Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Mittwoch, 22. August 2007, 20:42

Zitat von »"Maria"«

warun sind immer fast nur männer gegen die sterilisation?



@ Maria

Da ist vielleicht schon was Wahres dran und ich glaube dass bei den meisten Männern - bei mir ist es jedenfalls so - der Sexualtrieb gleich nach dem Trieb zum Überleben kommt. Gut möglich dass sogar das eine das andere braucht und sich vermengen. Der Sexualtrieb ist aus meiner Sicht auch ein Trieb zum Überleben.

Und dennoch gibt es plausible Argumente gegen Sterilisationen. Warum sterilisieren wenn's nicht hilft? Einzig bei Sexualstraftätern bei welchen ausschliesslich nur der Sexualtrieb im Delikt endete wäre dies sinnvoll. Aber bei den wenigsten Sexualstraftaten ist dies der Fall. Da wo es "nur" um den Trieb geht, da gehen die Männer - sofern sie Schwierigkeiten haben eine Frau zu finden - ohnehin zu einer Prostetuierten. Die überwiegende Zahl der Sexualtäter handelt jeoch aus viel anderen Motiven, welche sie aber in grausamer Weise mittels Sexualtrieb äussert.


Zitat von »"Maria"«

schlummert da nicht etwa bei so manchen was?


Jetzt wird's intim! Deswegen gib ich mal ein Aussage von einer Psychologin wider. Sie meinte, dass Therapeutinnen von Sexualstraftätern sich in einer potentiellen Opferrolle wiederfinden. Liegt ja auch auf der Hand, der Täter erzählt dieser Frau - welche zwar geschult aber trotzdem ihren natürlichen Ängsten ausgeliefert ist - wie und wo er ein Opfer suchte. Plötzlich bemerkte die Psychologin wie diese Erzählungen der Täter sie im Alltag ängstigte. Sie vermeidete es folglich nachts alleine durch eine Park zu gehen usw. usw.

Bei Therapeuten ist es genau das Gegenteil. Diese finden sich nicht in der potentiellen Opferrolle sondern in der potentiellen Täterrolle wieder. Der Täter erzählt wieder seine Geschichte, wie er der Frau die Kleider runter riss, in sie eindrang usw. und der Therapeut sieht ja nicht wie die Frau leidet, denn er hört ja momentan nur die Erzählung. Und wenn ein Mann dann sagt, dass hat jetzt gar nichts in ihm bewegt, so lügt er. Das heisst aber noch lange nicht, dass man dann ein Vergewaltiger ist.

Und ich bin immer vorsichtig wenn dann Männer (bei Frauen ist es wie geschildert etwas anderes) sich am lautesten äussern und schreien, "die gehören ewig in den Knast und alles mögliche abgehackt." Da frage ich mich doch, "machen sich da irgend welche Ängste bei den Männern breit von denen man sich ganz schnell befreien will indem man eben schreit?"
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 22. August 2007, 21:52

Re: Polizeioberst u. Erzieher sind Kinderpornokonsumenten

ja der mensch ist ein wunder, manche sind wundersam!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

23

Mittwoch, 22. August 2007, 23:05

Zitat von »"Maria"«

ja der mensch ist ein wunder, manche sind wundersam!


Das kannst Du laut sagen. Ich finde das viele Straftaten und gerade die extremen Grausamkeiten darauf zurück zu führen sind, weil Menschen sich Schämen ihre Gefühle/Wünsche zu äussern, sich nicht trauen über ihre Probleme zu reden und vor allem allen Ärger/Demütigungen runterschlucken. Und wenn sie dann explodieren ist es für uns so unbegreiflich dass ein Mensch so etwas tun kann. Deswegen sagen wir dann gerne Bestie, "weil was soll der mit mir als Mensch gemein haben?"

Leute welche vergewaltigen oder gar Kinder töten, sind im Alltag ja keine Helden oder fallen sonst (auf den ersten Blick) auch nicht auf. Das sind ja in der Regel graue Mäuse und wenn sie dann so schreckliche Taten begehen heisst es von der Nachbarschaft, "das hätten wir uns nicht gedacht, der war immer so ruhig" usw. Aber das sind ja nur Fehlinterpretationen von uns!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

24

Mittwoch, 22. August 2007, 23:31

Hallo Maria

Es gibt leider Männer die wie Hasen denken und leider nicht so oft
welche, die ganze Kerle sind.

Normalerweise muss ein Mann der von einer Kindes oder Frauenvergewaltigung hört alle seine Haare aufstellen
und die Opfer schützen wollen.
Dass das nicht der Fall ist oder leider nicht ide Norm,
spiegelt sich in den Opferzahlen wieder.

Nur echte Männer, wissen dass der gewollte
und gleichberechtigte Sex,
der ist, wo er mehr davon hat.

Gruß Eva
Ps:
Bin ich was froh kein Mann sein zu müssen
und nicht vom eigenen Pimmel
beherrscht zu werden.
:zkugel:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

25

Mittwoch, 22. August 2007, 23:36

Zitat

Bin ich was froh kein Mann sein zu müssen
und nicht vom eigenen Pimmel
beherrscht zu werden.


@ Eva Nowatschek

Der würd dir vielleicht noch ganz gut stehen!
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 22. August 2007, 23:40

Zitat von »"Santa"«

Der würd dir vielleicht noch ganz gut stehen!


:shock: :lol:

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 23. August 2007, 00:51

Re: Polizeioberst u. Erzieher sind Kinderpornokonsumenten

Das sind ja in der Regel graue Mäuse und/oder feine herren oder kuttenbrunzer!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

28

Donnerstag, 23. August 2007, 11:25

Maria


Die denken wir hätten einen penisneid.
Oh Mann, dieses Stück dürfte ..................

Gruß Eva
Ps:
Ich denke Du weißt was ich fertigschreiben wollte.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Maria

Lieber Hydrokultur als gar keine Bildung!

  • »Maria« ist weiblich
  • Private Nachricht senden

29

Donnerstag, 23. August 2007, 11:29

Re: Polizeioberst u. Erzieher sind Kinderpornokonsumenten

neid auf das lästig herunterhängende...dingsbums....aber net wirklich!
Ein wacher Geist weiß das in der Rache nichts als Zerstörung liegt.

30

Donnerstag, 23. August 2007, 17:05

Servus Maria

Wenn diese Zeug zu viel herumhängt
oder wer damit nicht verantwortungsbewußt umgehen kann.
Na dann, schnipp und weg ist er.


Thema bewerten