Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

201

Samstag, 23. Mai 2009, 15:19

Seltsam, du kommst nach ewiger Zeit wieder her, kramst zwanghaft deine alten Wunder zum Diskutieren hervor und du willst mir Zwänge unterstellen?

Die Juden sind Opfer und Komplizen - über die jüdischen Opfer muss man reden - über die jüdischen Komplizen muss man per Gesetz schweigen - EINZIGARTIG!

Was ist jetzt daran meine Schuld?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

202

Samstag, 23. Mai 2009, 15:35

Seltsam, du kommst nach ewiger Zeit wieder her, kramst zwanghaft deine alten Wunder zum Diskutieren hervor und du willst mir Zwänge unterstellen?

Die Juden sind Opfer und Komplizen - über die jüdischen Opfer muss man reden - über die jüdischen Komplizen muss man per Gesetz schweigen - EINZIGARTIG!

Was ist jetzt daran meine Schuld?
pass auf ,wie sowas wie die weisen von zion entsteht erklär ich dir im schnelldurchgang.
wir leben gerade in einer zeit der krise. gerade hier in österreich, wie europa, fühlt sich die gesellschaft mehr und mehr durch muslime unterwandert.
die ressentiments gegen muslimen wachsen und wachsen.
politiker gewinnen wählerstimmen mit hassparolen gegen minderheiten wie den muslimen.
die leute glauben sowas gern, is ja der moslem "von haus aus suspekt".
kein kleiner teil der us-banken finanzieren sich durch saudisches bzw muslimisches geld. firmen in den usa wie europa erhalten sich durch moslems nur knapp am leben. fast wärs letztes jahr die aua geworden. (nebenbei solltest du mal hören was die amis dazu sagen das der osten mehr und mehr ihre firmen aufkauft)
überall ein kebabstandel hier ein ein orientalisches lokal dort, usw.
"das arschloch von murl" nimmt ma den arbeitsplatz weg.
wenns so weitergeht wirst bald "die weisen von mekka schreiben" können und damit bestsellerautor.
wennst nur juden durch muslime vertauscht.
du wirst auch reich damit, das kann ich dir schriftlich geben.
wahrer wird deine story damit aber um keinen deut.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

203

Samstag, 23. Mai 2009, 16:02

Welchen Gedankengang soll ich mir aufgrund deines Textes einbilden? Es sind deine Gedanken nicht meine - ich fühle mich also von deinen Beschreibungen unbetroffen. Irgendwie möchtest du an meiner Auslegung etwas madig machen, obgleich ich die Mehrheit der Juden als Opfer anerkenne, so wie ich die Mehrheit aller Menschen als Opfer sehe.

Mit einer Bevorzugung kann ich dir leider nicht dienen, der Gesetzgeber schon. :schulter:

204

Samstag, 23. Mai 2009, 16:30

Welchen Gedankengang soll ich mir aufgrund deines Textes einbilden? Es sind deine Gedanken nicht meine - ich fühle mich also von deinen Beschreibungen unbetroffen. Irgendwie möchtest du an meiner Auslegung etwas madig machen, obgleich ich die Mehrheit der Juden als Opfer anerkenne, so wie ich die Mehrheit aller Menschen als Opfer sehe.

Mit einer Bevorzugung kann ich dir leider nicht dienen, der Gesetzgeber schon. :schulter:
ich unterstell dir gar nichts.
ich finds nur lächerlich, wie der mensch, der für mich ein vernünftig denkendes wesen is, unter anderem kenne ich dich auch als intelligenten menschen, auf so einen scheiss (damit meine ich des buch mit dem qunitessenz der jud is schuld, was du übrigens manchmal gern subtil an den tag legst) reinkippen kann.
man muss auch ein bissi logik an den tag legen.
wir können sagen wies is. hätten wir iin europa die letzten jahrhunderte eine grössere minderheit an moslems als an juden gehabt,würden wir heute "die weisen von mekka"kennen.
hätte henry ford seine probleme nicht mit juden persönlich gehabt, stattdessen mit moslems, würds heute die "weisen von mekka" heissen.zumindest häts er dann liebend gern verteilt.
ich hab da oben ein video gesehen wie ein araber der das buch verhökert sagt "so sind die juden", dann hätten wir ned das video , sondern eins aus telaviv wo ein jude sagt "so sind die moslems".
würde man ganz kalt die statistiken heranziehen, muss man eindeutig sagen, das muslime in europäischen parlamenten mehr einfluss haben als juden.

ich kenn glaub ich nur einen juden, und israel is mir auch ehrlich gesagt scheissegal, mich ärgert nur dieses ewige herumgesülze und der versuch "den schuldigen" zu finden,an einer situation an der wir alle, ob christ jud oder moslem alle dran selbst beteiligt sind.

da müss ma uns alle selbst an der nase nehmen. egal welcher religion,herkunft, oder nationalität. wenn ma so deppat sind uns von den grossen, egal ob christ moslem oder jud bescheissen zu lassen, dann is das so, aber such ma für unsere eigene dummheit keine ausreden.zumindest nicht bei anderen menschen die genauso beschissen werden wie wir.

da dieser thread "die protokolle der weisen von zion" is, hab ich dazu nur stellung genommen.

p.s. :D mir fallt auf ich fang schon an wie a grüner zu klingen. bin ich aber gott sei dank nicht.
und was zum henker is ein thankomat oder wie das heisst den ich irrtümlich aktiviert haben soll??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

205

Samstag, 23. Mai 2009, 19:33

Lulu, du bist ein ulkiger Kerl.

