Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 21. April 2007, 11:21

Christenmord in der Türkei!

Türkei: Geständnisse im Christen-Mord
Anschlag auf Bibel-Verlag - Auch Deutscher tot


Istanbul - Einen Tag nach der grausamen Ermordung von drei Christen in der Türkei, darunter einem Deutschen, haben die Festgenommenen Medienberichten zufolge gestanden. Demnach gaben die 19 und 20 Jahre alten Männer religiös-nationalistische Motive für den Überfall auf den Bibel-Verlag in der südosttürkischen Stadt Malatya an. Sie hätten für "Vaterland und Glauben" gehandelt. "Wir haben dies nicht für uns, sondern für unseren Glauben getan", zitierte die Zeitung "Hürriyet" am Donnerstag einen der mutmaßlichen Mörder. "Den Feinden des Glaubens möge dies eine Lehre sein."



Als Übersetzer gearbeitet

Bei dem Anschlag am Mittwoch waren zwei türkische Mitarbeiter des kleinen christlichen Verlags Zirve und ein Deutscher brutal ermordet worden. Der 46-jährige Tilmann G. hatte in Malatya für eine Beraterfirma als Übersetzer gearbeitet. Mit Frau und drei Kindern lebte er seit 2003 in der Stadt, wie türkische Medien berichten.

Die Opfer des Überfalls waren an Händen und Füßen gefesselt mit durchschnitten Kehlen gefunden worden. Die fünf mutmaßlichen Täter wurden noch am Tatort festgenommen. Der Provinzgouverneur berichtete am Donnerstag von fünf weiteren Festnahmen. Es seien Männer "derselben Altersgruppe".

Ein Verdächtiger bei der Festnahme.


Türkische Medien stellten den Anschlag von Malatya in eine Reihe mit der Ermordung des türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink im Februar in Istanbul und dem Mord an einem italienischen katholischen Priester, der Anfang 2006 in seiner Kirche in der Stadt Trabzon am Schwarzen Meer hinterrücks erschossen worden war.

Deutsche Muslime verurteilen Morde

Der Koordinierungsrat der Muslime in Deutschland verurteilte den Mordanschlag. "Wir sind furchtbar entsetzt", sagte der Sprecher des Rates am Donnerstag in Köln. "Ich hoffe, dass wir alle der Versuchung widerstehen, uns gegeneinander ausspielen zu lassen." Im Koordinierungsrat sind vier muslimische Organisationen in Deutschland vertreten. (fw/dpa)
Artikel vom 19. April 2007


Ich will hier nicht ein Land oder eine Glaubensrichtung verurteilen - obschon geschächtete Menschen ein massives Gräuel sind - sondern die österreichischen Medien - denn bei uns in Österreich wird dieser Vorfall vertuscht.

Nur die "Standard-Intelligenzzeitung", die ohnehin keiner wirklich liest, schreibt a biassal was!

Zensur funktioniert im Googlenetz

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 21. April 2007, 15:28

Re: Christenmord in der Türkei!

Zitat von »"ASY"«

Ich will hier nicht ein Land oder eine Glaubensrichtung verurteilen - obschon geschächtete Menschen ein massives Gräuel sind - sondern die österreichischen Medien - denn bei uns in Österreich wird dieser Vorfall vertuscht.


in der Krone steht auch was darüber, und das ist immerhin die Zeitung mit den meisten Lesern.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 21. April 2007, 15:58

Re: Christenmord in der Türkei!

Natürlich schreibt das Rechtshetzerblattl Krone etwas, aber von dem betreffenden Fall lese ich nix, die ÖSTERREICH hatte den Bericht drinnen.

Das Internet gibt aber nix über österreichische Seiten her, da muss du schon direkt in den Ösimedien danach suchen. Von den Deutschen kommt in den Googlenews eine ganze Wurscht an Meldungen.

Aber danke für das Korrekturposting, sehr aufmerksam, aber das habe ich nicht gemeint. Zeitungen werden überflogen und landen beim Altpapier.

4

Sonntag, 22. April 2007, 18:48

Die Kronen Zeitung ist mir schon lange ein Dorn im Auge.
Aber was da in der Türkei abläuft ist der pure Wahnsinn.
Wäre interessant was ein türkisch Abstammender dazu zu schreiben hätte.

Gruß Eva

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Donnerstag, 26. April 2007, 23:07

Kann dieses Volk unter denen ich auch sehr gute Freunde habe, nur von hinten feige morden,
oder auch dazu Stellung nehmen ?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 27. April 2007, 00:40

Re: Christenmord in der Türkei!

@ Eva Nowatschek

Wenn ein österreichischer Katholenpfarrer Knaben missbraucht, ist dann das gesamte Ösivolk schuldig?

Manchmal staune ich über deine präsentierten Zusammenhänge. :shock:

7

Freitag, 27. April 2007, 19:19

Re: Christenmord in der Türkei!

Seruvs ASY

Mit meiner etwas provokanten Frage wollte ich eventuelle fanantische Extremisten, die hier ja auch Leser sein könnten, zu einem Gedankenaustausch mit mir bringen.

Erst dann wenn sich wer erklärt, kann man ihm/sie, besser verstehen und eventuell ( hoffentlich mit Erfolg) darauf aufmerksam machen, dass es immer die Religionen sind die die Menschen auseinander teiben und aufeinander losgehen lassen, weil deren Gurus es so wollen, um an die Macht zu kommen oder sie zu halten zu können.

Gruß Eva :wink2:

Ähnliche Themen

Thema bewerten