Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

111

Mittwoch, 1. Oktober 2008, 15:06

Zitat


Weltfinanzaufsicht jetzt

Staaten können sich es nicht auf Dauer leisten, unkontrollierte Riesenbanken zu retten - Von Leo Szemeliker

....

http://derstandard.at/?url=/?id=1220459555337

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

112

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 18:50

[book]393851647X[/book]



Zitat

Die geheime Weltregierung


Im Jahre 1954 trafen sich die weltweit mächtigsten Männer zum ersten Mal unter der Schirmherrschaft der holländischen Krone und der Rockefeller-Familie im Luxushotel Bilderberg in dem kleinen holländischen Städtchen Oosterbeck. Ein ganzes Wochenende lang debattierten sie über die Zukunft der Welt. Im Anschluß daran beschlossen sie, sich jedes Jahr einmal zu treffen, um Ideen auszutauschen und internationale Angelegenheiten zu erörtern. Sie nannten sich Bilderberg-Club. Seither treffen sie sich jedes Jahr im Geheimen in einem anderen Luxushotel und bestimmen über das Schicksal der Menschheit. Zu den handverlesenen Mitgliedern gehören Präsidenten, Regierungschefs, hochrangige Politiker, Wirtschaftsbosse, Bankiers und die einflußreichsten Journalisten aus der ganzen Welt. Seit über 15 Jahren recherchiert der spanische Journalist Daniel Estulin die geheimen Versammlungen der Bilderberger und ihre Ziele. Er begann eine Untersuchung, die alles von ihm forderte; tatsächlich wurde sie sein Lebenswerk. Langsam, nach und nach durchdrang er die Sicherheitsbereiche, von denen die Bilderberger umgeben sind. Indem er Techniken benutzte, die an die Spionagetaktiken der Geheimdienste erinnern, und indem er mehrmals sein Leben riskierte, erfuhr er, was hinter den verschlossenen Türen der Luxushotels gesprochen wurde. In diesem Buch macht er erstmals sein Wissen der Öffentlichkeit zugänglich. Was er bei seinen Recherchen entdeckte, ist bestürzend. Die Bilderberger sind nicht einfach ein Zentrum mit einem starken Einfluß, sie sind eine geheime Weltregierung. Bei ihren jährlichen Treffen entscheiden sie unter strengster Geheimhaltung, welche ihrer Pläne wie umgesetzt und ausgeführt werden sollen. Die wahre Geschichte der Bilderberger blickt hinter die Kulissen dieser geheimen Treffen und beleuchtet auch die gleichgesinnten Parallelorganisationen Council on Foreign Relations und Trilaterale Kommission. Es war Benjamin Disraeli, Englands Premierminister, der sagte: "Die Welt wird von ganz anderen Persönlichkeiten regiert als diejenigen glauben, die nicht hinter die Kulissen blicken." Die wahre Geschichte der Bilderberger enthält bislang unveröffentlichte Fotos und Aufzeichnungen von Treffen, die die vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Pläne der Elite der Bilderberger aufdecken.
http://bilderberg2007.blogspot.com/2007/06/blog-post.html

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

113

Donnerstag, 2. Oktober 2008, 19:31

Wenn wer an die Bibel glaubt, dann glaubt er jeden Schas.

Zitat


Verschwörungstheorien [Bearbeiten]
Die Familie Rothschild war und ist bis heute Gegenstand mehr oder weniger verdeckt antisemitischer Verschwörungstheorien. In unterschiedlichen Versionen wird behauptet, die Rothschilds leiteten oder beteiligten sich an einer entweder jüdischen, freimaurerischen, illuminatischen oder außerirdischen Verschwörung, häufig mit den in diesem Umfeld üblichen Ähnlichkeiten oder unkritischen Bezugnahmen auf die längst als Fälschung entlarvten Protokolle der Weisen von Zion. Ebenfalls als Quelle für derartige Theorien werden die allgemein nicht als authentisch angesehenen so genannten Rakowski-Protokolle genannt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rothschild


So is und ned aundas.

Mit diesen paar Wörtern ist alles gesagt.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

114

Freitag, 3. Oktober 2008, 07:58

Wenn wer an die Bibel glaubt, dann glaubt er jeden Schas.
Ich glaube aber nicht an die Bibel!

115

Freitag, 3. Oktober 2008, 07:59

Na ?????

Du glaubst an Gott, wo ist da der Unterschied !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

116

Freitag, 3. Oktober 2008, 09:05

Du glaubst an Gott, wo ist da der Unterschied !

Die Bibel wurde von der Kirche manipuliert! Ist eigentlich eine Drohbotschaft, wenn man mit dem Verstand und nicht mit dem Herzen liest! Und ich habe den direkten Draht gesucht und gefunden!

DAS IST DER UNTERSCHIED! Und das kann jeder machen, so er dazu bereit ist!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

117

Freitag, 3. Oktober 2008, 09:52

Und dieser Weg führte dich zu den Protokollen ?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

118

Freitag, 3. Oktober 2008, 10:52

Und dieser Weg führte dich zu den Protokollen ?

"Wer suchet der findet" Wer ehrlich ist und wahrhaftig sucht, der findet auch die Wahrheit heraus!

Wann kann ich dir das alles zeigen?

119

Freitag, 3. Oktober 2008, 10:52

Über die "Protokolle der Weisen von Zion" wissen wir bis dato nur, dass es sich offenbar um eine "Schundliteratur" handelt - denn mehr wurde vom Berner Appellationsgericht nicht festgestellt.

Zitat von »Wikipedia«

Auch juristische Maßnahmen gegen die Herausgeber der Protokolle zwischen 1933 und 1935 in Bern halfen nicht. In ihrem Urteil von Mai 1935 erklärten die Richter die Protokolle zwar als Plagiat und Schundliteratur und verurteilten die Herausgeber zu einer Geldstrafe, das Urteil wurde jedoch im November 1937 aus formaljuristischen Gründen von einer höheren Instanz kassiert. Die Zahlung von Schadenersatz wurde aber den Beklagten verweigert mit der Formulierung: „Wer aber solche Hetzartikel gemeinster Sorte in Verkehr bringt, muss die ihm daraus entstehenden Kosten selber tragen.“
Quelle


Wer sich nicht davor fürchtet Texte zu lesen, die sehr detailliert über die Entstehung und den Werdegang der zionistischen Hetze gegen diese Schriften berichten, der kann hier über das erste Urteil von Bern und dessen Aufhebung nachlesen.

Protokolle der Weisen
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

120

Freitag, 3. Oktober 2008, 10:57

DANKE! SUPER LINK! ALLES DA! :up

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten