Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. Juli 2007, 12:25

Jäger schoss Hund ab

Jäger schoss Labrador ab
Dürnleis - Der Labrador-Mischling entschlüpfte der Leine. Der Jäger rechtfertigt sich: „Er ist ständig im Revier herumgerannt“. „Mein Hund hat nicht gewildert“, meint hingegen der Hundebesitzer. Er hat den Jäger angezeigt.


Der Labrador-Jagdhund-Mischling Lucky ist tot. Ein Jäger erschoss den zweieinhalb Jahre alten Hund, als er über Felder streunte. „Lucky ist meinem Sohn aus der Leine geschlüpft. “, sagt Rupert Kafka, Hundebesitzer aus Dürnleis, Bezirk Hollabrunn. „Er ist ständig im Revier herumgerannt. Wir haben den Besitzer schon x-Mal gewarnt“, erklärt der Jäger. Fest steht: Der Tod von Lucky beschäftigt jetzt auch Polizei und Bezirkshauptmannschaft.
Aussage gegen Aussage

„Mein Hund hat nicht gewildert“, steht für Kafka fest. „Ich bin mit meinem 12-jährigen Sohn sofort zum Feld. Wir haben den Jäger mit dem Gewehr gesehen und noch geschrien: ,Nein, nicht!“ Aber der Jäger hat trotzdem auf den Hund geschossen.“
„Der Hund ist Hasen nachgerannt, er hat öfters Unruhe ins Revier gebracht“, rechtfertigt sich der Jäger. Und es gebe auch Zeugen dafür. „Ein zweiter Jäger ist am Hochsitz gewesen und hat das auch beobachtet – das ist mein Glück.“ Es steht Aussage gegen Aussage.
Gesetz

Im Jagdgesetz ist das Töten von Hunden klar geregelt. „Der Hundehalter hat eine Aufsichtspflicht, darf das Tier nicht frei laufen lassen“, erklärt Alois Gansterer, Leiter der Jägerschule. „Der Jäger hat die Aufgabe, die frei lebenden Tiere zu schützen“. Das Tötungsrecht haben aber nur wenige – und das auch nur, wenn das Tier außerhalb des Einflussbereiches des Besitzers ist: Darunter fallen etwa der Revier-Inhaber, ein beeidetes Jagdaufsichtsorgan oder eine ermächtigte, ortskundige, ständig jagdberechtigte Person. Trifft das nicht zu, folgen Geldstrafen und/oder der Entzug der Jagdkarte.


Jäger sind einfach kranke Menschen. Ich bin auch schon öfter mit Jäger zusammengekracht - sie fühlen sich halt als Helden. Immerhin bewachen sie die Ruhe der freien Tiere. :pillepalle::

Ein edles Recht, dieses Tötungsrecht!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Samstag, 14. Juli 2007, 12:57

Re: Jäger schoss Hund ab

Ich habe gehört, was der Junge im Fernsehen gesagt hat:
Er werde es sein Leben lang nicht vergessen.
Ein Trauma.
Warum darf jemand schiessen, wenn ein Kind das mit ansehen muss?
Mein Grossvater war Förster, er hat den Kater meiner Mutter erschossen, weil er nicht stubenrein war.
Mein Leben lang vergesse ich das nicht.
Was sich nie und nirgends hat begeben,
Das allein veraltet nie!

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. Juli 2007, 13:05

Re: Jäger schoss Hund ab

ich hasse diese blutrünstigen grünkittl, schießgeil und brutal sind die, das hat mit hege nichts mehr zu tun, schon gar net wenn der mit dem traktor auf jagt fährt. ins häfn ghört der mordsgesell.
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 14. Juli 2007, 13:07

Re: Jäger schoss Hund ab

Ich habe mir überlegt, ob ich nicht eine eigene Homepage stelle, die nur Namen und Adresse von schießwütigen Jägern und ähnlichen Pychopathen veröffentlicht.

Wer hat Lust an so einem Projekt mitzuhackeln?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 14. Juli 2007, 13:12

ma darf ja net amoi namen von kinderfickern in eine hp stellen,
glaub net das mans mit grünkittln darf.
ich kenn leider keine jäger, meine bekannten und freunde sind alle tierfreunde!
was könnt ma dir da helfen asy?
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. Juli 2007, 13:46

Re: Jäger schoss Hund ab

@ Maria

Mit Recherchen um an die Namen zu kommen. Jeder wohnt irgendwo in der Nähe!

Übrigens, der Hund gehörte einem Beamten.

7

Montag, 16. Juli 2007, 23:58

Re: Jäger schoss Hund ab

Zitat von »"ASY"«



Jäger sind einfach kranke Menschen.....


Das stimmt sicher, allerdings gilt das mindestens ebenso für Hundehalter!

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Juli 2007, 00:32

Re: Jäger schoss Hund ab

@ Hornung

Da kann ich dir kaum Widerspruch bieten - ich habe selbst zwei Köter und ich bin allein durch dieses Verhältnis gezwungenermaßen krank. Schön langsam entwickeln sich soziale Eiszeiten, wo es moralischer wäre sich einen notleidenden Menschen als bedingungsloses Hobby zu halten.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

9

Dienstag, 17. Juli 2007, 00:39

!!!!!!! :respekt:
?????????????
:shock: :frag:: :frag:: :frag::

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Juli 2007, 00:58

Re: Jäger schoss Hund ab

@ qualtinger

Wenn ich die Kosten für 70 kg, aufgeteilt auf zwei Hunde, in Kalkül ziehe, könnte ich einen halben Menschen mit Zimmer, Nahrung und halbweg Sicherheit versorgen.

Ähnliche Themen

Thema bewerten