Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. August 2007, 19:14

Eine lückenlose Aufklärung um jeden Zweifel zu vermeiden, wäre schon dienlich - doch das wollen die Brüder nicht und weinen mit verbrannten Händen herum, dass jeder der Ordentlichkeit bei einer Spendenaktion verlangt, dem armen, kleinen, unschuldigen Hascherl keine Besserung gönnt.

Ich habe versprochen, dass ich mich nach dem Urlaub um die Sache kümmern werde - denn mir war es schon wichtig, dass das Kind profitiert! Wenn die Erwachsenen vermutlich lügen oder ungeprüft Hände ins Feuer legen, dann ist das deren Problem

  1. Spendenliste
  2. geschwärztes Gutachten
  3. das mit den Bildern ist eh schon eindeutig (daneben)
  4. Sammlungsanzeige
  5. Warum grade zur Hochsaison?
  6. Warum wurden die anderen Angebote nicht mitdiskutiert, anstatt nur bissige Fetzerein?
  7. Warum lässt sich Füchsin von dem Helfergfrast offensichtlich aufhussen? Denn sonst hätte sie hier etwas deponiert.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Donnerstag, 23. August 2007, 19:29

Re: Sarahs Kur-Erfolg?

Uhhhhh, ich denke, da gibt es schon einen längere Vorgeschichte. Im TS wird auch nicht alles so als Gegeben hingenommen.

Ich denke, diese Diana hat wohl den Stein ins Rollen gebracht. Doch bei allen Ressentiments, sollte trotzdem auf die Würde und die Unversehrtheit des Kindes gedacht werden.

Doch tatsächlich, Sparsamkeit und gute Organisation hätten ein gutes Licht auf die Sache gelenkt.

Friedlich bleiben! Zorn bringt in so einer Sache überhaupt nichts.

Ma, so tolle Smilies - ich bin ja so verspielt! :poptuschi:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Donnerstag, 23. August 2007, 19:41

@ naehmlich

Ja den gleichen Stuss was Du nun geschrieben hast, hören wir täglich von unseren Politikern. "Ja es sind ein paar Kleinigkeiten falsch gelaufen, aber das nützt jetzt keinen was. Wir müssen vorwärts schauen und weiter hlefen!"

Bei so viel Naivität frage ich mich, warum machst net gleich eine neue Sammelaktion?

Der einzig wirkliche Weg wie man dem armen Hascherl helfen könnte wäre, sie und ihre Mutter aus den Dunskreis dieser Falotten zu befreien.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

14

Donnerstag, 23. August 2007, 19:46

Re: Sarahs Kur-Erfolg?

Santa

Ich wollte kein Wasser ins heisse Fett gießen - ich wollte nur hinweisen, dass einfach nur souverän und stichhaltig argumentiert werden soll.

Mir ist im TS schon aufgefallen, dass die Füchsin da eher überrannt wurde und ich glaube nicht, dass sie das so wollte. Ichhabe das sogar irgendwo erwähnt.

15

Donnerstag, 23. August 2007, 20:00

irgendwer muss ja herumgeraunzt haben, dass die sarah neurodermitis hat, also kann es sich nur um die füchsin handeln, sonst wären die anderen nie auf die idee einer spendenaktion gekommen

urlaub auf kosten von anderen wäre das letzte was ich angenommen hätte, wenn dann um dieses geld schon eine ordentliche behandlung
wenns die neurodermitis weg ist, dann hat sie sowieso nicht viel gehabt

aber ihr könnt gerne ien spendenkonto für mich eröffnen, san eh lauter gsopfte hier
und zwar für eine malediven reise, es reicht wenn ihr das geld nächstes jahr beisammen hobts, heuer leist ich mir nur mehr ein paar tage kroatien

16

Donnerstag, 23. August 2007, 20:02

Zitat von »"naehmlich"«

ich wollte nur hinweisen, dass einfach nur souverän und stichhaltig argumentiert werden soll.


@ naehmlich

Um das geht's mir auch und es muss alles aufgeklärt werden. Dazu ist aus meiner Sicht allerdings auch nötig, dass die Füchsin ihrerseits dabei mitehelfen soll. Immerhin haben wir schon Ende Sommer und das Christkindl steht ja auch schon wieder vor der Tür! Bin aber guter Dinge, dass wir bis dahin mehr wissen werden.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Donnerstag, 23. August 2007, 20:07

Re: Sarahs Kur-Erfolg?

Wenn es Unregelmäßigkeiten gegeben haben sollte, dann ist doch der naheliegendste Weg eine Prüfung durch die zuständige Behörde.

Weiß man was über die Kosten/Spendenhöhe?

18

Donnerstag, 23. August 2007, 20:26

@ naehmlich

Da müsste man sich zuerst einmal an die Polizei wenden, das wäre der einfachste Weg. Immerhin geht es hier nicht um irgendwelche zivilrechtlichen Forderungen. Es handelt sich somit um ein Antragsdelikt welches sich vom Offizialdelikt nur dahingehend unterscheidet, dass die Anzeige nicht von einer Behörde sondern von einer Person kam. Sollten wirklich falsche Tatsachen vorgespiegelt worden sein um an Spendengelder zu gelangen, handelt es sich aus meiner Sicht um Betrug (siehe unten).

Jedenfalls wäre die Polizei verpflichtet die Anzeige aufzunehmen und an die Staatsanwaltschaft zu übergeben wo Vorerhebungen erhoben werden. Der Vorteil an dieser Vorgangsweise ist, dass man selbst keine Kosten und keine Mühen hat weil es sich um ein Antragsdelikt handeln würde. Ob dann dabei etwas raus kommt, ist ein andere Frage, aber die Fotos sprechen schon für sich.



§ 146 Betrug

Wer mit dem Vorsatz, durch das Verhalten des Getäuschten sich oder einen Dritten unrechtmäßig zu bereichern, jemanden durch Täuschung über Tatsachen zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung verleitet, die diesen oder einen anderen am Vermögen schädigt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen zu bestrafen.


§ 147 Schwerer Betrug

(1) Wer einen Betrug begeht, indem er zur Täuschung

1. eine falsche oder verfälschte Urkunde, ein falsches, verfälschtes oder entfremdetes unbares Zahlungsmittel, falsche oder verfälschte Daten, ein anderes solches Beweismittel oder ein unrichtiges Meßgerät benützt,*)

2. ein zur Bezeichnung der Grenze oder des Wasserstands bestimmtes Zeichen unrichtig setzt, verrückt, beseitigt oder unkenntlich macht oder

3. sich fälschlich für einen Beamten ausgibt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.

(2) Ebenso ist zu bestrafen, wer einen Betrug mit einem 2 000 Euro übersteigenden Schaden begeht.

(3) Wer durch die Tat einen 40 000 Euro übersteigenden Schaden herbeiführt, ist mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren zu bestrafen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 23. August 2007, 21:02

Re: Sarahs Kur-Erfolg?

@ Santa

Das ist jetzt schon sehr heftig. Ich habe ja viel mit Egomax, bossierer und Füchsin geschrieben. Dabei waren eigentlich nur Egomax und Bossierer völlig unflexibel. Bossierer ist da der Chef glaub ich, der sich auch :pillepalle:: äußerte.

Er kotzt mich wirklich an. Allein schon, dass er verlangte, ich solle alle Threads zusammenfügen! Warum wohl? Um die Übersicht leichter zu verlieren? Förderung der Intransparenz.

Wenn das Kind nicht wäre, hätte ich ohnehin schon Anzeige erstattet.

Ich denke jetzt mal nach.

20

Donnerstag, 23. August 2007, 21:08

@ ASY

du irrst, die aktion wurde von ego ins leben gerufen, bossi war nur kontoverwalter, da ego nicht in österreich wohnt
lg. str.

nicht jeder, der stroh im kopf hat ist ein bauer

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten