Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Februar 2007, 11:07

Iran: "Heilmittel gegen Aids" gefunden

Iran: "Heilmittel gegen Aids" gefunden
Während der derzeitigen Feiern der islamischen Revolution kündigt Präsident Ahmadinejad "gigantische Errungenschaften" an


Bei einer Rede im Imam-Khomeini-Spital in Teheran beglückwünschte er die Ärzte zu ihren "gigantischen Neuerungen" und Fortschritten bei der Behandlung von Rückenmarksverletzungen. Dabei werden so genannte Schwann'sche Zellen (die das Nervengewebe stützen) ins Rückenmark injiziert.
Medikament voll wirksam

Während Ärzte auf der ganzen Welt fieberhaft nach einem Heilmittel für Aids suchen - die anti-retroviralen Medikamente wirken nur für die Zeit der Behandlung - behauptet das Mullah-Regime, einen Durchbruch beim Kampf gegen die Immunschwächekrankheit erzielt zu haben. Gesundheitsminister Kamran Bagheri Lankarani erklärte, das Mittel namens "IMOD" sei voll wirksam und sicher und habe keine Nebenwirkungen. Das Medikament stärke das Immunsystem und verschaffe den Betroffenen mehr Lebensqualität.


Ich hoffe, dass dies keine Ente ist, weil so die Pharmamultis auf ihren wirklosen Hochpreispräparaten sitzen bleiben.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Dienstag, 6. Februar 2007, 12:44

Vielleicht wird dieses Medikament aus der

Sutherlandia Frutescens: Heilendes "Unkraut" aus Afrika

gewonnen. Dazu war vor einiger Zeit ein Beitrag im Fernsehen. Eine Pflanze die das Leben von Aids-Kranken verlängern können.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. Februar 2007, 12:48

wäre schon ein gigantischer schritt in der medizin.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

4

Dienstag, 6. Februar 2007, 12:56

Der gigantische Schritt wäre nicht das Problem - schlimm wird es, wenn der Iran dieses Mittel "LEISTBAR FÜR ALLE" auf den Markt bringt.

Den da liegt das derzeitige Problem, warum sich die Menschen in Afrike AIDS-Medikamente nicht leisten können. Weil diese viel zu teuer auf dem Markt angeboten werden.
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:26

Und genau deswegen wird es nicht geschehen. Wahrscheinlicher ist, daß im Rahmen eines baldigen Krieges gegen den Iran sämtliche verwertbaren Patente und Pläne iranischer Wissenschafter in die USA geschafft oder als "Reparationszahlung" einkassiert werden, um dann Jahre später als US-Erfindungen vermarktet zu werden.
Nicht vorstellbar? Ist es doch, immerhin geschah dasselbe nach dem I. und II. Weltkrieg mit deutschen Erfindungen, weswegen zB Bayer erst vor 2 Jahren (oder so) den Namen "Aspirin" für den US-Markt für eine aberwitzige Summe zurückkaufen konnte.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Februar 2007, 14:40

@ Hieronymus,

Zitat

Reparationszahlung


richtig, beim Nürnberger Prozess startete man einen zwangsdemokratischen Rechtsstaat, richtete die unbrauchbaren Nazis hin, während man den brauchbaren ein schönstes Leben in den Staaten gewährte. Wenn schon, dann hätten alle oder keiner hingerichtet werden dürfen. Doch es waren Unrechtsprozesse, sodass Souveränitiät gezeigt werden konnte, dabei waren es Vertuschungsprozesse, so wie die Hinrichtung Saddams.

Interessant ist auch, dass in der deutschsprachigen Presse von einem Schießbefehl gegen iranischen Geheimdienstagenten im Irak geschrieben wird, in der englischsprachigen jedoch dürfen iranische Arbeiter gemeuchelt werden. :schulter:

7

Mittwoch, 7. Februar 2007, 15:21

Die Semantik ist eine starke Waffe.

wulfila

unregistriert

8

Sonntag, 11. Februar 2007, 11:20

hätten sie alle umgebracht wären die amis und russen noch nicht im weltall und ohne deutsche juden hätten die amis auch keine atombombe gehabt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Sonntag, 11. Februar 2007, 17:13

das wundermittel des irans, nennt sich sicher, schwanz ab

Anonymous

unregistriert

10

Sonntag, 11. Februar 2007, 17:29

:D
Schmerzmittel das 100% wirkt!

10 Minutren Luft anhalten - keine Schmerzen mehr! 100% Garantie
:D

Ähnliche Themen

Thema bewerten