Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

71

Mittwoch, 16. Juli 2008, 18:25

Das ist nicht richtig, denn du würdest auch blöd aus der Wäsche schauen, wenn du deinen Treibstoff auf 3 Jahre Vorrat einkaufen müsstest - bei einem Akku muss man das so rechnen. Der zu ladende Strom ist vernachlässigbar - mit einem Windradl und Fotovoltaik sogar gratis.

Wenn ich heutzutage tanke, dann kostet mich das 97,- Euro - dann habe ich noch Ölwechsel und jede Menge Verluste durch den Verbrennungsmotor.

Aber jetzt warte ich noch die Lieferung ab, ich weiß ja noch gar nicht ob ich nicht beschissen wurde. Denn ich habe das Auto noch nicht gesehen - ich kaufte mit vollem Risiko.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

72

Mittwoch, 16. Juli 2008, 18:39

Also im Tesla Roadster sind LIthium Ionen Batterien drinnen

http://futurezone.orf.at/produkte/stories/275305/

http://de.wikipedia.org/wiki/Lithium-Ionen-Akkumulator

Und man meint, die NiMh sind am besten geeignet http://de.wikipedia.org/wiki/Nickel-Metallhydrid-Akkumulator

Mal sehen was ASY so noch berichten wird!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

73

Mittwoch, 16. Juli 2008, 18:43

NiMH würde ich nicht nehmen, dann schon lieber NiCa, weil die auch bei tiefen Minusgraden noch funzen und tatsächlich unproblematisch sind.

Ich werde sicherlich nach günstigen Batterien Ausschau halten - wenn wir gemeinsam kaufen, dann wird es billiger. Bei dir würden NiCd auch was bringen, weil die eine bessere Wh/kg bringen.

74

Mittwoch, 16. Juli 2008, 19:01



Das mußt du aber als Hobby betrachten, den amortisieren wird sich dieses Fahzeug nie, die Umbaukosten gar nicht eingerechnet.
Wie kann man berechnen ob sich ein Auto für den privaten Gebrauch amortisiert? :kopfkratz:


Ich habe eine einfache Rechnung:

Den Kaufpreis schreibe ich "bildlich" wie ein Unternehmer ab.

Da ich meine Autos immer sehr lange fahre (meinen Ami - Ford 23 Jahre), ist er rechnerisch schon auf Null, ich habe nur mehr die Betriebskosten und Verbrauchsteile, die fallen unter Hobby.

Batterien, die 5000 Euronen kosten, mehr als der Kaufpreis des Autos, können nur unter Hobby fallen.

75

Mittwoch, 16. Juli 2008, 19:09

Batterien, die 5000 Euronen kosten, mehr als der Kaufpreis des Autos, können nur unter Hobby fallen.
Und für wie viele Euronen und Schilling hast Du schon getankt?
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

HerrAbisZ

alias HerrAbisZ - unbequemer Zeitgenosse

  • »HerrAbisZ« ist männlich
  • Private Nachricht senden

76

Mittwoch, 16. Juli 2008, 19:15

Aber jetzt warte ich noch die Lieferung ab, ich weiß ja noch gar nicht ob ich nicht beschissen wurde. Denn ich habe das Auto noch nicht gesehen - ich kaufte mit vollem Risiko.
Wer nicht wagt, auch nicht gewinnt!


Bei dir würden NiCd auch was bringen, weil die eine bessere Wh/kg bringen.
Sicherlich! Bei den Elektromopeds sind BleiGel oder SelenGel Akkus drinnen. Ich kenne mich da zu wenig aus, was da am besten ist!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

77

Mittwoch, 16. Juli 2008, 19:37

Unter dem Titel "Hobby" werden es schon einige hunderttausend Schillinge gewesen sein.

78

Mittwoch, 16. Juli 2008, 19:44

Unter dem Titel "Hobby" werden es schon einige hunderttausend Schillinge gewesen sein.
Für Vertreter usw. ist ein E-Auto sicher nicht geeignet, aber für den normal täglichen Gebrauch hat und bekommt es immer mehr Vorteile.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

79

Mittwoch, 16. Juli 2008, 20:05

Ich kenne die Vorteile, jetzt in der Pense habe ich aber gar keine Möglichkeit, die Akkus aufzuladen, ich wohne im zweiten Stock.

80

Mittwoch, 16. Juli 2008, 20:18

Ich kenne die Vorteile, jetzt in der Pense habe ich aber gar keine Möglichkeit, die Akkus aufzuladen, ich wohne im zweiten Stock.
Eben deswegen ist es vielleicht gar nicht so als Stadtauto geeignet wenn kein eigenes Haus oder eine Möglichkeit zum Aufladen vorhanden ist.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten