Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. März 2005, 12:02

Gotteslästerung!

ORF-Quelle

Unser Kaberettist Haderer wurde von einem Griechengericht wegen Gotteslästerung zu 6 Monaten Haft verurteilt! Grund war seine verarschende Darstellung vom sexlos gezeugten Messias in seinem Buch "Das Leben des Jesus", der darin angeblich ein Kiffer war!

Jetzt muss ich aufpassen! :P Darf keine Kuttenbrunzermeinungen mehr hinterfragen? Ich liebe dieses Jahrhundert der mentalen Rückschritte!

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

2

Mittwoch, 16. März 2005, 13:17

Ist das nicht noch in mehreren Ländern verboten "Gotteslästerung".

Wäre interessant zu wissen. Denn ich glaub, das dies auch in Österreich im Gesetzbuch verankert ist.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. März 2005, 13:28

Hier mal für die Deutschen, in Österreich wird es ähnlich sein!

Zitat

§ 166 StGB "Gotteslästerung"

Gotteslästerung, Beschimpfung von Religionsgesellschaften, Verübung beschimpfenden Unfugs in Kirchen usw.

"Wer dadurch, daß er öffentlich in beschimpfenden Äußerungen Gott lästert, ein Ärgernis gibt, oder wer öffentlich eine der christlichen Kirchen oder eine andere mit Korporationsrechten innerhalb des Bundesgebietes bestehende Religionsgesellschaft oder ihre Einrichtungen oder Gebräuche beschimpft, ingleichen wer in einer Kirche oder in einem anderen zu religiösen Versammlungen bestimmten Orte beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Gefängnis bis zu drei Jahren bestraft."

(Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich. Berlin und Leipzig 1920.)

Anonymous

unregistriert

4

Mittwoch, 16. März 2005, 13:39

Führt uns dieses Gesetz „Gotteslästerung“ nicht im schlimmsten Fall wieder zurück bis zur Inquisition ??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

5

Mittwoch, 16. März 2005, 13:52

Lästerer kommen doch ohnehin in die Hölle, ist das nicht Strafe genug ?

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. März 2005, 14:22

[web]http://www.uni-salzburg.at/ssk/docs/stgb/stgb188_191.htm[/web]

Anonymous

unregistriert

7

Mittwoch, 16. März 2005, 14:37

Sg.Fr. Liese Prokopp zur gefälligen Kenntnisnahme

Zitat


§ 188 Herabwürdigung religiöser Lehren
Wer öffentlich eine Person oder eine Sache, die den Gegenstand der Verehrung einer im Inland bestehenden Kirche oder Religionsgesellschaft bildet, oder eine Glaubenslehre, einen gesetzlich zulässigen Brauch oder eine gesetzlich zulässige Einrichtung einer solchen Kirche oder Religionsgesellschaft unter Umständen herabwürdigt oder verspottet, unter denen sein Verhalten geeignet ist, berechtigtes Ärgernis zu erregen, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.

Anonymous

unregistriert

8

Mittwoch, 16. März 2005, 15:24

Vielleicht hat ihr ja jemand einen Tipp gegeben.

Oder hat sie am End noch Aussagen getätigt, für die sie jetzt nachträglich strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden kann.

Könnt das jemand für mich PRÜFEN??

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Anonymous

unregistriert

9

Mittwoch, 16. März 2005, 17:03

so ist es...
Sobald man was genau wissen möcht, braucht man eine unabhängige
Kommission zur Überprüfung. Bis die wieder zustand kommt, ist alles
Schnee von gestern....

Drum find ich pleamplate Dahinvegetierer irgendwie beneidenswert.
Die Umständ bleiben die Gleichen, nur habns Kopferlweh vom Biertschi
oder vom 1/4 terl :D, oder vom z'laung fernschaun, aber denen hilft
a Gewadal.

Anonymous

unregistriert

10

Mittwoch, 16. März 2005, 17:13

gotteslästerung finde ich von haus aus respektlos und "überflüssig"!
ob ich nun an gott, die sonne, an "irgendwas" oder gar nichts glaube... das ist eh die ganz persönliche entscheidung des einzelnen individuums.
und solange es es keinen zwang gibt, dieses - oder jenes zu glauben, im auftrag des glaubens anderen menschen schaden zuzufügen, sie zu verfolgen, zu quälen, oder gar zu "töten" -
so lange kann es mir ja egal sein, besser gesagt: es geht mich überhaupt NICHTS AN, was mein nachbar glaubt.

daher fällt mir auch im traume nicht ein, andersdenkende -GLAUBENDE zu verhöhnen, oder über ihren glauben, ihren *gott* zu lästern.
das gebietet schon der respekt vor dem freien willen des denkfähigen menschen.

Thema bewerten