Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Zeitwort Nachrichten Diskussionsforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

11

Freitag, 7. September 2007, 19:28

@ ASY

im kinderalter könnte man krankheiten vielleicht so lindern, dass als erwachsener eine bessere lebensqualität gegeben wäre, aber daür werden unmengen für unnütze arznei bezahlt, bzw soll man kinder mit gesundheitsschädlichen salben und pillen behandeln, die zwar etwas linderung bringen, aber andere organe schädigen
lg. str.

nicht jeder, der stroh im kopf hat ist ein bauer

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

12

Freitag, 7. September 2007, 19:55

@ ASY
Die Verwaltungskosten der österreichischen PV betragen 1,8%.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

13

Freitag, 7. September 2007, 20:17

Re: PVA versichert Halbwaisen!

Zitat von »"ASY"«

@ wdkh243

Dann ist es immerhin noch interessant, dass für einen gewaltigen und trägen Verwaltungsapparat immer noch Geld da ist, während die Verplichtungen immer mehr gekürzt werden. Ich denke, dadurch wird das Wahlvieh bei Laune gehalten.

Es ist doch erschütternd, dass die nützliche Behandlung einer äußerst lästigen Krankheit vom Alter des Opfers abhängig gemacht wird. Was soll dieser Unfug? :krank


Der Verwaltungsaufwand der WGKK liegt bei rund 3%. Bei den privaten Versicherungen an die 25%. Die Kuraufenthalte für Kinder sind deßhalb so kostenintensiv,weil eine Begleitperson dazukommt.
Strizzi hat schon einmal geschrieben warum diese Kuren für Kinder eingestellt werden mußten. Bin neugierig wie lange diese Möglichkeit, auf Kur zu fahren, überhaupt noch besteht. Überall im Gesundheitsbereich wird gespart, gekürzt, zusammengelegt, abgeschafft.
Ohne Zusatzversicherung bist jetzt schon arm dran, aber nicht jeder kann sich eine solche auch leisten. Der Weg führt unaufhörlich in eine Zwei,- wenn nicht gar Dreiklassen - Medizin. Traurig!
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

14

Sonntag, 9. September 2007, 03:44

...die Salzburger Gebietskrankenkasse schreibt Gewinn nach Gewinn. Was machen die Anderen falsch??
Alles VollXXXXXXX?? Kann sein.
In meinen Augen sind die Krankenkassen nicht weit entfernt von krimXXXXXX XMachenschaften.
° Phanthasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt °

15

Sonntag, 9. September 2007, 10:04

Re: PVA versichert Halbwaisen!

Zitat von »"wdkh243"«

Strizzi hat schon einmal geschrieben warum diese Kuren für Kinder eingestellt werden mußten. Bin neugierig wie lange diese Möglichkeit, auf Kur zu fahren, überhaupt noch besteht. Überall im Gesundheitsbereich wird gespart, gekürzt, zusammengelegt, abgeschafft.
Ohne Zusatzversicherung bist jetzt schon arm dran, aber nicht jeder kann sich eine solche auch leisten. Der Weg führt unaufhörlich in eine Zwei,- wenn nicht gar Dreiklassen - Medizin. Traurig!


@ wdkh243

Kuraufenthalte wird es wohl so lange geben wie Kurhotels in engen oder erweiterten Besitz der Kassen sind. Das ausgegebene Geld wandert von der linken in die rechte Jackentasche und Selbstbehalte sorgen für ein zusätzliches Körberlgeld. :D

16

Sonntag, 9. September 2007, 10:34

@ Atlan
Nach dieser Ansich sollte man die Kuren komplett einstellen.

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

17

Dienstag, 11. September 2007, 11:26

Was ich jetzt in dieser Diskussion nicht ganz verstehe ist folgendes:

Von meiner Mutter (die inzwischen pensioniert ist) und vielen ihrer Freunden, Bekannten und Verwandten weiß ich, dass seit einigen Jahren für einen "Kuraufenthalt" geradezu Pensionisten angeworben werden. Genau genommen seit ein Selbstbehalt zu zahlen ist, darauf hin viele auf ihr Recht auf Kur verzichtet haben (Gratisurlaub war anscheinend beliebter) und viele Betten oder Einrichtungen unzureichend ausgelastet waren.

Wer schon einmal einen Kuraufenthalt hatte, dem wurde pünktlich zweijährlich ein Schreiben geschickt, worin darauf hingewiesen wurde, dass die Möglichkeit zur Kur bestehen würde - diese auch in jedem Fall (in meinem Umfeld) anstandslos bewilligt wurde.

Komisch :kopfkratz: :schulter:
Gedanken sind Deine wahre Macht - wenn Du Gedanken verstehst, bist Du wahrhaft mächtig !

18

Dienstag, 11. September 2007, 14:05

Zitat von »"keltenhammer"«

...die Salzburger Gebietskrankenkasse schreibt Gewinn nach Gewinn. Was machen die Anderen falsch??
Alles VollXXXXXXX?? Kann sein.
In meinen Augen sind die Krankenkassen nicht weit entfernt von krimXXXXXX XMachenschaften.


@keltenhammer

Einer der Gründe, warum eine Zusammenlegung der GKK, die sich seinerzeit die ÖVP/FPÖ-Regierung auf ihre Fahnen geheftet hatte, gescheitert ist. Die GKK führen nur einen Gesetzesauftrag durch, der ihnen vom Hauptverband der Sozialversicherungsträger vorgegeben wird, deren übergeordnete Stelle das Sozialministerium ist.
Die GKK sind also in ihren Entscheidungen sehr eingeengt. Zu etweigen Machenschaften bleibt da kein Zwischenraum, speziell weil der Obmann der WGKK vom Hauptverband entsandt wird.

MfG wdkh243
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

19

Dienstag, 11. September 2007, 14:26

Re: PVA versichert Halbwaisen!

Zitat von »"Atlan"«

@ wdkh243

Kuraufenthalte wird es wohl so lange geben wie Kurhotels in engen oder erweiterten Besitz der Kassen sind. Das ausgegebene Geld wandert von der linken in die rechte Jackentasche und Selbstbehalte sorgen für ein zusätzliches Körberlgeld. :D


@Atlan

Die Kassen besitzen weder Kurhotels noch schließen sie Verträge mit solchen ab. Das ist ausschließlich die Aufgabe der PVA. Jedoch besitzt die PVA eine Anzahl von Rehab-Zentren, die auch als Geldanlage dienen. Die WGKK hat als Wertanlage einige Wohnanlagen in Wien besessen, die schon vor ca. 20 Jahren veräußert werden mußten, um die Verluste zu reduzieren.
Mit der "Geldwanderung" hast Du insofern Recht, da sowohl die GKK als auch die PVA dem Hauptverband d.SV unterstehen.

MfG wdkh243
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

20

Dienstag, 11. September 2007, 15:07

Rehab/Kur

Zitat von »"Die Kratzbürste"«

Was ich jetzt in dieser Diskussion nicht ganz verstehe ist folgendes:

Von meiner Mutter (die inzwischen pensioniert ist) und vielen ihrer Freunden, Bekannten und Verwandten weiß ich, dass seit einigen Jahren für einen "Kuraufenthalt" geradezu Pensionisten angeworben werden. Genau genommen seit ein Selbstbehalt zu zahlen ist, darauf hin viele auf ihr Recht auf Kur verzichtet haben (Gratisurlaub war anscheinend beliebter) und viele Betten oder Einrichtungen unzureichend ausgelastet waren.

Wer schon einmal einen Kuraufenthalt hatte, dem wurde pünktlich zweijährlich ein Schreiben geschickt, worin darauf hingewiesen wurde, dass die Möglichkeit zur Kur bestehen würde - diese auch in jedem Fall (in meinem Umfeld) anstandslos bewilligt wurde.

Komisch :kopfkratz: :schulter:


@Die Kratzbürste

So komisch und kopfkratz finde ich diese Werbeaktion nicht. Eine Kur kostet immerhin ca. 6000.-€ ! Wenn ein Bett nicht belegt ist, verliert die PVA das Geld und das Personal wäre auch nicht ausgelastet.
Du schreibst : Wer schon einmal einen Kuraufenthalt hatte ... Das setzt voraus, daß Deine Mutter ein Leiden hatte (oder noch immer hat), das eine Rehab notwendig machte.
Natürlich hat die Erhöhung des Selbstbehaltes dazu beigetragen, daß die Möglichkeit einer Kur nicht mehr in dem Ausmaß angenommen wird wie früher, wo es monatelange Wartezeiten gab.
MM nach ist aber die angespannte Situation am Arbeitsmarkt ein Hauptgrund dafür, daß sowohl die Krankenstände, als auch die Inanspruchnahme von Kuren rückläufig sind.
Wenn das Geld auch im Kreis läuft, ein nicht belegtes Rehabzentrum wird zugesperrt. Das wiederum bringt den Gemeinden (den Geschäftsleuten), wo ein Rehab angesiedelt ist, Ausfälle in Millionenhöhe.

MfG. wdkh243
Trost gibt Dir in manchen Dingen - Ritter Götz von Berlichingen !

Die Werbung ist nur für Gäste sichtbar!

JonDonym anonymous proxy servers

IP-Check

Ähnliche Themen

Thema bewerten