Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Juli 2007, 12:17

Israels Spione entlarvt

Israels Spione enttarnt
Von Rainer Rupp

Das Geheimdienstarchiv des palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas ist offensichtlich komplett und unversehrt in die Hände der Hamas gefallen. Die palästinensische Organisation wertet die Daten zur Zeit detailliert aus. Die mit Israel und mit den USA kollaborierende Fatah-Führung habe bei ihrer überstürzten Flucht aus Gaza in der vergangenen Woche im Hauptquartier ihres Geheimdienstes »Vorbeugende Sicherheit« sämtliches Material aus »vielen Jahren nachrichtendienstlicher Zusammenarbeit« zurückgelassen, hieß es in zunächst unbestätigten Onlineberichten ehemaliger israelischer Geheimdienstler. Nun bestätigte die Hamas erstmals den brisanten Fund. Khaled Meschaal, der im syrischen Exil lebende politische Chef der Organisation, schwärmte nach jW-Informationen über den großen Coup in Gaza: »Wir haben einen wahren Schatz (an geheimdienstlichen Informationen, die Red.) gefunden.«

Hamas-Spitzenpolitiker Mahmud Al Sahar sagte am Donnerstag im Interview mit Spiegel online: »Das Gute ist, daß wir jetzt Informationen über die Feinde und Informanten ausländischer Mächte zusammentragen werden. Wir werden nach den Spionen Israels suchen.« Hamas-Kenner Azzam Tamimi vom »Institut für Islamische Politische Gedanken« in London präzisierte gegenüber junge Welt, man wisse nun im Detail über Ausmaß und Inhalt der Kollaboration der Fatah mit dem israelischen Geheimdienst Mossad und der amerikanischen CIA Bescheid. Die Sichtung werde noch etwas dauern, aber dann wolle die Hamas mit den Auswertungen an die Öffentlichkeit gehen.

Israelische und amerikanische Geheimdienstexperten befürchten, daß der Hamas nicht nur die Namen palästinensischer Spione, Doppelagenten und politischer Kollaborateure in die Hände gefallen sind. Die Hamas – und damit auch Syrien und Iran – könnte vielmehr auch detaillierten Einblick in alle Geheimdienstoperationen westlicher Staaten und Israels im Nahen Osten bekommen, in die Palästinenser verwickelt waren. Entsetzt zeigen sich diese Experten auch über das »Versagen« der israelischen Regierung, weil sie nicht rechtzeitig den Befehl zur Bombardierung und Zerstörung der palästinensischen Geheimdienstzentren gegeben habe.

Angefangen hatte alles damit, daß die zahlenmäßig weit unterlegenen, aber hoch motivierten Hamas-Militanten in der vergangenen Woche die von den USA und Israel hochgerüsteten und gut bezahlten Fatah-Kämpfer aus ihren Hauptquartieren in Gaza vertrieben. Durch kopflose Flucht taten sich dabei vor allem die korrupten Führungskräfte hervor. So blieben die Disketten und Computerfestplatten in den Geheimdienstzentralen der Fatah ungelöscht und die Akten ungeschreddert. Zugleich fühlten sich die einfachen Fatah-Kämpfer, die den Befehl hatten, bis zum letzten Mann zu kämpfen, von ihrer Führung verraten. Sie wollten nicht als zurückgelassene Märtyrer sterben. Die Hamas hatte leichtes Spiel, übernahm die Gebäude und kam an die brisante Daten. Inzwischen werden die Fatah-Kämpfer von Hamas umworben. Die islamische Organisation will in Gaza einen »Nationalen Sicherheitsdienst« aufbauen, der sich aus Mitgliedern aller politischen Richtungen zusammensetzt.

Ins Westjordanland geflohene Fatah-Funktionäre fürchten nicht zu Unrecht, daß die Hamas sie mit Hilfe der Geheimdokumente vor der gesamten arabischen Welt als Kollaborateure bloßstellt. Palästinenserpräsident Abbas und seine neue, vom Westen und Israel begrüßte Putschregierung im Westjordanland wäre restlos delegitimiert.


Was sagt man dazu? Schon wieder hat sich eine Verschwörungstheorie als wahr bewiesen. Mit Feiglingen und Ratten unterwanderte Gruppen und Parteien hussen für das Kapital ganze Völker auf.

Ich hoffe auf ein lustiges Köpferollen der Verbrecher.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

2

Donnerstag, 12. Juli 2007, 14:02

Re: Israels Spione entlarvt

Die junge Welt wird herausgegeben von 684 Genossinnen und Genossen (Stand: 25.06.2007) :schulter:

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Juli 2007, 14:31

Re: Israels Spione entlarvt

Zitat

Hamas-Spitzenpolitiker Mahmud Al Sahar sagte am Donnerstag im Interview mit Spiegel online:



@ qualtinger

:schulter:

Anonymous

unregistriert

4

Donnerstag, 12. Juli 2007, 15:52

Eben! Ich hab nix gelesen im Spiegel! :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Juli 2007, 17:50

Re: Israels Spione entlarvt

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,489834,00.html

ZFZS :frag:: :frag:: :ggg:

Anonymous

unregistriert

6

Donnerstag, 12. Juli 2007, 18:30

@ ASY
Ich lese immer noch nichts von einem Bericht wie ihn die von Dir zitierten "Junge Zeitung" schrieb?????
Q

7

Donnerstag, 12. Juli 2007, 21:30

http://www.taz.de/digitaz/2007/06/23/a0070.1/text

Anonymous

unregistriert

8

Donnerstag, 12. Juli 2007, 22:27

Ja eben! Da kommen wir uns schon naeher!

Q.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 13. Juli 2007, 09:38

Re: Israels Spione entlarvt

@ qualtinger

Du musst Recht haben, weil die USraelregierungen ja wirklich nur die besten Absichten zeigten, warum sollte es genau jetzt mal anders sein? :ggg:

Anonymous

unregistriert

10

Freitag, 13. Juli 2007, 10:16

schon wieder Themawechsel???
:D

Thema bewerten