Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Nachricht senden

101

Donnerstag, 14. August 2008, 22:24

Ich geb's auf, du bist einfach nur ein Wünschelrutendenker. :oooch:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

102

Donnerstag, 14. August 2008, 22:56

Ich bin kein Wünschelrutengänger, ich bin Realist.

Solange mein/unser Einkommen die Grundbedürfnisse deckt (was leider bei etlichen Mitbürgern nicht der Fall ist) und hoffentlich keine neue "Schüttler"regierung kommt, sehe ich für die Zukunft nicht so schwarz wie ihr, eure Miesmacherei ist ja schon krankhaft.

103

Donnerstag, 14. August 2008, 23:10

"kommende lohnerhöhungen müssen unter der inflationsrate liegen"

in der zib2 hat gerade so ein heinzi gesagt, dass für die kommenden gehaltsverhandlungen
nicht die hohe inflations- sondern die niedrige produktivitätsrate der maßstab sein muss

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Freiheit ist nicht, das tun zu können, was man möchte, sondern das nicht tun zu müssen, was man nicht will.

104

Freitag, 15. August 2008, 09:42

steinzeitzentren

wen die kaufkraft so trastisch sinkt, werden die pleitegegangenen einkaufzentren umgewandelt zu steinzeitcentren. da können dan die verhungerten fischen, jagen und sich erschlagen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

105

Freitag, 15. August 2008, 23:22

RE: Re: Inflationsrate steigt und steigt und steigt!

Klingt interessant, weil ich damit annehme, dass sich die Zinsen nach der Investition erhöhten. Wieder mal ghupft wie ghatscht, gelenkt wird von privaten Investoren.

Ich bin sogar sicher, dass Politiker mit der EZB offiziell nix zu tun haben. Sie tanzen nur für Geld nach deren politischer Pfeife.




Dafür haben
sich unsre Politiker schnell noch vor den Wahl ihre Gehälter: Politikergehälter + 2,3 % ab 1. Juli 08, Reallöhne der Arbeitnehmer steigen kaum trotz
3-fach höherer Gewinne von Unternehmen laut AK

106

Samstag, 16. August 2008, 11:09

Inflation

inflationsrate weltweit-europaweit, wau wau wau.
in der eu wird das soziale system den jeweiligen ländern überlassen. nun hat österreich 2-3 mal mehr gewinne eingefahren und das soziale ist 2-3 mal gesunken. es sind da nur unsere politiker verantwortlich. denke da an unseren sozialminister, der noch vor der wahl rausgeschmiessen gehört. dannach gleich der verdeitigungsminister. die schaden der SPÖ am meisten.

107

Samstag, 16. August 2008, 19:29

RE: Inflationsrate steigt und steigt und steigt!


Zitat

Inflationsrate stieg im März auf 1,8 Prozent

Die größten Preistreiber waren dabei wie in den Vormonaten die Ausgabenbereiche "Wohnung, Wasser und Energie" sowie "Nahrungsmittel", die gemeinsam zwei Drittel der Teuerungsrate ausmachen.


Räuber und Wegelagerer, doch der Sabbatical für Beamte muss groß diskutiert werden - gleichzeitig plappert Pröll von einer Erhöhung der MÖSt. und dann erzählt uns ein "Experte" dass Mikrolöhne Arbeitsplätze schaffen.

Ich kann wieder mal gar nicht so viel fressen, was ich eigentlich zu kotzen hätte.

Schaumamal was unsere Schleimspurzieher zu dieser Sache Gscheites wissen.
Servus Asy :applaus

Auch wenn dir deswegn zum Weinen ist, heul nicht, den die Taschentücher sind extrem teuer geworden.
Halt Dich beim Essen und Trinken zurück, den die Preise der Grundnahrungsmittel sind bald nicht mehr zahlbar.
Besser Du schiebst Dein Auto, den auf der Tankstelle nehmen sie Dir den letzten Rest aus Deiner Börse.
Am besten Du fährst nicht mit dem auto sondern latschst überall hin.
Aber vorsicht beim Gehen.
Auch die Schuhe sind extrem teuer geworden.

Zahle brav Deine Steuer weil unsere Politiker brauchen jeden Monat ein Geschenk.
Warum geschenk ?
Na deswegen !
Niemand kann behaupten, die hätten ihre Gehälter wirklich verdient.
Und deswegen beschenken sich unsere Politiker selbst, reichlich aus unseren Steuertöpfen.

Auswandern oder zur demo auf die Straße ?

Herzlichen Gruß Eva :rauch

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 20. August 2008, 09:57

Was regt ihr euch denn so auf?

Zitat


Trister Rekord: 11,2 Millionen Prozent Inflation in Simbabwe

19.08.2008 | 11:47 | (DiePresse.com)

Die Inflation in Simbabwe galoppiert auf 11,2 Millionen Prozent pro Jahr. Das sind 4,5 Prozent pro Tag - mehr als die jährliche Teuerung in Österreich.
http://diepresse.com/home/wirtschaft/int…407114/index.do
:D ;)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

109

Mittwoch, 20. August 2008, 10:03

11,2 Millionen Prozent Inflation in Simbabwe


Hab ich gestern auch scho glesn... A Wahnsinn dass es so einen Wert überhaupt geben kann. Arme Simbabwe-aner...
Irgendwer hat dann eh ein paar Nullen von der Währung gestrichen...
"Sozialismus - das ist die Brücke von links nach rechts"


HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 08:58

Spare in der Zeit, dann hast du in der Not?

Zitat


Die Finanzkrise und ihre dramatischen Folgen: Laut aktuellen Erhebungen der Lebensmittelindustrie werden die Preise für Obst, Gemüse, Energie und Getränke in Österreich nicht nur weiter steigen, sondern regelrecht explodieren! Besonders betroffen sind Erdbeeren und Himbeeren, die um 300 % (!) teurer werden – und auch das Feldgemüse wird bei einer Steigerung um 200 % zum Luxusartikel.



Wird Obst und Gemüse in naher Zukunft nur noch für Reiche bezahlbar sein?

Schock-Meldung der Lebensmittelindustrie: Laut aktueller Analyse der Verbraucherpreise für September 2008 wird alles noch viel, viel teurer werden als erwartet!

Besonders bei Obst, Gemüse, Energie, Transport, Verpackungen und Getränken müssen Kunden künftig tiefer in die Tasche greifen. Dramatisch ist die Situation bei Erd- und Himbeeren: „Wir gehen von Steigerungen um die 300 Prozent aus“, so der Sprecher der Lebensmittelindustrie, Josef Domschitz. Und: Als Folge werden auch erhebliche Preiserhöhungen bei Marmeladen erwartet. Nicht viel besser ist die Lage beim gemeinen Feldgemüse, das um satte 200 Prozent teurer werden soll.

Steigen sollen auch die Preise für Strom und Gas – und zwar um stolze 30 Prozent.

Aber auch Freunde des Gerstensaftes müssen stark sein: Denn durch Preiserhöhungen bei Transport (10-20 Prozent), Kronkorken (20 Prozent), Fässern, Tanks, Gerste, Hopfen und Malz (20 Prozent) wird ein gutes Bierchen bald bis zu zehn Prozent mehr kosten. Und auch der Klassiker „Inländerrum“ soll bald nicht nur nach dem Konsum für Kopfschmerzen sorgen. Und wer ist nun schuld an der unglaublichen Preistreiberei? Die Lebensmittelindustrie will gleich mehrere potenzielle Kandidaten gefunden haben: „Die weltweite Wirtschaftskrise beeinträchtigt den österreichischen Markt auf jeden Fall. Aber auch die Diskreditierung der Lebensmittelbranche als Inflationstreiber im Vorwahlkampf hat das Klima nachhaltig getrübt“, so Geschäftsführer Michael Blass

http://www.heute.at/news/wien/114280.php
Werden wir die Gürtel noch enger schnallen müssen? Tragen die Umweltschäden auch dazu bei?

Ähnliche Themen

Thema bewerten