, 15:57

steigt dein sohn jetzt auch in die partei ein?

Anonymous

unregistriert

6

Mittwoch, 10. Januar 2007, 16:10

Schadenfreude ist wohl Deine schoenste Freude!
Nicht sehr bewunderswert, Dein Charakter!
:pfui:

Anonymous

unregistriert

7

Mittwoch, 10. Januar 2007, 16:39

Re: Mein lediger Sohn wurde kriminell

Zitat von »"ASY"«

Heute erhalte ich einen RSb-Brieferl in dem ich aufgefordert werde an einer Strafverhandlung teilzunehmen. Es handelt sich dabei nicht um meine ehelichen Sohn, sondern um einen ledigen, den ich erst einmal in meinem Leben als Baby gesehen habe - er wird heuer 18 Jahre alt.

Es geht um den §127 - Diebstahl.

Jetzt muss ich mit seiner Mutter Kontakt aufnehmen, was hoffentlich nicht in einer Katastrophe enden wird - ich habe nämlich keine Ahnung ob sie sich in 18 Jahren weiterentwickelt hat. Zwischenzeitlich gab es immer mal Stalkingterror, den ich ignorierte. Vernünftige Gespräche waren nie möglich und offensichtlich auch nicht erwünscht.

Soll ich mich erstmal beim Jugendamt melden, ich bin völlig ratlos.


Mach deine gesamte Hausaufgabe.
Du wirst sie von jetzt an benoetigen.
Fang damit mit seiner Geburt an.

Einmal ist keinmal.
Oft ist einmal sogar besser als keinmal:
Manchmal ist ein Vergehen das einzige Mittel,
um an einen Vater heran zu kommen.

Der Apfel kann sehr sehr weit vom Baum gefallen sein.
Wie weisst du das Gegenteil?
So manch lediges Kind wurde roemischer Kaiser.

Auch ich bin ein lediges Kind,
bin aber bei einem zwar einfachen aber grundanstaendigen Ziehvater aufgewachsen.
(Vermutlich dieser Anstaendigkeit wegen wurde ich kein Kaiser.) :lol:

Mein naturlicher Vater hatte auch eine fast gleichalte Tochter.
Er hat sie nie gesehen. Sie hatte es deshalb schwer im Leben.
Ihre Mutter war ihm, bei Nacht, gut genug zum Voegeln.
Aber zum Vorzeigen, bei Tag, nicht schoen genug.

Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 10. Januar 2007, 16:40

über jugendamt oder mit einem anwalt, wenn du mit der mutter deines sohnes nicht kannst.
aber jetzt ist der sohn schon alt genug um mit ihm langsam in kontakt zu kommen, auch wenn die mutter nicht will. frag diesen sohn ob er es möchte.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Mittwoch, 10. Januar 2007, 16:46

Zitat von »"qualtinger"«

Schadenfreude ist wohl Deine schoenste Freude!
Nicht sehr bewunderswert, Dein Charakter!
:pfui:


na du brauchst mich auch nicht bewundern, wurde nicht geschrieben wer dreck am stecken hat usw..
man muss auch beide seiten hören und nicht nur dem asy seine über diese frau, merk dir das

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 10. Januar 2007, 16:50

da muß ich mich der reini anschließen.
bei dem sohn hat asy großen nachholbedarf. ist ja auch sein blut und hat auch sicher was von asys klugen genen in sich.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

Thema bewerten