Jetzt erkläre ich dir lang und breit, dass die Mehrheit der Juden zu den Opfern gehören, was dir überhaupt nicht behagt.

Deine Beispiele sind alle sehr herzig und treffen möglicherweise auch zu, du verschweigst jedoch permanent die Einzigartigkeit des Shoa-Sprechverbotes.

Übrigens läuft ab hier FGH - Freigeisterhaus.de - Faschisten-Forum auch eine ähnliche Diskussion.

206

Samstag, 23. Mai 2009, 21:51

Ich hab jetzt nicht annähernd die ganze Diskussion gelesen aber es ist doch ein rießen Unterschied zwischen Juden und Zionisten, das ist wie wenn ich den Papst und seine engsten Vertrauten und die dann mit allen Christen gleichsetze.
Diese Gleichsetzung wird von den Zionisten schamlos ausgenutzt. Wenn gegen sie irgendjemand etwas sagt ist er gleich Antisemit (Eigentlich Antijüdisch, Antisemit wäre gegen alle Nachfahren Abrahams, aber Antisemit hat sich ja mittlerweile eingebürgert). Dadurch werden die Zionisten vor jeder Kritik geschützt und können in Israel tun und lassen was sie wollen (Menschen foltern, Kriege beginnen, UNO Resolutionen ignorieren,...). Außerdem haben sie eine unfassbare Angst davor geschaffen eine Aussage oder eine Tat könnte Anisemitisch sein so das wir NIEMALS einen Mainstreamspielfilm sehen werden in dem ein Jude der Böse ist. Christen, Islamisten und Atheisten sind als Bösewichte ok, aber keine Juden obwohl in diesre Bevölkerungsgruppe das Verhältnis Böse/Gut garantiert genauso ist wie in den anderen genannten.
Und was auch nie dazugesagt wird... viele Juden verurteilen die Zionisten und ihre Methoden und Ansichten so wie viele Christen die Ansichten des Vatikans nicht teilten.
Und das alles nur weil unsere Vorfahren in einer Zeit der Verzweiflung auf die Ansichten und die Propaganda von ein paar Menschenhassenden Spinnern reingefallen sind.
Wovon die Zionisten in Israel jetzt profitieren darf ich ja hier nicht sagen sonst bin ich auch gleich Antisemit (obwohl die Aussage gerechtfertigt ist) aber was ich mir denke kann sich wohl jeder Denken.
@Topic:
Wie schon oft gesagt wurde, es ist egal ob die Protokolle echt sind oder nicht, sie sind geschrieben worden und irgend eine Gruppe von Menschen (welchem Religionsbekenntnis sie auch immer angehören) führt sie gerade aus.

207

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:14

interessanter weise sind grad wir es gewesen, oder unsere eltern bzw grosseltern die ohne rücksicht auf verluste für alle welt ersichtlich nach der weltherrschaft greifen wollten. und dazu war uns jedes mittel recht.
übrigens gibts literatur, vorallem in frankreich etc, nur hier verständlicherweise nicht sonderlich bekannt da nicht promotet, die behauptet der deutsche, bzw österreicher sei von haus aus eine sau, die sich nicht ändert, und er wird wieder nach der weltherrschaft streben wird. laut mancher literatur arbeitet der deutsche grad dran nur mittels der eu usw.

würd gern mal die reaktionen hier sehen wenn sich solche bücher weltweit zu bestsellern verkaufen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

208

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:33

Aber geh, du unterstellst der Queen eine Tatsache, die Winston Churchill (=kranke Kirche) den Hitler-Buam als Ambition unterstellte.

Das Britische Imperium alleine umfasste damals mehr als
  • 4o Millionen Quadratkilometer,
  • Russland 19,
  • Amerika 9,5
  • Deutschland keine 6oo.ooo Quadratkilometer:

Wer eroberte da die Welt?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

209

Sonntag, 24. Mai 2009, 12:42

Aber geh, du unterstellst der Queen eine Tatsache, die Winston Churchill (=kranke Kirche) den Hitler-Buam als Ambition unterstellte.

Das Britische Imperium alleine umfasste damals mehr als
  • 4o Millionen Quadratkilometer,
  • Russland 19,
  • Amerika 9,5
  • Deutschland keine 6oo.ooo Quadratkilometer:

Wer eroberte da die Welt?
ich sagte nicht, wer die welt erobert hat, sondern die welt erobern wollte.
und das dies unter anderem wir waren , wissen wir ja, oder nicht??
es is nämlich paradox, das gerade eingefleischte nazis den juden vorwerfen , das sie so schändlich sein die welt erobern zu wollen und dafür über leichen gehen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

210

Sonntag, 24. Mai 2009, 13:14

ich sagte nicht, wer die welt erobert hat, sondern die welt erobern wollte.
und das dies unter anderem wir waren , wissen wir ja, oder nicht??
es is nämlich paradox, das gerade eingefleischte nazis den juden vorwerfen , das sie so schändlich sein die welt erobern zu wollen und dafür über leichen gehen.
  • Die Kriegsgewinner sagten wer die Welt erobern wollte.
  • Wir wissen was die Kriegsgewinner uns wissen ließen.
  • Es ist paradox, dass du bisher noch immer nicht verstanden hast, dass die Anfeindungen - gegen wen auch immer - von den Kriegstreibern und nicht von den Kriegsopfern produziert werden.
Es ist nur die Einzigartigkeit des Sprechverbotes zu kritisieren, was ich auch mache. Dein Ziel ist es das Sprechverbot zu rechtfertigen.

Thema bewerten