Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 7. September 2007, 10:09

PVA versichert Halbwaisen!

Ich kenne in unserem ganz nahen Familienkreis ein Halbwaisenkind, welches mir berichtete, dass es bei der Pensionsversicherungsanstalt versichert sei.

Ist dann bei Sarah die WGKK nicht die total falsche Stelle wegen des Kurantrags?

http://www.pensionsversicherung.at/mediaDB/113746.PDF

Wer kennt sich da aus?

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

2

Freitag, 7. September 2007, 10:28

Das ist natürlich ein Hammer!

Vielleicht weiß das die Füchsin gar nicht?
Man muss einem Menschen die Wahrheit hinhalten, dass er wie in einen
offenen Mantel hineinschlüpfen kann, und nicht wie einen nassen Lappen um
die Ohren hauen.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 7. September 2007, 10:48

@ Minerva

In der Tat, das wäre natürlich eine Nachlässigkeit der WGKK, die das doch wissen müsste.

Nach fernmündlicher Erkundigung bei der PVA kann ich sagen, dass von der PVA schon Kuren bewilligt werden.

4

Freitag, 7. September 2007, 11:15

Zitat von »"ASY"«

@ Minerva

In der Tat, das wäre natürlich eine Nachlässigkeit der WGKK, die das doch wissen müsste.

Nach fernmündlicher Erkundigung bei der PVA kann ich sagen, dass von der PVA schon Kuren bewilligt werden.


Soviel ich weiss, führt die PVA die Kuren (Rehab) durch, die die Krankenkassen bewilligen (und bezahlen) müssen. Die Krankenkasse hat nur ein Rehab besessen, in Perchtoldsdorf, das mittlerweile schon seit Jahren geschlossen ist. Die PVA hat mindestens 10 solcher Rehabilitationszentren (von einer Kur spricht nur der Volksmund). Denke mir, die PVA wird eine eigene Webseite führen ?
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. September 2007, 11:17

@ wdkh243

Du scheinst da eher der Profi zu sein! Aber der Link der PVA Webseite steht doch da!

6

Freitag, 7. September 2007, 11:41

Zitat von »"ASY"«

@ wdkh243

Du scheinst da eher der Profi zu sein! Aber der Link der PVA Webseite steht doch da!



Schon, hier gehts aber nur um die Waisenrente. Suche eine Webseite über die Rehabzentren.
Jeder Pensionist muß auch einen Krankenkassenbeitrag leisten. So glaube ich auch ein Waisenrentner/in,doch ob daraus ein Leistungsanspruch entsteht bezweifle ich, weiß es aber nicht.
Doch fahren auch Pensionisten auf "Kur"(zB. Eisenbahner), das weiß ich sicher.
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. September 2007, 11:48

@ wdkh243

Mir hat eine Dame von der PVA erklärt, dass Halb- und Vollwaisen bei der PVA versichtert sind und darum auch die PVA für Rehab verantwortlich ist. Ich kann nur das Gesagte wiederholen.

Nun ergibt sich die Frage, warum die Füchsin über die WGKK zetert, so doch die PVA zuständig ist, zumal auch die PVA für Rehab-Kosten aufkommt.

So habe ich das verstanden.

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 7. September 2007, 15:30

Re: PVA versichert Halbwaisen!

Ich habe bei der PVA angefragt.....es werden nur Rehabilitationsmassnahmen für Erwachsene bezahlt, um diesen einen Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen....zumindest wurde mir das so gesagt. Und ich habe mich nicht mit einer Antwort zufrieden gegeben, sondern mehrmals nachgefragt(telefonisch).


Jetzt habe ich noch diese Aussage gefunden, die mich wieder erstaunt - doch vielleicht kann man da Aufklärung erschaffen.

Wenn es richtig sein sollte, das die PVA der Versicherer des Kindes ist, dann muss doch auch die PVA für die Bezahlung solch eines Aufenthaltes aufkommen.

Ich muss sagen, ich bin schon wieder total verwirrt.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

9

Freitag, 7. September 2007, 16:35

Re: PVA versichert Halbwaisen!

Zitat von »"ASY"«

Ich habe bei der PVA angefragt.....es werden nur Rehabilitationsmassnahmen für Erwachsene bezahlt, um diesen einen Wiedereinstieg ins Berufsleben zu ermöglichen....zumindest wurde mir das so gesagt. Und ich habe mich nicht mit einer Antwort zufrieden gegeben, sondern mehrmals nachgefragt(telefonisch).


Jetzt habe ich noch diese Aussage gefunden, die mich wieder erstaunt - doch vielleicht kann man da Aufklärung erschaffen.

Wenn es richtig sein sollte, das die PVA der Versicherer des Kindes ist, dann muss doch auch die PVA für die Bezahlung solch eines Aufenthaltes aufkommen.

Ich muss sagen, ich bin schon wieder total verwirrt.


Die PVA bezahlt für niemand eine Rehab. Weder für Erwachsene, noch für Kinder. Bezahlt wird immer von der GKK. Die PVA führt die Rehab (Kur) nur durch. Das ist eine reine Aufgabenverteilung, da diese (auch die Unfallversicherungsanstalt - UVA) in der Sozialversicherung zusammengefasst sind.
Ein Rechtsanspruch besteht auf eine Rehab nicht!
Für Kinder unter 14 Jahren gibt es überhaupt keine Rehab mehr, da diese Möglichkeit von der WGKK gänzlich gestrichen wurde.
In der Praxis schaut das so aus :Der Hausarzt beantragt, der Patient geht zum Chefarzt (GKK)- dieser bewilligt (oder lehnt ab), die PVA gibt dir einen Termin und bestimmt wo (Wenn möglich, werden Patientenwünsche berücksichtigt) und führt die Rehab durch (dort wird der Selbstbehalt eingehoben), die GKK bezahlt.
QUELLE : PVA der Arb. u. Ang.
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

ASY

33.333 Beiträge sind genug

  • »ASY« ist männlich
  • »ASY« ist der Autor dieses Themas
  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. September 2007, 16:54

Re: PVA versichert Halbwaisen!

@ wdkh243

Dann ist es immerhin noch interessant, dass für einen gewaltigen und trägen Verwaltungsapparat immer noch Geld da ist, während die Verplichtungen immer mehr gekürzt werden. Ich denke, dadurch wird das Wahlvieh bei Laune gehalten.

Es ist doch erschütternd, dass die nützliche Behandlung einer äußerst lästigen Krankheit vom Alter des Opfers abhängig gemacht wird. Was soll dieser Unfug? :krank

Ähnliche Themen

Thema bewerten