Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

91

Donnerstag, 22. Februar 2007, 15:24

@ Lulu,

Eberndorfer kann dir nicht mehr antworten, er ist gesperrt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

92

Donnerstag, 22. Februar 2007, 15:28

achso versteh.
wieso hast ihn denn gsperrt,dachte ihr seits bei manchen derselben meinung?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

94

Freitag, 23. Februar 2007, 01:20

Zitat von »"Lulu"«

achso versteh.
wieso hast ihn denn gsperrt,dachte ihr seits bei manchen derselben meinung?

Du denkst?

Das ist mir noch nicht aufgefallen.

Anonymous

unregistriert

95

Freitag, 23. Februar 2007, 01:59

Re: Fehlinformationen gegen Iran

No das siehst es wieder! Dir faellt aber auch gar nix aus!
Absolut unausfaellig!
:zkugel: :zkugel: :zkugel:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

96

Sonntag, 4. März 2007, 11:49

Re: Fehlinformationen gegen Iran

01.03.2007 14:02 Uhr
Ahmadinedschad greift Israel an
"Satan in Person"

Irans Präsident Ahmadinedschad hat nach Holocaust-Leugnungen und der Forderung, Israel müsse "von der Landkarte getilgt" werden, das Land erneut mit drastischen Worten beschimpft.

Zionisten seien „eine Personifizierung des Satans“ – das sagte Mahmud Ahmadinedschad während eines Staatsbesuchs im Sudan. Weltweite Empörung hatte Ahmadinedschad 2005 ausgelöst, als er den Holocaust der Nazis als „Märchen“ bezeichnet und gefordert hatte, Israel müsse von der Landkarte getilgt werden.

Der iranische Präsident sicherte dem Sudan alle notwendige „ideologische Unterstützung“ zu. Der Iran und der Sudan wollen ihre Zusammenarbeit bei der Ölproduktion und im Militär weiter ausdehnen und entsprechende Abkommen unterzeichnen. Das Handelsvolumen beider Staaten soll demnächst etwa 70 Millionen Dollar erreichen.

Kurz vor dem Besuch Ahmadinedschads hatte der Ankläger des Internationalen Strafgerichtshofs ein sudanesisches Regierungsmitglied für Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung in der Krisenregion Darfur verantwortlich gemacht. Der Iran und der Sudan stehen international in der Kritik. Ihnen wird vorgeworfen, radikalislamische Bewegungen zu unterstützen. Keiner der beiden Staaten hat Israel anerkannt.

(dpa)


Dazu ein Leserbrief von der genannten Seite, den ich gerne unterstützend hier deponiere:

Zitat

01.03.2007 23:49:16

Rolf Schmid "Satan in Person" - eine grobschlächtige Pro-Überfall-Propaganda! Der dpa?

Odereher eine Wortschöpfung des Mossad oder der CIA?

Mit ordentlichem Journalismus, wie er VOR den Regierungszeiten von US-Neocons üblich war, hat diese Bezeichnung jedenfalls nicht das Allergeringste zu tun.

Also handelt es sich um schlechten Journalismus, und um faule Jounalisten, die einfach nachbeten, was ihnen dubiose Quellen, oft auch das Weisse Haus oder das Pentagon vorkauen!

Zur Sache selbst ist zu sagen:
Es handelt sich um die Vorbereitung des nächsten völkerrechtswidrigen Überfalls auf ein anderes Land im Nahen Osten.
Dieser völkerrechtswidrige Überfall passt den US-Neocons bestens in ihr Konzept, unter dem Vorwand der Demokratisierung an weitere Erdölquellen zu kommen.
Und Israel fordert diesen Überfall,
- einerseits um sich einen relativ potenten Gegner vom Hals zu schaffen,
- und andererseits, weil die Alternative, endlich FRIEDEN stiftende, ehrliche Schritte zu unternehmen, wenigstens noch so lange hinaus zu zögern, bis GROSS Israel vollständig realisiert -und ein Staat Palästina endgültig unmöglich geworden ist.

Wer diese Zusammenhänge bewusst -denn unbewusst ist angesichts der bekannten Fakten nicht mehr länger möglich- ignoriert, und statt dessen daran mitwirkt, den Iran zu dämonisieren, um die Weltmeinung in Richtung des beabsichtigten Überfalls zu manipulieren, der ist ein Kriegstreiber - und wird nach erfolgtem Überfall zum Kriegsverbrecher!

Weil diese rechtlichen Folgen sonnenklar sind, haben neben anderenweder die USA noch Israel den Internationalen Gerichtshof anerkannt; und Israel hat, im Gegensatz zum Iran, auch den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet und entzieht sich damit, gewiss nicht ohne Grund, der Kontrolle, die der Iran bisher jedenfalls weitgehend zugelassen hatte!

Natürlich wird auch mir für diese Stellungnahme "Antisemitismus" vorgeworfen werden. Aber dieser Vorwurf, der inzwischen auch ehrlich friedliebende Juden wie z.B. Prof. Rolf Verleger, Prof. Alfred Grosser oder besonders Uri Avnery trifft, hat sich angesichts der offenkundig unfriedlichen Politik Israels längst in sein Gegenteil verkehrt; ich jedenfalls bin sehr gerne in der Gesellschaft der Genannten!


Die Leuten werden immer mehr, die dieses dreckige Spiel durchschauen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

97

Sonntag, 4. März 2007, 18:05

Wer ist Rolf Schmid ??

99

Sonntag, 4. März 2007, 19:17

I kenn kan Rolf Schmid.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

100

Sonntag, 4. März 2007, 19:21

@ caddy40

Zitat von »"ASY"«

Dazu ein Leserbrief von der genannten Seite, den ich gerne unterstützend hier deponiere:


Blöder kannst dich nicht anstellen!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten