Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 12. Januar 2007, 17:10

Studiengebühren

habe gelesen pro semester ca. 360euro und wegen dem machen sie so ein trara,

http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/wien/article101403.ece

wenns zu einer volksbefragung kommt, geh ich auch hin und stimme ja für studiengebühren

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. Januar 2007, 17:14

Kannst du das auch begründen?

Soll die Lehrlingsentschädigung auch während der Schulzeit auch wegfallen? Solle es Schulgebühren auch geben?

3

Freitag, 12. Januar 2007, 17:16

jeder muss im staate österreich sein schauferl beitragen und genauso die studenten

wennst dein kind ganzen tag in die schule geben musst, tagesheim oder kindergarten kostet das auch geld

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 12. Januar 2007, 17:21

Diese Kosten haben Studenten auch. Es geht um die Studiengebühren und genau diese könnten manchen Familien das finanzielle Genick brechen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Freitag, 12. Januar 2007, 17:29

für diese familien gibts studienbeihilfe studienzuschuss und kindergeld gibts sowieso

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 12. Januar 2007, 17:32

Warum soll ein Lehrling gratis ausgebildet werden und ein Student nicht?

Willst du das Proletariat fördern, obwohl's ohnehin keine Arbeit gibt?

7

Freitag, 12. Januar 2007, 17:42

wenn man sich das ansieht wird ein student eh gratis ausgebildet
http://www.studienbeihilfe.bmbwk.gv.at/einkommen.html

also san die studiengebührn eh voll unnötig

aber da wird wieder unnötiger aufstand gemacht

also wenn jetzt beide eltern über 2550 brutto haben, dann gibts 726euro studienzuschuss, studiengebührn san 726 euro?

8

Freitag, 12. Januar 2007, 17:46

ja ich würde die lehrlinge mehr fördern und die faulen studenten sowieso abservieren

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 12. Januar 2007, 18:11

Die Studiengebühren sollten weg, wenn er ins verdienen kommt, sollte er einen Obulus in den Staatssäckel zahlen müssen.
Bei uns kostenlos studieren und dann im Ausland Geld verdienen finde ich nicht richtig.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 12. Januar 2007, 19:04

Zitat von »"reinkarnation"«

dann gibts 726euro studienzuschuss, studiengebührn san 726 euro?

...und das findest jetzt sinnvoll?

Zitat von »"reinkarnation"«

ja ich würde die lehrlinge mehr fördern und die faulen studenten sowieso abservieren

Es gibt nur die zwei Sorten??




@ caddy40,

diese Idee finde ich überlegenswert. Ich sehe Probleme in der Administration. Man sollte die Handarbeit aufwerten und die Denkarbeit abwerten - dann gäbe es weniger Probleme mit der Selektion, weil studiert wird ja hauptsächlich wegen den besseren Lohnaussichten.

Thema bewerten