Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

91

Freitag, 31. August 2007, 04:33

Re: Info - Auf dem Weg zum MAGNET-MOTOR

sj413

Darüber würde ich auch gerne diskutieren, zumal ich bei erstmaliger Lektüre schrecklich verwirrt war - doch - die Seiten haben mehr zu bieten und dann wird die ganze "Kacke" wieder logischer.

Ohne dich unterschätzen zu wollen, ein Tag - sogar ein Monat - ist zu wenig, daraus wirklich taugliche Schlüsse zu ziehen. Mich fasziniert vielmehr die Aussage über die Unendlichkeit, die sich lediglich durch den Fehler(die Ausnahme) beschränkt und dadurch erst die Entität bedingt. Es klingt für mich logisch, dass der fast unendliche Raum grade wegen des Fehlers eben nicht unendlich, sondern das nur fast ist, was wiederum bedingt, dass sich der fast unendlich beschleunigende Fehler sich überhaupt treffen kann (in der Unendlichkeit wäre ja eine sich unendlich beschleunigende Ausnahme ziellos, es gäbe ja keine Grenzen). Die unendliche Beschleunigung des Fehler entsteht dadurch, weil der Raum eben nur unendlich minus Ausnahme=Fehler ist.

Es ist die Ausnahme - grade für einen Landwirt - ein bemerkenswerter Ansatzpunkt den oder die Fehler (Samen=Opfer) zu akzeptieren.

Ich schätze, das kann sehr spannend werden.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

92

Freitag, 31. August 2007, 22:26

Re: Info - Auf dem Weg zum MAGNET-MOTOR

Zitat von »"naehmlich"«

Ohne dich unterschätzen zu wollen, ein Tag - sogar ein Monat - ist zu wenig, daraus wirklich taugliche Schlüsse zu ziehen. Mich fasziniert vielmehr die Aussage über die Unendlichkeit, die sich lediglich durch den Fehler(die Ausnahme) beschränkt und dadurch erst die Entität bedingt.


Du kannst davon ausgehen, daß ich mich mehr als 1 Tag mit diesem Thema auseinandergesetzt habe. ;)

Wie gesagt, dieser Artikel beschreibt teilweise durch einfache Vergleiche (Und so soll Wissenschaft ja auch dargestellt werden - meiner Meinung nach) diverse Vorgänge.

Zitat


Es klingt für mich logisch, dass der fast unendliche Raum grade wegen des Fehlers eben nicht unendlich, sondern das nur fast ist,


Definition für UNENDLICH aber BEGRENZT (Das nämlich ist das Universum):

Eine Kugel: Du kannst ewig in ein und dieselbe Richtung gehen und wirst aber nie an eine Grenze kommen. Dennoch ist die Kugel begrenzt (Du kommst irgendwann wieder an den Ausgangspunkt retour) - die Kugel besteht aus einer endlichen Anzahl an Volumsteilen (Atome, Moleküle, ... wie auch immer Du es nennen willst, das spielt keine Rolle) - wir befinden uns hier schon mehr in der Welt der Mathematik.

So wie die Kugel kann man sich auch das Universum vorstellen. Bloss: Die Krümmung der Kugel nehmen wir nicht wahr - sind ihr aber trotzdem unterworfen (z.B.: Krümmung eines Lichtstrahls!!!). Mit ein paar mathematischen Tricks lässt sich sowas aber relativ einfach berechnen.

Ich hoffe, meine mathematischen Vergleiche machen die Sache nicht zu banal (Zum Lesen), falls es Dir gefällt, so kann ich gerne noch auf das eine oder andere eingehen. :wink2:

Zitat


Es ist die Ausnahme - grade für einen Landwirt - ein bemerkenswerter Ansatzpunkt den oder die Fehler (Samen=Opfer) zu akzeptieren.


Der ist gut :D

LG
Muht die Kuh laut im Getreide, war ein Loch im Zaun der Weide

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

93

Donnerstag, 20. September 2007, 07:53

Re: Info - Auf dem Weg zum MAGNET-MOTOR

Sehr geehrter Herr Hohl,
den Kontakt verdanke ich Herrn Ralf Grossmann, Krefeld.
Zwei Fragen :
1. Nutzen Sie kosmische Kräfte ?
2. Welche ?
Mit freundlichem Gruß
Dr. Vogelsang.

94

Freitag, 21. September 2007, 09:37

Sehr geehrter Herr Hohl,
sind die Fragen zu dumm für Sie ?
Dr. Vogelsang.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

95

Freitag, 21. September 2007, 09:42

@ Dr.Vogelsang

Der Dietmar schaut immer sehr unregelmäßig ins Forum. Du kannst ihm aber eine Mail schicken, auf die er dann reagieren kann.

Unter jedem seiner Beiträge steht der Button , darauf kannst du drücken und ihm eine Email schreiben.

96

Freitag, 21. September 2007, 09:48

Kannst Du meine Fragen nicht beantworten ? Das ist ein für alle wichtiges Thema.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

97

Freitag, 21. September 2007, 09:52

@ Dr.Vogelsang

Ja nutzen wir nicht alle kosmische Kräfte?

Der Kosmos ist doch das Ziel des Chaos - was da passiert, nennen wir das Leben oder Sein.

98

Freitag, 21. September 2007, 10:02

Der Magnetmotor soll mehr Energie abgeben als Dietmar hineinsteckt, wenn er den Schlitten über die Magnete schiebt. Wo kommt diese Energie her ?
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

99

Freitag, 21. September 2007, 10:09

Re: Info - Auf dem Weg zum MAGNET-MOTOR

@ Dr.Vogelsang

Jede Energie kommt aus unserem "unbekannten" System, auch wenn Dietmar den Schlitten in den Wirkbereich der Magnete schiebt. Ich denke der Magnetmotor scheitert an der richtigen Kombination der möglichen und vorhandenen Kräfte. Ein Magnetmotor, nur mit Magneten, ist mE nicht möglich, vielleicht würde die Gravitation oder der Wasserauftrieb als Hilfsmotor das Werk zum Laufen bringen.

100

Freitag, 21. September 2007, 11:50

Es gibt aber Null-Punkt-Energie-Maschinen :
Die Kernkraft ist überflüssig u.a. durch Null-Punkt-Energie-Maschinen

Zitat

Diese leisten mit kosmischer Energie Arbeit. Ein Beispiel sind Ebbe und Flut.
Eric LAITHWAITE,
Professor f. Starkstromtechnik am Londoner Emperial College of Science and Technology, erweiterte fundamental bereits 1974 das NEWTON'sche Schwerkraftgesetz: ein rotierender und ein ruhender Kreisel wurden nach oben beschleunigt, der rotierende stieg höher. Alle anderen Bedingungen waren gleich: Masse, Form, Größe der Kreisel, die Beschleunigungskraft usw.. In einem weiteren Versuch schloß LAITHWAITE zwei Kreisel im Vakuum ein. Wenn sie rotierten, waren sie mehrere Kilo leichter als in Ruhe. Das hat dramatische Konsequenzen u.a. für die Antriebstechnik, da sich die Schwerkraft als Energie nutzen läßt. Bis heute lehren bekanntlich die meisten Schulen und Universitäten den unkorrigierten NEWTON. Die derzeitige Verknappungs- und Verarmungspolitik wird lächerlich allein auf dem Energiesektor angesichts der US-Patente Nrs. 3.791.349; 3.879.622; 3.890.548 und 4.151.431. Für andere Lebensbereiche gilt dasselbe. Quelle: HIELSCHER: Energie im Überfluß, Sponholtz-Verlag, Hameln.
Der epochale Durchbruch von Laithwaite wurde einmal in der Londoner „Times“ veröffentlicht, danach geriet der Wissenschaftler unter Druck. Als er nicht schweigen wollte, verlor er seinen Lehrstuhl und war in Gefahr, ermordet zu werden wie der Erfinder des Wasserautos.
Gravitationsmaschinen entwickelt die Felix Würth AG, Verwaltung Hohnsberg 6, D - 96160 Geiselwind.
Wissenschaftlicher Ansprechpartner : Prof.Dr.Dr.Dr.h.c. Josef Gruber, An der Herberge 7, D-58119 Hagen-Hohenlimburg, Fax 0233443781


Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie. Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94. http://www.homoeopathie-krefeld.de/ email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de - Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr.. - ALLE KASSEN - Schwerpunkt: Behandlung von Krankheiten, die durch anderweitige Therapie nicht hinreichend gebessert werden, mit Naturheilmitteln einschl. Homöopathie. Die von ÄrztInnen angewandte Homöopathie wird von den gesetzlichen wie auch privaten Krankenkassen bezahlt.
Der Teufel schläft nicht. Wir müssen ihm zuvorkommen.

Dr.med.Heinz Gerhard Vogelsang, Internist u. Arzt f.Naturheilverfahren. Homöopathie.
Leydelstr. 35, D-47802 Krefeld. Tf. = Fax 021 51/56 32 94:
email: arzt11@homoeopathie-krefeld.de
Bus ab Krefeld Hauptbahnhof 52 u. 60 bis Haltestelle Leydelstr. ALLE KASSEN

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten