Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Februar 2007, 11:51

Bombenterror im Süden von Iran

Bombenterror im Südiran

Die Grenzregion zu Pakistan ist eine unruhige Gegend. Sunnitische Rebellen verunsichern die Bevölkerung mit Anschlägen. Diesmal sollte es einen Bus der iranischen Revolutionsgarden treffen. 18 Menschen sterben. Teheran gibt den USA die Schuld.


Wie IRNA berichtete, stoppte ein mit Sprengstoff beladener PKW vor dem Bus der Revolutionsgardisten und zwang diesen damit zum Halten. Die Insassen sprangen heraus und flohen auf Motorräder, bevor der Wagen wenige Sekunden später explodierte.

In dem Gebiet um Sahedan an der Grenze zu Pakistan und Afghanistan ist es in der Vergangenheit wiederholt zu Gefechten zwischen der Polizei und Drogenschmugglern gekommen. Im Juni wurden zwei Menschen bei mehreren Explosion verletzt.

Häuftig waren Mitglieder der radikalen Sunniten-Gruppe Allahs Brigade beteiligt. Die iranische Führung warf Großbritannien und den USA vor, Rebellen ethnischer Minderheiten in den sensiblen Grenzgebieten zu unterstützen.
WELT.de

Artikel erschienen am 14.02.2007


Jetzt können wir gemeinsam beobachten wie Iran systematisch vernichtet wird und es wird auch klar, warum sich die USA unbedingt Gründe schaffen musste um Afghanistan zu besetzen. Sicher um den Drogenhandel nicht zu verhindern sondern zu unterstützen und um kleine Rebellengruppen perfekt zu pflegen. Vielleicht sollten sich einige die Frage stellen, warum es sich hier um keine - wie gewohnt - Selbstmörder sondern um gut ausgerüstete, auf Motorrädern flüchtende Terroristen handelt.

Die Welt sollte aufhören den USA-Terror mit Kopfnicken und verwerflichem Glauben an die Pressemeldungen zu unterstützen. Lest doch zwischen den Zeilen und vergleicht den späteren Ausgang mit den Anfängen. Es herrscht überall dasselbe Prinzip des Knechtens und Trennen eines Volkes um die Kontrolle über das Land zu gewinnen.

Nebenbei gesagt: nun wird überall in der Presse verbreitet, dass Nordkorea mit dem Abrüsten beginnt. Ich deute das nur als programmierte Falschmeldung um Iran als einzig übrigen Bösewicht der Welt darzustellen. Die alte Strohmanntaktik funktionierte schon immer: diskreditiere ein Land oder ein Volk, um es leichter angreifen zu können. :roll:
Ich will nicht an ein global wirkendes Verbrechersyndikat glauben und somit das Schlachten von Völkern unterstützen. :depress

Wegschauen und ignorieren ist :pfui:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

wulfila

unregistriert

2

Mittwoch, 14. Februar 2007, 13:13

solange sie sich gegenseitig wegräumen habe ich kein problem damit. besser als sie sprengen hier in europa unschuldige.

die kreuzfahrer haten es in der hand, nur waren sie zu dumm um die islamisten damals endgültig zu vernichten. leider muß man aus heutiger sicht sagen.dann hätten wir kein problem mit den seldschuken und den ganzen islamisten sondern unsere ruhe.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Februar 2007, 13:38

@ wulfila,

interessante Ansicht, doch wo nimmst du die Sicherheit her, dass du hier von Umständen sprichst die der Wahrheit entsprechen? Islamismus ist doch keine Religion sondern eine Bezeichnung für terrorisierende Gruppen die sich einer Religion bedienen - genau wie die von dir erwähnten Kreuzfahrer! Warum ist für dich eines gut und anderes böse? --- und warum bist du für die Vernichtung von Menschen?

4

Mittwoch, 14. Februar 2007, 16:25

Zitat von »"wulfila"«

solange sie sich gegenseitig wegräumen habe ich kein problem damit. besser als sie sprengen hier in europa unschuldige.

...

In Europa gibt es noch genügend korrupte und erpressbare Politiker, deshalb erübrigen sich einstweilen Bomben. :twisted: (advocatus diaboli)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Februar 2007, 16:38

@ Querulator,

ein Volk, welches schon zu Kreuzfahrerzeiten schon x-mal gscheiter war als die christliche Mörderbande. Leider vertrauten die Moslems unseren christlichen Dreckswurzeln.

Hier mal nachlesen: IslamischeWissenschaften

Anonymous

unregistriert

6

Mittwoch, 14. Februar 2007, 17:28

Re: Bombenterror im Süden von Iran

Zitat von »"ASY"«

Wegschauen und ignorieren ist :pfui:


Ja, stimmt - jeder Satz.

Die Amis scheiterten mit ihen faulen Eiern im Iran schon einmal.
Damals hiess es Geisselbefreiung.

Mit ihren Staatsterrorismen scheiterten die Verbrecher-Amis anjo dazumal auch bei den Kurden und Shiiten im Irak.

Die damaligen US-Hoerigen Kurden und Shiiten sterben dafuer heute unter dem Saddam-Befreier Bush, der ihnen zudem noch ihr Oel raubt.

Diesen Raub-Verlust aller Art wird der Irak in Form von Weltbank-Anleihen jahrhundertelang zurueckzahlen muessen.

Unter Saddam Hussein hatte der Irak keine Schulden.
Das allein wiegt ein Todesuteil auf.
Und Saddam sperrte den Oelhahn fuer die Amis.
Damit verdiente Saddam sich das zweite Todesuteil.
Das dritte, weil er dem Ami-Dollar mit Euros drohte.

So verwandelt man Verbrecher in Helden und Maertyrer!
Judo-Amerika tat/tut dies mit Hitler genau so.

Frage: Wieviel wusste Hitler ueber juedische US-Staatsverbrecher?
Das werden wir nie erfahen.
Hitler hatte keine Chance bei einem ordentlichen Gericht zu Wort zu kommen. Hitler war Antisemit.
Saddam auch nicht. Saddam war Antisemit.

Wen wundert's noch immer?

7

Mittwoch, 14. Februar 2007, 17:39

Zitat von »"wulfila"«

die kreuzfahrer haten es in der hand


Du schreibst ja denglisch - die Kreuzfahrer hatten den Hass wirklich in ihrer Hand und ihren Köpfen.

@Eberndorfer!

Mir scheint du wünscht dir für Nichtjuden die an den Juden begangenen Gräuel, denn dein Respektsneid ist vollkommen daneben.
Interessante Selbstgespräche setzen einen klugen Partner voraus.
(Herbert George Wells)

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Februar 2007, 19:13

@ Lügenbaron,

Schreibrechtfehler sind hier herinnen wirklich wurscht.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Mittwoch, 14. Februar 2007, 19:41

Zitat von »"ASY"«

@ Querulator,

ein Volk, welches schon zu Kreuzfahrerzeiten schon x-mal gscheiter war als die christliche Mörderbande. Leider vertrauten die Moslems unseren christlichen Dreckswurzeln.

Zu Kreuzfahrerzeiten ging es im Orient auch gerade rund, weil sich die Osmanen breitmachten.

Das war der Anlass für das Eingreifen der Europäer, die dort so viel lernten, dass schließlich die "Neuzeit" ausbrach. Aber Konstantinopel u. U., altes Kulturland, waren verloren, und Europa Jahrhunderte damit beschäftigt, eine weitere Ausbreitung der Osmanen zu verhindern.

Anonymous

unregistriert

10

Donnerstag, 15. Februar 2007, 16:11

Zitat von »"Lügenbaron"«

@Eberndorfer!

Mir scheint du wünscht dir für Nichtjuden die an den Juden begangenen Gräuel, denn dein Respektsneid ist vollkommen daneben.


Ich bin gegen alle Graeuel, sogar gegen alle Graeuel an meinen Feinden, ausser an Vergewaltigern von Kindern - und wirklichen Vergewaltigunge von Frauen.

Dafuer gibt's bei mir die Einheitsstrafe:

Schwanz weg!

Fuer Juden wuensche ich mir nur, sie so zu bestrafen wie sie es mit Palaestinensern treiben, nur doppelt so gemein und hoehnisch, im Pseudo-Interesse ihres unmoeglichen genetischen Abgewoehnens.

Ähnliche Themen

Thema bewerten