Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 31. August 2007, 15:02

Schweden: Mohammed als Hund

Zitat von »"die Presse"«

Prophet Mohammed als Hund - Streit um schwedische Karikatur

31.08.2007 | 11:50 | (DiePresse.com)...fertig lesen

Pakistan und Iran protestieren gegen die Karikatur einer schwedischen Zeitung, in welcher der Kopf des Propheten Mohammed auf einem Hundekörper sitzt.


Und weiter geht die Hatz, einer Religionsgemeinschaft Salz in die Wunden zu streuen! Es ist klar, dass das aus einem der vielen europäischen Israels - nämlich Schweden - kommen musste. :pfui:

Es ist traurig, dass ich allumfänglich zugeben muss, auf einem kriegerischen Verbrecherkontinent geboren worden zu sein. :schulter:

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 31. August 2007, 17:25

Die beiden Länder sollen sich um das Elend kümmern, das in ihren Ländern herrscht, darüber wird Mohammed traurig sein, eine Karikatur ist ihm sicher wuascht.

3

Freitag, 31. August 2007, 18:33

Nicht nur Karikaturen sondern ebenfalls Abbildungen Mohammeds sind im Islam strengstens verboten. Einzig ein paar sehr sehr kleine Gruppierungen des europäischen Islams (meist in Albanien) geben Mohammed bildlich wieder. Hier muss allerdings hinzugefügt werden, dass die Imame dieser Gruppierungen den Koran kaum in arabischer Sprache beten können.

Ich persönlich glaube an überhaupt keinen Gott aber ich habe auch nichts dagegen, wenn Menschen in die Kirche gehen und halte mich diesbezüglich überhaupt sehr zurück, weil ich keine gläubigen Menschen beleidigen möchte.
Aber ich weiss nicht warum man ständig auf diese Art provozieren muss. Wenn man mit Muslimen Probleme hat, dann sollte man schauen, diese zu lösen aber nicht ausweichend auf solche Beleidigungen zurück greifen.
Die glücklichen Sklaven
sind die
erbittertsten Feinde der Freiheit!

Marie von Ebner-Eschenbach

4

Montag, 3. September 2007, 08:59

die sollen doch endlich ihr maul halten. woher wollen die wissen wie der kinderficker ausgesehen hat wenn keiner den bildlich darstellen darf?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

5

Montag, 3. September 2007, 09:06

@ viertel
Mohammet war ein Kinderficker? Wie kommst du auf sowas?
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

6

Montag, 3. September 2007, 09:24

Re: Schweden: Mohammed als Hund

warum schreibt er Kinder...., weil lt. Koran Mohammeds erste Frau bei der
Hochzeit 9 Jahre alt war...

7

Montag, 3. September 2007, 09:28

wie alt war Mohammed zu dem Zeitpunkt, und ist die Ehe auch zu dem Zeitpunkt vollzogen worden?
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

8

Montag, 3. September 2007, 09:44

Re: Schweden: Mohammed als Hund

jedenfalls mehr als doppelt so alt, aus dieser Ehe entstammt sein einziges
Kind, eine Tochter aber wie gesagt lt. Koran...sobald Blut fließt...kann ein
Mädchen verheiratet werden, kommt ja vor daß schon eine 9jährige die Regel hat. Ehen mit 12jährigen sind im Islam nix besonderes, auch der
Ayatollah K. hat mit über achtzig eine 15jährige geehelicht. Aber trotzdem
würde ich den Ausdruck Kinder.... nicht verwenden.
Mfg

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Montag, 3. September 2007, 09:54

Jetzt weiß ich gar nicht was ich dazu sagen soll.

Das ist natürlich ein völlig wahnsinniges Gesetz. Oder darf man in dem Zusammenhang das Wort "wahnsinnig" auch nicht verwenden?

War Mohammed zu dem Zeitpunkt schon "erleuchtet", oder ist ihm das erst später passiert?
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Montag, 3. September 2007, 10:02

@ abi haSchual

Einen ähnlichen und mE verwerflicheren Passus findet sich doch auch im Talmud, warum wird dieser nie so heftig diskutiert:

Zitat

Kidduschin 10a: Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet. Thema: Entwertung des Kleinkind-Mädchens. [N]
RS Bewertung: Dieser Text findet sich bei G6-532 an der angegebenen Stelle wie auch sonst mehrfach im Talmud:


http://www.sgipt.org/medppp/auserw/mat02.htm

Hier noch zur Lektüre:
Mohammed und die Frauen

Thema bewerten