Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

91

Freitag, 6. Juni 2008, 16:06

inflation

grundsätzlich kommt nach so einer nicht nötiger künstlichen (von menschen gemachte) inflation,das chaos.(krieg).

anders ist es in den ostblockländern. die haben bis zu 50% inflation.müssen ja aufholen. da kann man als hisiger schonn verdienen.

ein beispiel.

man nehme von einer österreichischen bank einen kredit. so um die über 10% zinsen. legt diese geld in rumänien an und bekommt dafür (sogar bei der gleichen bank) so um die 35% zinsen.oder eben man kauft imobilien.

wenn bei uns die inflation so trastisch steigt, machen wir es diesen ländern noch schwerer. ein teufelskreis den man überlisten soll.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

92

Donnerstag, 19. Juni 2008, 13:08

Heute wurde meine Miete an die Inflation angepasst. 15 Euro mehr im Monat, vielen Dank :kotz:
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

93

Donnerstag, 31. Juli 2008, 15:34

Rekord von 4,1 Prozent Inflation in Eurozone

Zitat

Ein Ende der zunehmende Teuerung scheint nicht in Sicht - nach Schätzung de EU-Statistikamts stieg die Inflationsrate in der Eurozone auf 4,1 Prozent

Brüssel/Luxemburg - Kein Ende der zunehmenden Teuerung in Europa: Im Juli stieg die Inflationsrate nach einer Schätzung des EU-Statistikamts Eurostat vom Donnerstag auf 4,1 Prozent. Dies wäre neuerlich ein Rekord seit Beginn der Aufzeichnungen zum harmonisierten Verbraucherpreisindex 1997. Im Juni hatte die durchschnittliche Teuerung in den 15 Ländern der Eurozone bereits 4,0 Prozent betragen.

Detaillierte Daten zur Juli-Inflation in allen 27 EU-Staaten will Eurostat am 14. August vorlegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht Preisstabilität nur bei einem Wert von unter oder knapp bei 2,0 Prozent gewahrt. (APA)
http://derstandard.at/?url=/?id=1216918213821

Dankt den Freunden, die weiterhin an der Verbrecher EU. Was ist überhaupt ein "harmonisierter Verbraucherpreisindex" - etwa, dass Kraut und Ruam sprichwörtlich vermischt werden? Denn einen Handyvertrag oder eine Flugreise kann man einfach nicht fressen. :evil:

94

Donnerstag, 31. Juli 2008, 16:45

Be HUMAN and you will grant success ...
Never trust a WOMAN ...

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

95

Donnerstag, 14. August 2008, 19:03

3,8 Prozent Teuerung im Juli

Zitat

In Österreich ist die Inflation im Juli leicht auf 3,8% gesunken(nach 3,9% im Juni). In der Eurozone bei 4%.

Größte Preistreiber sind nach wie vor Treibstoff und Heizöl. Ein Drittel der Inflation geht darauf zurück. Treibstoff wurde um ein Viertel teurer, Diesel kostete gar um 36% mehr. Etwa ein Fünftel (20%) der Teuerung geht auf Lebensmittel zurück. So stiegen etwa die Brot und Getreidepreise um 10 Prozent, Käse wurde sogar um 20 Prozent teuer.
Das passierte alles in einem Monat, letztes Monat und die Monate davor war es genau so. Das System hat total versagt und versagt weiter.
»ASY« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bildschirmfoto-1.png

96

Donnerstag, 14. August 2008, 19:21

Toll, doller, Dollar!

Der letzte Paukenschlag von Egon W. Kreutzer!

Zitat

Toll, doller, Dollar

Neues Handbuch für Kapitäne, Kapitel 31, Leckage

Das Eindringen von Wasser in den Schiffsrumpf, meist verursacht durch eine sogenannte Leckage, ließ in der Vergangenheit nicht selten den Totalverlust des Schiffes befürchten, weil die Erfahrung lehrt, dass eindringendes Wasser die für den Auftrieb erforderlichen Hohlräume mehr oder minder schnell füllt - was zwangsläufig zum Untergang führt.

Neuere Forschungen haben nun aber ergeben, dass nicht das eindringende Wasser das eigentliche Problem darstellt, sondern das konstruktionsbedingte Fehlen ausreichender Abfluss-Öffnungen, durch die einmal eingedrungenes Wasser wieder entweichen könnte.

Wir empfehlen daher dringend, im Fall des Eintretens einer Leckage, ein etwas größeres, zweites Loch in die Schiffswand zu schlagen, und zwar so weit unterhalb des ersten Lecks, dass das von oben eindringende Wasser durch die zweite Öffnung ungehindert nach unten abfließen kann.
link


Jetzt geht es Schlag auf Schlag, rette sich wer kann!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

97

Donnerstag, 14. August 2008, 21:24

Jetzt geht es Schlag auf Schlag, rette sich wer kann!
Nur wenige interessieren sich für den Text - das ist das Wesen der Verursacher - sie wird auch die bitterste Überraschung treffen, wenn ihre Parteigurus verschwunden sind oder an den Laternen hängen.

98

Donnerstag, 14. August 2008, 21:56

Der Egon W. Kreutzer kommt mir auf seine Art vor wie der A bis Z mit seiner Religion.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

99

Donnerstag, 14. August 2008, 21:58

Der Egon W. Kreutzer kommt mir auf seine Art vor wie der A bis Z mit seiner Religion.
Aso - bist du ganz anderer Meinung: :kopfkratz:
Hier nur eine einfach Suche bei Google über Inflation:

Zitat

B2B Deutschland
Inflation in der Eurozone im Juli unverändert
derStandard.at - vor 10 Stunden gefunden
Wie das EU-Statistikamt Eurostat am Donnerstag mitteilte, blieb die jährliche Inflationsrate der Eurozone im Juli 2008 unverändert zum Juni bei 4,0 Prozent. ...
Inflation in der EU auf 4,4 Prozent gestiegen PR-Inside.com (Pressemitteilung)
Ungebremster Preisauftrieb n-tv
Teuerung im Euroland bleibt auf Rekordniveau NZZ Online
FOCUS Online - AktienCheck
und 43 ähnliche Artikel »

FOKUS 1-Deutsche Inflation bleibt im Juli auf 15-Jahres-Hoch
Reuters Deutschland - vor 7 Stunden gefunden
Aug (Reuters) - Teure Energie und Nahrungsmittel haben die Inflation in Deutschland auf dem höchsten Niveau seit fast 15 Jahren gehalten. ...
Die Inflation bleibt hoch Zeit Online
Deutsche Inflation bleibt im Juli auf 15-Jahres-Hoch derStandard.at
Neue Inflationszahlen Kaum Entspannung an der Preisfront Frankfurter Allgemeine Zeitung
Börse Online - AktienCheck
und 26 ähnliche Artikel »

Inflation in USA so hoch wie seit 1991 nicht mehr
Reuters Deutschland - vor 4 Stunden gefunden
Verglichen mit Juni stieg die Inflation um 0,8 Prozent und damit doppelt so stark wie erwartet. Größter Preistreiber war die Energie; sie verteuerte sich ...

US-Inflation ist für Bondanleger nur noch Randthema
Financial Times Deutschland - vor 1 Stunde gefunden
"Die Konjunktur rückt immer mehr in den Vordergrund und verdrängt die Inflation als wichtigstes Thema", sagte Peter Müller, Zinsanalyst der Commerzbank. ...

Inflation geht nach mehreren Anstiegen in Folge im Juli erstmals ...
Boerse-express.com - vor 11 Stunden gefunden
Die Inflationsrate für Juli 2008 betrug nach Berechnungen der Statistik Austria 3,8 Prozent. Damit ist die Rate gegenüber dem Vormonat leicht gesunken. ...
Spanische Inflation auf neuem Rekord derStandard.at
und 2 ähnliche Artikel »

US-Inflation schürt Zinsfantasie- Euro unter 1,49 Dollar
Reuters Deutschland - vor 4 Stunden gefunden
Frankfurt (Reuters) - Eine unerwartet hohe Teuerung in den USA hat die Anleger am Devisenmarkt am Donnerstag auf eine Zinserhöhung der US-Notenbank ...

UPDATE: Trotz hoher US-Teuerung keine Zinserhöhungsängste
Frankfurter Allgemeine Zeitung - vor 4 Stunden gefunden
"Zusammen mit den sinkenden Rohstoffpreisen dürfte dies - wenn es anhält - zu einer deutlich niedrigeren Inflation in den kommenden Quartalen beitragen", ...
boerse.de-Eilmeldung: US-Verbraucherpreise stark gestiegen! boerse.de (Pressemitteilung)
MORNING BRIEFING - Märkte (USA/Asien) Frankfurter Allgemeine Zeitung
und 34 ähnliche Artikel »
Du bist a Träumer!

Dieses Interview ist auch hoch interessant: http://kurier.at/geldundwirtschaft/190551.php

100

Donnerstag, 14. August 2008, 22:02

Das sind alles Rechenspielereien.

Wenn du die Inflation von der "guten alten Zeit" bis heute hernimmst, dann sind die Preise sicher um das (wos was i) Hundertfache gestiegen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten