Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

81

Samstag, 24. Mai 2008, 16:30

RE: RE: RE: Re: ja zu einem echten lebenslang für Kindesschänder











Auch bei Dir spüre ich eine Kraft, die nur eine Mutter hat,
die ihre Kinder sehr lieb hat.

Bis dann !
LG. Eva

eva.nowatschek@chello.at




Danke, die Situation, wie oben beschrieben ist nicht tragbar, meine Frage WAS wird gegen diese ja offensichtlich bekannten Kinderschänderringe getan?

bzw. was wurde getan , der Fall Dutroux ist doch schon einige Jahre her?

Ist Interpol wirklich so handlungsunfähig?

Womit kann ein "Normalbürger" hier unterstützung geben?

Ich begreife es nicht, man weiß davon, wo zum teufel bleibt die Handlung, jeder Ladendieb wird zur rechenschaft gezogen........ ich bin schlicht weg fassungslos.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

82

Samstag, 24. Mai 2008, 16:42

Danke, die Situation, wie oben beschrieben ist nicht tragbar, meine Frage WAS wird gegen diese ja offensichtlich bekannten Kinderschänderringe getan?

bzw. was wurde getan , der Fall Dutroux ist doch schon einige Jahre her?

Ist Interpol wirklich so handlungsunfähig?

Womit kann ein "Normalbürger" hier unterstützung geben?

Ich begreife es nicht, man weiß davon, wo zum teufel bleibt die Handlung, jeder Ladendieb wird zur rechenschaft gezogen........ ich bin schlicht weg fassungslos.
Die Interpol ist nur so weit handlungsfähig, so weit man sie handeln lässt. Im Falle Dutroux wurde klar ersichtlich, dass dahinter noch viel mehr steckt als zu Tage kam. Nichts ist für unser System "besser" als möglichst viele Politiker/Wirtschaftsbosse mit Vergangenheit in möglichst vielen Ämtern/Positionen zu wissen. Diese werden auf ewig erpressbar sein.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

83

Samstag, 24. Mai 2008, 16:43

RE: RE: RE: RE: Re: ja zu einem echten lebenslang für Kindesschänder













Auch bei Dir spüre ich eine Kraft, die nur eine Mutter hat,
die ihre Kinder sehr lieb hat.

Bis dann !
LG. Eva

eva.nowatschek@chello.at




Danke, die Situation, wie oben beschrieben ist nicht tragbar, meine Frage WAS wird gegen diese ja offensichtlich bekannten Kinderschänderringe getan?

bzw. was wurde getan , der Fall Dutroux ist doch schon einige Jahre her?

Ist Interpol wirklich so handlungsunfähig?

Womit kann ein "Normalbürger" hier unterstützung geben?

Ich begreife es nicht, man weiß davon, wo zum teufel bleibt die Handlung, jeder Ladendieb wird zur rechenschaft gezogen........ ich bin schlicht weg fassungslos.
Hallo liebe Mutter

Danke dass Du es nicht als gegeben hin nimmst, sondern in dir eine Fassungslosigkeit hoch kommt,
wenn du von der traurigen Realität erfährst ,wie unsere Justiz dann mit Kindesschändern umgeht,
wenn es welche sind, die aus politischen,kirchlichen oder anders hochgestellten Gesellschaftsschichten kommen.
Mich hat mein bisheriger Kampf um die Rechte der Opfer und zum Schutz der noch verschonten Kinder,
damit nicht noch weitere Kinder zu deren Opfer werden müssen, extreme Kraft, aber auch wirtschaftliche Mittel gekostet.
Ich werde aber trotzdem nie ruhen, bevor ich diese Kindesschänder zum Fall gebracht habe.
Einseits um die Opfer zu rechtfertigen und andererseits damit nicht noch mehrere Kinder
deren weitere Opfer werden müssen und unsere Justiz dabei tatenlos zusieht.
Ich werde nie aufgeben, auch dann nicht, wenn mich die Täter noch so bedrohen.

herzliche Grüße Eva

84

Sonntag, 25. Mai 2008, 16:28


1.)meine Lösung wäre sie zu Brandmarken, wie Pferde gut sichtbar für jedermann und sie dann in die Gesellschaft raus zu schicken und diese die Strafe sein zu lassen.

2.)ein weiteres Mittel wäre ihren sexuellen trieb durch medikamente zu unterdrücken, zwangsabgabe sozusagen,
zu 1.) Den "Erfolg" solcher Aktionen kannst sehr gut in Amerika beobachten. Da müssen solche Leute ein entsprechendes Schild bei ihren Häusern aufstellen, bzw. auf ihr Auto kleben. Passiert irgendwas in solch einer Gegend, so ist der "Täter" sofort (für die Bevölkerung) klar. Auch wenn er's unmöglich gewesen sein kann. Hat schon etlichen unschuldig das Leben gekostet.

zu 2:) Wie soll das gehen? Für eine Zwangsabgabe von Medikamenten müsste bei jedem Triebtäter ein "Betreuer" (Verabreicher) anwesend sein. Schon mal darüber nachgedacht?

Nein, für mich kommt nur eine Lösung in Frage: Eine wirklich lebenslange Haft; nicht in einem Sanatorium (weil ohnehin sinnlos), sondern in einem stinknormalen Knast. Meinetwegen sogar mit "normalen" Häftlingen zusammen. Denn das wäre wirklich eine Strafe für diese Schweine.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

85

Montag, 26. Mai 2008, 19:53

Servus bengelchen8

Logischerweise ist auch diese Seite die Du eben geschrieben hast zu beachten, weil sie ebenso trgaisch ist, wie ein Sexualverbrechen an sich.

LG. Eva

Thema bewerten