Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

11

Freitag, 21. September 2007, 20:42

Ich kann lesen und werde sie lesen.
Du hast mein Winken mißverstanden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

12

Freitag, 21. September 2007, 20:58

Re: Die Protokolle der Weisen von Zion

Du wirst sehr enttäuscht sein!

Das Problem dabei ist, dass die Protokollinhalte dem Judentum angelastet werden, was überhaupt nicht stimmen kann, denn sie treffen nur auf die Zionisten zu.

Darum bin ich ja so ein Gegner des Antisemitismus, weil er den verwerflichen Zionismus unterstützt - leider ist das eine sehr schwer zu vermittelnde Sache, besonders dann, wenn die Schriftstücke nicht verbreitet werden dürfen. Wer die Protokolle nicht gelesen hat, wird auch meine Denke kaum verstehen. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Freitag, 21. September 2007, 21:10

Im Net habe ich dutzende Angebote gefunden, sind das nicht die Protokolle ?

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Mai 2008, 13:38

Ich glaub da muss ich heute aufbleiben! Vielleicht sogar aufnehmen!

Zitat

Dienstag: Themenabend "Manifeste des Hasses"
21.00 bis 23.05 | arte

Um 22.05 Uhr folgt die 53-minütige Doku "Die Protokolle der Weisen von Zion. Karriere einer Fälschung",

http://derstandard.at/?url=/?id=3324611
http://de.wikipedia.org/wiki/Protokolle_der_Weisen_von_Zion

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Mai 2008, 13:56

Ich habe diese Sendung erst neulich im TV gesehen - war sehr interessant.

16

Dienstag, 6. Mai 2008, 14:19

Werd ich mir auch glei aufnehmen...
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. Mai 2008, 14:26

Am besten digital, dann kann man es gleich auf googlevideo laden.

18

Dienstag, 6. Mai 2008, 16:58

Das werde ich mir auch anschauen!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Mai 2008, 17:41

Na wenn das Interesse eh so groß ist, dann möchte ich gleich mal was voraus schicken, damit auch eine breitere Perspektive möglich ist.


Diese Dokumentation ist für die Gesellschaft sehr gefährlich, weil sie latent eine Hetze produziert. Zwar wird in der Doku und schon in der Beschreibung auf die Fälschung der Protokolle hingewiesen, doch gleichzeitig bemerkt der Kenner der Weltpolitik, dass diese Fälschung unsere Zeit einfach zu perfekt beschreibt, wie wenn nach ihnen die Weltkrisen geformt wären.

WArum bringt jetzt schon der zweite Sender diese Dokumentation?

Ich meine ja, dass wir vor sehr unangenehmen Zeiten stehen. Heute wird gesagt, dass Hitler mit den Protokollen Hasspropaganda gegen die Juden machte, auch vor dem ersten WEltkrieg waren sie im Gespräch. Jetzt wird wieder auf sie aufmerksam gemacht und wie wird man dies dann wieder für uns auslegen? Wird es dann heißen, wir wurden via TV gegen das Judentum aufgehetzt?

Ich erwähne dies, weil ich schon will, dass die richtigen Täter entdeckt werden und nicht wieder vollkommen Unschuldige massenweise abgeschlachtet werden. Die Mehrheit redet nur von den 6 Mio Juden, der Krieg raffte aber über 60 Mio. Menschen. Warum sind also nur die jüdischen 10 Prozent soooo unermesslich wichtig, dass es sogar die Holocaustkeule gibt?

Das ist wie mit einem ganz durchschnittlichen Kind, welches vom Lehrer immer wieder bevorzugt wird. Es wird nix dafür können, doch die Mitschüler werden es hassen, weil sie die Verhätschelung von Normalität nicht verstehen.

So machen das auch unsere Medien, die verhätscheln ständig völlig normale Menschen - das erzeugt Hass - und nacher wird wieder verboten zu erzählen wie es wirklich war. Natürlich nur, weil man (wer auch immer) vor hat das Getane zu wiederholen.

Ich rieche Übles auf uns zukommen.

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Mai 2008, 18:17

Einen Vorgeschmack kann man sich bei Nina Hagen unzensiert holen

http://www.nuoviso.de/filmeDetail_ninahagen.htm

Ab der ca. 54.Minute kommt das Wichtige! Auf video.google ist das ganze Video (nur mehr 6min. werden gefunden derzeit) bereits gelöscht worden. WARUM??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten