Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Montag, 9. Juli 2007, 15:25

Mit Kanonen auf Spatzen!

Heut bekomme ich einen Newsletter mit den Hinweis auf einen neuen Beitrag über Medienhetze, Polizeistaat, Gewalteskalation, Gegendemonstranten, Regulierungswahnsinn, Polarisierung, Lügen!

http://www.denkfabrik-info.de/28826/139530.html

Hier einige Ausschnitte:

Zitat

"Nazi-Demo" und Gegendemo in Frankfurt eine Luftnummer und ungeheure Steuergeldverschwendung?


Zitat

Dass die NPD vor der „Neuen Börse“ in Frankfurt gegen Globalisierungsfolgen demonstrieren wollte, wurde kaum erwähnt.

Diese Richtigstellung soll keine Parteinahme für die NPD sein, sie soll den nun folgenden Bericht verständlich machen.


Zitat

Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ-Net im Vorfeld der Ereignisse meldete dürfte dieses „gelenkte Spektakel“ dem Steuerzahler über 20 Millionen Euro kosten. (*1)

Nach der ungeheuerlichen Geldverschwendung für den G-8 Gipfel in Heiligendamm von über 100 Millionen Euro muss sich der Bürger fragen, ob unsere Politelite noch ganz bei Sinnen ist.


Zitat

8000 Beamte aus Standorten der ganzen Republik waren an diesem Einsatz beteiligt.

Auf meine Frage an einem Dienst erfahrenen Polizeibeamten, ob er eine ähnliche große Polizeiaktion in Frankfurt schon einmal miterlebt hätte, antwortete dieser:

„Nein, das habe er während seiner 35 jährigen Dienstzeit noch nie miterlebt! Außerdem hätte man früher einen solchen „Kindergarten“ (gemeint sind die 300 NPD Demonstranten) mit 5 Streifenwagen locker in Schach gehalten!“


Zitat

Allerdings mit dem Unterschied, dass 300 „Räubern“ (NPD’lern) ca. 8000 Gandarme und ca. 1500 Demonstranten gegenüberstanden (hier nur der Demonstrantenzug, der von der Uni zur NEUEN BÖRSE marschierte, dem Ort der NPD-Kundgebung).

Auf meine Frage an einem Gruppenführer eines kleinen Polizeitrupps am Straßenrand, warum man diese 1500 Demonstranten zum Ort des Auftrittes der NPD marschieren ließe, antwortete dieser, „man würde die Gruppen schon auseinander halten“.

Für den unvoreingenommenen Beobachter dieser Vorgänge kommt hier sofort der Verdacht auf, dass man mit einem solchen Vorgehen spektakuläre Bilder für die Presse medienwirksam provozieren will.


Zitat

Rechtzeitig hatte sich dann auch Minister Schäuble am 7. Juli in die öffentlichen Tagesmeldungen eingeschaltet und verkündet (in etwa sinngemäß hiermit wiedergegeben, da schriftliche Pressemeldungen bisher nicht vorliegen),

„..man sollte doch die Frage der Tötung von Personen durch staatliche Sicherheitskräfte endlich gesetzlich regeln, in den USA ginge das ja auch und man wäre dort viel flexibler in diesen Dingen“.

Schäuble will anscheinend unsere Gesetze auf den Notstandslevel der USA reduzieren! Einem Land, das demokratische Werte als höchstes Gut verkündet, innenpolitisch aber durch den von der Bush-Administration ausgerufenen Notstand ein unterdrückerisches Staatsystem ist.


Hier nochmal der Link zum gesamten Text:

Was sagt ihr dazu?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Montag, 9. Juli 2007, 22:51

@ ASY

Ich sympathiere in keiner Weise mit der NPD kann mit ihrer spiessigen Politik auch nichts anfangen, aber man sollte wirklich die Kirche im Dorf lassen. Ist die Demokratie wirlich in Gefahr, wenn die Anhänger dieser Partei demonstrieren oder im Bierzelt ihre Sprüche zum Besten geben? Also wenn ja, so muss ich feststellen, dass dann die Demokratie nichts wert ist.

Zitat von »"ASY"«

Zitat

Zitat:
Rechtzeitig hatte sich dann auch Minister Schäuble am 7. Juli in die öffentlichen Tagesmeldungen eingeschaltet und verkündet (in etwa sinngemäß hiermit wiedergegeben, da schriftliche Pressemeldungen bisher nicht vorliegen),

„..man sollte doch die Frage der Tötung von Personen durch staatliche Sicherheitskräfte endlich gesetzlich regeln, in den USA ginge das ja auch und man wäre dort viel flexibler in diesen Dingen“.

Schäuble will anscheinend unsere Gesetze auf den Notstandslevel der USA reduzieren! Einem Land, das demokratische Werte als höchstes Gut verkündet, innenpolitisch aber durch den von der Bush-Administration ausgerufenen Notstand ein unterdrückerisches Staatsystem ist.


Ich weiss nicht wie und wo man die Sicherheitspolitik des Herrn Schäuble einordnen soll, denn sie ist in keinster Weise sachlich. Ist er dermassen politikversessen so dass im alle Mittel recht sind um im Gerede zu bleiben? Er trat - rollte - doch schon mehrere Male zurück - das letzte Mal wegen nachgewiesener Lügen - und kam immer wieder und jedesmal extremer. Seine verzweifelten Bemühungen - welche leider oftmals Früchte trage - grenzen nur noch an Überwachungsbesessenheit. Habt ihr schon einmal bei einer seiner Pressekonferenzen - zu weiteren vorgeschlagenen Überwachungsgesetzen - seine verkrampft grinsenden Gestiken bemerkt???

Herr Schäuble ist ein sehr kranker Mensch!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

3

Dienstag, 10. Juli 2007, 00:22

Der Überwachungswahn!

http://www.myvideo.de/watch/1881059
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Anonymous

unregistriert

4

Dienstag, 10. Juli 2007, 02:28

Und wem haben wir das zu verdanken??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Dienstag, 10. Juli 2007, 20:04

@ qualtinger

Du gehst auch wirklich jeder Propaganda auf dem Leim. Weisst Du wieviele Menschen in Deutschland in den letzten sagen wir 20 Jahren an den Folgen des (islamischen) Terrorismus starben? Da fallen mir jetzt aus dem Stegreif heraus nicht viele ein. Eigentlich überhaupt keine - bitte aber falls es anders wäre um eine Berichtigung - und trotzdem kommt die ganze Überwachungsscheisse. Die Österreicher werden nichts Besseres zu tun haben als alle Gesetze zu übernehmen. Und Dir fällt nichts anderes ein als zu fragen, "und wem haben wir das zu verdanken?"
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Anonymous

unregistriert

6

Dienstag, 10. Juli 2007, 20:31

:pillepalle::

7

Dienstag, 10. Juli 2007, 23:52

Re: Mit Kanonen auf Spatzen!

Eine Demonstration der NPD gegen Globalisierung wird mit allen Mitteln verhindert, da sonst das politische Schauspiel der links-rechts Antipoden nicht mehr haltbar ist und vielleicht einige Bürger zu denken beginnen WEM das eigentlich nützt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Juli 2007, 23:59

Re: Mit Kanonen auf Spatzen!

@ Hornung

Korrekt! :up

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Thema bewerten