Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Donnerstag, 22. Februar 2007, 18:15

das habe ich zuerst mit dem typen der grillen will gemeint. es gibt teilweise nicht genug fläche.wer bekommt dann was?? du sitzt auf einem satfigen grundstück irgendwo,nehm ma mal an in kärten, und der andere darf dann irgendwo am grossklockner leben?? is doch ungerecht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 22. Februar 2007, 18:18

Re: Miete zahlen und Grundstück kaufen!

Zitat von »"ASY"«

Eigentlich stünden jedem Östereicher 10.000 Quadratmeter Österreich zu.


99 Einwohner pro km² << das ist ein Link :depress

23

Donnerstag, 22. Februar 2007, 18:20

und diese qm bestehen nicht aus bergen usw?? ich dachte immer wir sind das alpenland.
les grad in deinem link, es sind sogar 60 prozent gebirge.

also jetzt mal angenommen die 10.000 stimmen,aber so darf man natürlich nicht rechnen. der eine sitzt dann gmütlich am neusiedlersee,der andere friert sich am schneeberg den a**** ab. was is wenn die bevölkerungszahl steig,müssen dann die zäune neu umgesteckt werden??


(Postings zusammengefasst, ASY)

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 22. Februar 2007, 19:24

@ Lulu,
aus meinen Berechnungen habe ich 2000 m² pro Kopf gutgeheißen - es bleibt noch viel für Industrie und Staat übrig und wenn Gründstücke nix kosten, so wirkt auch keine Gier, denn es ist doch jeder Bedarf gesättigt.

Da wir beide wissen, dass die Bevölkerungszahl in Europa sinkt, können wir uns beide beantworten, warum die Politik für eigentlich ungewünschten Ausländerzuzug sorgt, ohne diesen zählten wir geschätzt nur noch 5 Millionen Österreicher und dieser Zustand wäre für die Immobilienbesitzer und Spekulanten besonders schlecht, zumal die Preise in den Keller fallen. Dies ist jedoch nicht die einzige Absicht der "sozialen Markwirtschaft", denn sie will auch keine Selbstversorger - wer würde denn sonst die Lebensmittel in unseren Kartellsupermarktketten kaufen?

Fändest du es nicht schön, wenn du nach deiner Abnabelung vom Elternhaus auf dein eigenes Grundstück ziehen könntest? Und Zäune braucht niemand umstecken, denn meines Wissens sterben in Europa mehr Leute als geboren werden.

Ich komme auf keinen Nutzen für die Mehrheit, wenn Grundstücke bezahlt werden müssen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Donnerstag, 22. Februar 2007, 19:38

ok,versteh dich. aber dann musst auch einsehen dasd nicht das grundstück kriegst dasd willst,vorausgesetzt du hast lang genug gearbeitet um dir eins kaufen zu können. also rein nach der devise,ein unglücklicher mensch is besser als ein besitzloser. ich glaub das gabs schon mal.
weiss ja nicht,is dir denn wurscht wosd lebst??

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 22. Februar 2007, 19:52

@ Lulu,
dort wo du lebst sterben Menschen und dort wo du eventuell hinziehen willst sterben welche. Kannst du mir das Ziel deiner Fragerei erklären, ich weiß nämlich nicht wo du mich nicht verstehen willst?

27

Donnerstag, 22. Februar 2007, 20:01

ich will dich verstehen,und mir is schon klar was du meinst.aber es ist einfach nicht durchführbar.
ausserdem versteh ich nicht ganz was du damit meinst. sicher sterben menschen überall, aber was hat das mit der ortswahl zu tun.
rechnen wir das ganze mal durch. jedem wiener sagen wir im umkreis wien 2000 qm mit garten zur verfügung zu stellen geht einfach nicht. wenn du bereit bist dafür nach vorarlberg zu ziehen dann gerne, ansonsten funktioniert dein model nicht.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 22. Februar 2007, 20:10

@ Lulu,

schau! Der Kern der Sache ist nicht die Wahl der Wiener, sondern der Umstand der Unmöglichkeit. Deine Eingabe ist dahingehend interessant, weil wieder mit Argumenten herum schmeißt die an sich gar keine sind. Es muss ja niemand, es geht ums Können. Dort wo Platz ist kann man sich niederlassen - aber das Kaufkraftkriterium fällt weg. Du vergisst ja eh nicht, dass es trotzdem noch Gesetze gibt - in dem Fall nur sinnvolle.

Wenn dE Vorarlberg für Wiener als Notwendigkeit siehst, so fühle ich mich im Gespräch verarscht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

29

Donnerstag, 22. Februar 2007, 20:21

und wieso is die sache nicht die wahl der wiener?? ich frag dich nochmal, wer bestimmt wer die wahl hat und wer nicht?
nein find vorarlberg als wiener nicht ninteressant, aber war ja dein argument das man sich niederlassen kann wo platz frei is.
bei deiner theorie wären sämtliche plätze in wien innerhalb von 5 sekunden für die schnellsten vergeben.
und was machst dann mit dem rest der übrigen einen millionen?? die werden dann zwangsumgesidelt?? das hat schon mit sibirien nicht funktioniert.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 22. Februar 2007, 20:25

@ Lulu,

dann sag mir doch mal was die besten Plätze wären, denn jetzt kann ich dir nicht folgen.

Ähnliche Themen

Thema bewerten