Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

31

Sonntag, 6. Mai 2007, 22:52

@ ASY

http://www.kurier.at/nachrichten/techno/74147.php

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 6. Mai 2007, 23:35

Zitat von »"Querulator"«

PS: Sage mir lieber, wo man Neodym-Magnete bekommt und was sie kosten! Oder soll ich alle meine kaputten Festplatten aufschrauben, um vielleicht darin einen zu finden?


http://www.supermagnete.de/magnets.php?group=discs

Ich habe diese da genommen!

Zitat

S-20-10-N
Durchmesser 20 mm
Dicke 10 mm
Gewicht: 24 g
vernickelt
Magnetisierung: N42
Haftkraft: ca. 12 kg


Vorsicht! Extrem fingerzwickgefährlich diese Dinger!

Zitat von »"Querulator"«

@ ASY

http://www.kurier.at/nachrichten/techno/74147.php


Das ist ja derselbe Text den ich aus der "die Presse" heraussuchte! :roll:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

33

Sonntag, 6. Mai 2007, 23:52

@ ASY

Danke! Ich weiß schon, dass man mit Magneten vorsichtig sein muss.



Die sind ja billiger, als ich befürchtete.

Für die beschriebenen Experimente dürfen sie ruhig vernickelt sein,
aber ich glaube, ich werde mir lieber blanke nehmen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

34

Montag, 7. Mai 2007, 00:10

Re: Info - Auf dem Weg zum MAGNET-MOTOR

Musst aber anrufen, weil man telefonisch weit bessere Preise aushandeln kann. Ca. 40%

35

Montag, 7. Mai 2007, 20:49

Danke ASY für Deinen Beitrag !

Ja es stimmt !

Es gibt seit letzter Woche hoch interessante neue physikalische Erkenntnisse Betreff meiner "Magnet-Motorenentwicklung" die ich
gerne der allseits kritischen Leserschaft in Film + Zeichnung
gerne vortragen möchte. :?

Gruß

Dietmar Hohl, stuetzpunkt_ltd@inode.at

36

Donnerstag, 10. Mai 2007, 19:43

@Hallo JuergenN,

in Überprüfung der korrekt, sachlich vorgetragenen Einwände
ist Betreff z.B. zum Perendev 100Kw Aggregat (http://www.perendev-power.com/index_files/Page880.htm) wie folgt meinerseits hier kurz bemerkt.

a/ Die Dimensionen des 100Kw Aggregat

sind lt. Herrn Brady (Perendev)

Länge: 1200mm, Breite: 1200mm, Höhe: 1400 mm

Ein Einbau des Perenev Magnet-Motors plus Generator
ist nur dann möglich wenn z.B. im Gehäuse der
Magnet-Motor unten und der Generator oben eingebaut wird.

Für ein möglich zusätzliches Getriebe plus der notwendigen
Steuerung ist der Platz irre eng - kann aber m.E. aus
konstruktiver Sicht durchaus verwirklicht werden.

b/ Das Gewicht

Hier die mehr als großzügig bemessene
Gewichtsberechnung:

b.1. Magnet-Motor - = ca. 90 Kg
b.2. Generator = <= 350 Kg
b.3. Gehäuse (Aggregat-Box) plus Steuerung &
div. Kleinteile in Leichtbauweise <= 150 Kg.

Ergibt in SUMME: >= 590 Kg !

Die Gewichtsangabe von Perendev ist aber 250 Kg ! :shock:

ASY wo zum Scheitan ist das Delta von >= 340 Kg ?

Wurde das Perendev-100KW-Magnet-Motoraggregat (VK-Preis
19.000 €uro) gar mit einem bislang unveröffentlichten
Anti-Gravitation-Mechanismus ausgestattet,

fragt interessiert

Dietmar Hohl ;-)

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 10. Mai 2007, 20:21

Re: Info - Auf dem Weg zum MAGNET-MOTOR

Du meinst so ein Tachyonen-Anti-Gravi-Ding?

Ein 100 kW Generator von Leroy Somer LSA 44.2 S7 hat ca. 163 kg!

Ich schätze, dass der Magnetmotor weit schwerer sein muss. Grundsätzlich muss die Lagerung, die Welle, der Rotor mindestens dieselbe Stabilität des Generators vorweisen, zumal er mehr als 100 kW liefern müsste.

Ich sag dir, der Perendev is a mächtiger Schmäh.

Ich werde jetzt mal eine Anfrage machen, denn ein paar Nachbarn von mir wären für ein Zusammenzahlen bereit.

Anonymous

unregistriert

38

Dienstag, 29. Mai 2007, 21:22

Hallo Querolator! Você é brasileiro?
I am Brazilian engineering student and have great interest in this magnet area
of permanent acceleration and recycle energies.
I saw video of Dietmar and i would very like to replicate idea in my university.
I would like to see the permanent-Magnet-linear-Beschleunigerfeld project of Dietmar.
Can you help me?

39

Dienstag, 29. Mai 2007, 22:14

Sinto muito, Jorge! Eu não sei mais sobre esse assunto do que eu encontrei neste foro aqui. Mas nada disso dá pra convencer-me.

Tut mir leid, Jorge! Ich weiß nicht mehr über dieses Thema, als ich hier in diesel Forum gefunden habe. Aber nichts davon reicht, um mich zu überzeugen.

Anonymous

unregistriert

40

Dienstag, 29. Mai 2007, 22:22

Bis jetzt hat keiner auch nur im Ansatz einen Funktionsnachweis erbringen koennen.

Am Freitag um 8:00 pm Eastern Time strahlt der US Sender "Science" einen Bericht ueber einen Typen aus der sich mit dem Thema beschaftigt hat. Vieleicht kann jemand von Euch das auch mit anschauen.
Q.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten